Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Spezielle Themen über das Gericht

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Die Konsequenz und der Ausgang der Ablehnung von Gottes Arbeit des Gerichts in den letzten Tagen

Die Konsequenz und der Ausgang der Ablehnung von Gottes Arbeit des Gerichts in den letzten Tagen

Alle Menschen, die Gottes Werk der letzten Tage erfahren haben, können deutlich erkennen, dass sie nur, wenn die zutiefst verderbte Menschheit Gottes Gericht und Züchtigung erfährt, imstande sein werden, wahre Erkenntnis von Gottes gerechter Disposition zu erreichen und Änderungen in der Lebensdisposition zu erzielen. Nur auf diese Weise kann die Menschheit dem Willen des himmlischen Vaters folgen, all ihr Bemühen für die größte Ausbreitung des Königreichsevangeliums einsetzen und Anteil haben an den Widrigkeiten, dem Königreich und der Langmut Christi. Nur auf diese Weise kann die Menschheit berechtigt sein, das Königreich des Himmels zu betreten. Die Rückständigkeit und Verderbtheit all jener an den Herrn Jesus Glaubenden, die Gottes Gericht und Züchtigung der letzten Tage nicht angenommen haben und im Zeitalter der Gnade bleiben, werden hauptsächlich in den folgenden zehn Aspekten zum Ausdruck gebracht:

1. Obwohl sie in ihren Herzen glauben, dass es einen Gott gibt, zugeben, dass alle Menschen Sünde besitzen, und häufig beten und ihre Schuld bekennen, haben sie keine wahre Buße oder Veränderung.

2. Sie betonen nur Menschenliebe, haben aber kein Wahrheitsprinzip, was so weit geht, dass sie Dämonen, Satan und böse Geister lieben. Ihre Liebe ist eine verwirrte Liebe.

3. Sie erkennen den wahren Zustand ihrer Verderbtheit und das Wesen ihrer Natur nicht, räumen nur die Sünde ein, erkennen aber nicht deutlich den Kern; sie können sich selbst wahrlich nicht erkennen.

4. Sie können das Wesen der Finsternis und das Böse des Zeitalters nicht deutlich sehen und folgen sogar der Weltströmung des Bösen; sie haben keine Möglichkeit, sich von Satans Einfluss zu befreien.

5. Sie glauben an Gott und beten Priester und berühmte Leute an, sie glauben dem Namen nach an Gott, folgen aber tatsächlich Menschen und unterliegen der Kontrolle von Menschen; sie glauben stur und blind an die Bibel und wandeln auf dem Weg von Antichristen.

6. Sie meinen, dass Gott nur barmherzig und liebend ist, dass Gott, ganz gleich wie viele Sünden die Menschen begehen, ihnen vergeben wird; sie erkennen nicht, dass Gottes Disposition auch Gerechtigkeit, Gericht und Zorn umfasst.

7. Sie verstehen nur die Buchstaben und Sätze der Bibel, verstehen aber nicht Gottes Willen; sie befolgen gern Regeln und können auch Worte und Sätze aus der Bibel fälschlich aus dem Textzusammenhang gerissen zitieren.

8. Sie können mit der Bibel nicht korrekt den geschichtlichen Tatsachen entsprechend umgehen, sie halten die Worte der Apostel für Gottes Worte, was zur Entstehung separater Religionsgemeinschaften führt und heilloses Durcheinander bringt.

9. Sie kennen das Wirken des Heiligen Geistes nicht, behandeln sogar das Werk böser Geister wie das Wirken des Heiligen Geistes, sodass böse Geister die Kirche stören und schädigen und Menschen in die Irre führen.

10. Sie verehren die Bibel, als sei sie Gott, benutzen die Bibel, um Gott zu begrenzen, über Ihn zu urteilen und sich Gott zu widersetzen, suchen die Wahrheit nicht und suchen noch weniger Gottes Erscheinen.

Die oben genannten zehn Ausprägungen reichen aus, um zu erklären, dass an den Herrn Jesus Glaubende, die im Zeitalter der Gnade bleiben, längst gegenüber dem Tempo von Gottes Werk in Rückstand geraten sind. Sie weisen nicht das geringste bisschen Lebenswachstum auf und verbleiben in den frühen Stadien des Gottesglaubens. Sie glauben an Gott, kennen Gott aber nicht, sie widersetzen sich Gott immer noch und verraten Ihn, was sogar so weit geht, dass sie zu einem Feind Gottes werden. Sie haben sich überhaupt nicht von Satans Einfluss befreit und den Maßstab des Heils nicht erreicht. Das ist wirklich eine erbärmliche Tragödie! Denk an das Zeitalter der Gnade, als die zutiefst verderbte Menschheit den Herrn Jesus ans Kreuz schlug. Was genau war die Natur ihres Handelns? Fähig zu sein, den Herrn Jesus, der den Weg des Himmelsreiches verbreitete, dem Teufel auszuhändigen und darüber hinaus auch zu sagen, dass es notwendig war, den Herrn Jesus ans Kreuz zu schlagen, dass sie lieber einen Räuber freilassen und den Herrn Jesus kreuzigen würden: War so eine verderbte Menschheit nicht teuflisch? Nur Dämonen könnten Gott so sehr hassen, dass sie sich in einer tödlichen Fehde mit Gott befinden. Die Hohepriester, Schriftgelehrten und so viele Nachfolger – wer schrie damals einstimmig, dass der Herr Jesus gekreuzigt werden müsse – konnten nur eine Ansammlung von Dämonen sein, die Gott hassten, ist das nicht so? Verdammen nun nicht die meisten Pastoren und Leitenden in der religiösen Gemeinschaft, zusammen mit vielen Gläubigen, auch den Allmächtigen Gott einstimmig? Sind diese nicht Dämonen, die sich gegen Gott stellen? Besonders jetzt, da sich der große rote Drache Gottes Werk wie verrückt widersetzt und es verurteilt, ergreift die religiöse Gemeinschaft Partei für den großen roten Drachen und verbindet sich sogar mit ihm, um sich Gott zu widersetzen, Gott zu verurteilen und Gott zu lästern. Das Menschengeschlecht bezeugt somit, dass die religiöse Gemeinschaft und der große rote Drache zusammen vereint in Satans Lager sind. Die religiöse Gemeinschaft hat sich längst in einen Komplizen Satans verwandelt, der durch und durch erkennen lässt, dass der Kern von „Gott dienen“ der religiösen Gemeinschaft tatsächlich Widerstand gegen Gott ist, was vollends die Worte des Herrn Jesus belegt, die die Pharisäer bloßstellten und beurteilten. Das ist genau der Kern der Verderbtheit und des Bösen der religiösen Gemeinschaft heutzutage. Der Widerstand der religiösen Gemeinschaft gegen Gott gleicht oder übertrifft den der religiösen Gemeinschaft zur Zeit des Herrn Jesus. Sie sind eine gegen Christus eingestellte teuflische Gruppe, die Gott abgelehnt und verurteilt hat, und sie gehören vollends den bösen Mächten Satans. Daraus ist es offenkundig, dass die Verderbtheit des Menschengeschlechts ein Extrem erreicht hat, wo es Christus tatsächlich erneut kreuzigen kann, der in den letzten Tagen Wahrheit verkündet und ein Urteil fällt. Das genügt, um zu zeigen, dass das Menschengeschecht so von Satan verdorben worden ist, dass es sich in Dämonen verwandelt hat. Gottes Werk von Gericht und Züchtigung in den letzten Tagen dient dazu, diese Menschen, die von Satan verdorben worden sind und sich in Dämonen verwandelt haben, zu Menschen zu verändern; das ist so ein schwieriges Werk. Daher ist Gottes angewandte Methode des Gerichts und der Züchtigung in den letzten Tagen, um die Menschheit zu retten, wahrlich die angebrachteste. Die verderbte Menschheit ist nur für die Rettung von Gottes Gericht und Züchtigung geeignet. Die verderbte Menschheit begehrt nicht mehr nur gegen Gott auf und widersetzt sich Ihm, sondern ist vielmehr bereits eine feindliche Macht vor Gott geworden, zu Gottes Feinden geworden und zu Satans Nachkommen, die sich Gott widersetzen. Daher kann die verderbte Menschheit, insbesondere die religiöse Welt, Christus, der die Wahrheit kundtut, um Menschen zu retten, nur als einen absolut unversöhnlichen Feind erachten und es nicht abwarten, Ihn erneut zu kreuzigen, und ist erst dann imstande, ihrem Hass Luft zu machen. Ist es akzeptabel, kein Gericht und keine Züchtigung für so eine verderbte Menschheit zu haben? Es ist absolut nicht akzeptabel. Weil die Menschheit so teuflisch ist und so bösartig, ist sie bereits zu Satans Nachkommen geworden und zu einer sturen bösen feindlichen Macht gegenüber Gott. Daher zu sagen, dass die verderbte Menschheit der Teufel ist, ist treffend ohne das geringste bisschen Übertriebenheit. Tatsächlich sind das Gericht und die Züchtigung Gottes in den letzten Tagen das Werk, Satans Schicksal ein Ende zu bereiten. Ist es wahrscheinlich, dass Gott diesen teuflischen Antichristen der religiösen Gemeinschaft Nachsicht zeigen wird, die sich in tödlicher Fehde mit dem wahren menschgewordenen Gott der letzten Tage befindet? Jeder kann abwarten und sehen, was für ein Anblick es sein wird, wenn die Nationen und Völker der Welt das öffentliche Erscheinen Gottes bezeugen. Warum werden die Völker wehklagen? Dann wird die Wahrheit ans Tageslicht gebracht werden!

Nachdem wir Gottes Gericht und Züchtigung erfahren, können wir eine Tatsache erkennen, dass die Quelle der Wahrheit Gott ist und die Quelle alles Positiven Gott ist. Wo immer es den Bruch und die Verderbtheit Satans gibt und die Sünde des Widerstands gegen Gott, werden Gottes Gericht und Züchtigung gewiss folgen. Wo immer es Gottes Gericht gibt, gibt es das Auftreten der Wahrheit und die Offenbarung von Gottes Disposition. Wahrheit und Gottes Disposition werden während Gottes Gericht und Züchtigung offenbart. Nur wo es Wahrheit gibt, gibt es Gericht und Züchtigung; nur wo es Gericht und Züchtigung gibt, gibt es die Offenbarung von Gottes gerechter Disposition. Wo immer es also Gottes Gericht und Züchtigung gibt, dort finden wir die Fußspuren von Gottes Wirken, und das ist der wahrhaftigste Weg, um Gottes Erscheinen zu suchen. Nur Gott hat die Autorität, Gericht zu verüben, und nur Christus hat die Macht, die verderbte Menschheit zu richten. Dies bestätigt und zeigt, dass der Sohn des Menschen – Christus – der Herr des Gerichts ist. Ohne Gottes Gericht und Züchtigung haben die Menschen keine Möglichkeiten, die Wahrheit zu erlangen, und Gericht und Züchtigung sind, was Gottes gerechte Disposition offenbart, was Menschen die Gelegenheit gibt, Gott zu erkennen. Der Prozess, durch welchen die Menschen die Wahrheit verstehen, ist der Prozess, durch welchen sie Gott erkennen. Die Wahrheit für die verderbte Menschheit ist Gericht, Überprüfung und Züchtigung. Was die Wahrheit offenbart, ist eben Gottes Gerechtigkeit, Majestät und Zorn. Menschen, die die Wahrheit verstehen, können Verderbtheit abschütteln und sich von Satans Einfluss befreien. Das liegt vollkommen an der Kraft und Allmacht von Gottes Worten. Gott rettet die Menschen und vervollkommnet die Menschen, um die Menschen die Wahrheit verstehen zu lassen, um die Wahrheit zu erlangen. Je mehr die Menschen die Wahrheit verstehen, desto mehr erkennen sie auch Gott. Auf diese Weise können die Menschen Verderbtheit beseitigen und heilig werden. Wenn die Menschen die Wahrheit ausleben und in die Wirklichkeit der Wahrheit eintreten, leben sie im Licht, leben in Liebe und leben vor Gott. Das ist das Resultat, das Christus erzielt, indem Er die Wahrheit verkündet und Gericht verübt. In der Tat sind alle Worte, die Gottes sind, die Wahrheit und sind Gericht über das Menschengeschlecht. Ganz gleich in welcher Ära, die Worte, die Gott gesprochen hat, kommen im Gericht zum Tragen. Im Zeitalter des Gesetzes waren Jehova-Gottes Worte Gericht über die verderbte Menschheit. Im Zeitalter der Gnade waren die vom Herrn Jesus gesprochenen Worte Gericht über die verderbte Menschheit. Jetzt, im Zeitalter des Königreiches, wenn in den letzten Tagen Gott das Werk von Gericht und Züchtigung ausführt, ist alles, was der Allmächtige Gott sagt, Gericht und Züchtigung, Zurechtstutzen, Umgang, Prüfung und Läuterung, was letzten Endes das Menschengeschlecht in die Lage versetzt zu erkennen, dass des Allmächtigen Gottes Gericht und Züchtigung der Menschheit Gottes größte Liebe ist. Was Gottes Gericht und Züchtigung dem Menschengeschlecht überbringen, ist Heil, ist Vervollkommnung. Nur, indem man Gottes Gericht und Züchtigung annimmt und dem gehorcht, erlangt man Gottes wahre Liebe und vollständiges Heil. All jene Menschen, die sich weigern, Gottes Gericht und Züchtigung anzunehmen, werden Gottes Bestrafung ausgesetzt sein und versinken in Vernichtung und Verdammung. Genau wie Gottes Worte sagen: „Wenn du nicht den Weg des Lebens verfolgst, der von dem Christus der letzten Tage gegeben wird, wirst du nie die Zustimmung Jesu erlangen. Du wirst nie dafür geeignet sein, durch die Tore des himmlischen Königreiches einzutreten, weil du sowohl eine Marionette, als auch ein Gefangener der Vergangenheit bist. Diejenigen, die von Regeln und Buchstaben kontrolliert werden und von der Vergangenheit gefesselt sind, werden nie das Leben gewinnen können und nie in der Lage sein, das ewige Leben zu erlangen. Anstelle des Wassers des Lebens, das vom Thron fließt, ist alles, was sie erlangen können, trübes Wasser, das seit tausenden von Jahren abgestanden ist. Diejenigen, die nicht mit dem Wasser des Lebens versorgt werden, werden für immer Leichen bleiben, Spielzeuge Satans und Söhne der Hölle sein“ (aus „Nur der Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg zum ewigen Leben geben“).

Das Werk Gottes ist wie mächtig anschwellende Wellen. Niemand kann Ihn aufhalten, und niemand kann Seine Schritte bremsen. Nur diejenigen, die aufmerksam auf Seine Worte hören, Ihn suchen und nach Ihm dürsten, können Seinen Schritten folgen und Sein Versprechen empfangen. Diejenigen, die dies nicht tun, werden einem überwältigenden Unheil und verdienter Strafe unterworfen werden“ (aus „Gott waltet über das Schicksal der gesamten Menschheit“).

aus „Wie man Gottes Werk von Gericht und Züchtigung in den Letzten Tagen erkennt“ in „Sammlung von Predigten – Versorgung für das Leben“

Vorherig:Die religiöse Gesellschaft widersetzt sich dem Allmächtigen Gott und verurteilt Ihn fanatisch; ihr angehäuftes böses Verhalten hat sie bereits zu einer Bastion von Antichristen gemacht. Was sind die Konsequenz und der Ausgang für die religiöse Welt, die Gottes Arbeit des Gerichts in den letzten Tagen ablehnen?