Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugnisse des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 39: Die ganze religiöse Welt hat für zweitausend Jahre geglaubt, dass Gott eine Dreifaltigkeit ist, und die Dreifaltigkeit ist eine klassische Theorie der ganzen christlichen Glaubenslehre. Kann sich die Auslegung der „Dreifaltigkeit“ wirklich behaupten? Existiert die Dreifaltigkeit wirklich? Warum sagt ihr, dass die Dreifaltigkeit der größte Irrtum der religiösen Welt ist?

Antwort:

Ihr alle gründet euer Bekenntnis, dass der Herr Jesus Christus der Sohn Gottes ist, auf die Aufzeichnungen der Bibel, und dann, wenn ihr seht, dass der Herr Jesus zu Gott dem Vater betet, ist das eine weitere Bestätigung für euch, dass der Herr Jesus und Gott miteinander in einer Vater-Sohn-Beziehung stehen. Fügt man dann noch das Zeugnis des Heiligen Geistes und das Zeugnis und die begrenzten Ansichten der Apostel hinzu, dann seid ihr euch sicher, dass Gott die Dreieinigkeit ist. Zweitausend Jahre lang ist sich die religiöse Welt sicher gewesen, dass der eine wahre Gott, der den Himmel und die Erde und alle Dinge schuf, die Dreieinigkeit ist, und zwar nur, weil Gott Mensch wurde, um das Erlösungswerk zu verrichten, und wegen der Missverständnisse, die entstanden, weil Menschen die Wahrheit über die Menschwerdung nicht verstanden. Obwohl viele Menschen spüren, dass die Auslegung über die Dreieinigkeit nicht ganz passt, schränken sie Gott auf diese weit hergeholte Weise ein, da sie die Wahrheit über die Menschwerdung nicht kennen. Wenn der Allmächtige Gott nicht gekommen wäre und die Geheimnisse der Menschwerdung nicht offenbart und dieses Thema nicht auseinandergenommen hätte, das den größten Trugschluss der religiösen Welt seit der Weltschöpfung darstellt, könnte niemand den Fehler in der Auslegung über die Dreieinigkeit erkennen. Tatsächlich hat Gott, seit der Weltschöpfung, nie gesagt, dass Er eine Dreieinigkeit sei, ebenso wenig sagte das der Herr Jesus, und auch der Heilige Geist hat nie bezeugt, dass Gott eine Dreieinigkeit sei – das ist eine anerkannte Tatsache. Die Auslegung über die Dreieinigkeit kam nach dem Kommen des menschgewordenen Herrn Jesus auf, als unter den Menschen ein falsches Gottesverständnis entstand, das von ihrem mangelnden Verständnis von der Wahrheit der Menschwerdung herrührte. In der Bibel sehen viele Menschen den Heiligen Geist bezeugen, dass der Herr Jesus der geliebte Sohn ist, und sie sehen Ihn zu Gott dem Vater beten, und so entstehen Auffassungen und Vorstellungen über Gott, als wäre Gott drei Personen – der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Daher wissen viele Menschen nicht, zu welchem Gott sie beten sollen, noch wissen sie, welcher Gott über alles herrscht und alles entscheidet. Manche Menschen haben das Gefühl, dass es nicht richtig ist, zu einem Gott zu beten, also wollen sie auch die anderen beiden mit dazumischen; manche fühlen sich unbehaglich, wenn sie nur zum Herrn Jesus beten, also müssen sie auch Gott Jehova mit einschließen. Das verwirrt die Menschen und stürzt ihre Herzen ins Chaos. Die damaligen Jünger fragten den Herrn Jesus sogar, was es wirklich mit Gott dem Vater auf sich habe, und der Herr Jesus gab klar zur Antwort: „So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater; wie sprichst du denn: Zeige uns den Vater? Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir?“ (Johannes 14,9-10). „Ich und der Vater sind eins“ (Johannes 10,30). Der Vater und der Sohn sind eins, ein Gott – das ist eine absolute Wahrheit, das steht fest.

Lasst uns sehen, was der Allmächtige Gott sagt: „Wenn jemand unter euch sagt, dass es die Dreifaltigkeit wirklich gibt, dann erkläre Mir, was genau dieser Gott in drei Personen ist. Was ist der Heilige Vater? Was ist der Sohn? Was ist der Heilige Geist? Ist Jehova der Heilige Vater? Ist Jesus der Sohn? Was ist dann mit dem Heiligen Geist? Ist nicht der Vater ein Geist? Ist die Wesenheit des Sohnes nicht auch ein Geist? War das Werk Jesu nicht das Werk des Heiligen Geistes? Wurde Jehovas Werk damals nicht durch einen Geist ausgeführt, der derselbe wie der von Jesus war? Wie viele Geister kann Gott haben? Deiner Erklärung nach sind die drei Personen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes eins; wenn dem so ist, gibt es drei Geister, aber drei Geister zu haben, bedeutet, dass es drei Götter gibt. Dies bedeutet, dass es nicht einen wahren Gott gibt; wie kann ein solcher Gott immer noch über die inhärente Wesenheit Gottes verfügen? Wenn du akzeptierst, dass es nur einen Gott gibt, wie kann Er dann einen Sohn haben und ein Vater sein? Sind das alles nicht einfach nur deine Vorstellungen? Es gibt nur einen Gott, nur eine Person in diesem Gott, und nur einen Geist Gottes, so wie es in der Bibel geschrieben steht: „Es gibt nur einen Heiligen Geist und nur einen Gott“. Ungeachtet dessen, ob der Vater und der Sohn, von denen du sprichst, existieren, gibt es schließlich doch nur einen einzigen Gott, und die Wesenheit des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, an die du glaubst, ist die Wesenheit des Heiligen Geistes. Mit anderen Worten ist Gott ist ein Geist, Er ist jedoch in der Lage Fleisch zu werden und unter den Menschen zu leben, sowie über allen Dingen zu stehen. Sein Geist ist allumfassend und allgegenwärtig. Er kann gleichzeitig im Fleisch und im ganzen Universum sein. Da alle Menschen sagen, dass Gott der einzig wahre Gott ist, gibt es folglich einen einzigen Gott, der von niemandem willkürlich aufgeteilt werden kann! Gott ist nur ein Geist, und nur eine Person; und das ist der Geist Gottes. Wenn es so ist, wie du sagst, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, sind sie dann nicht drei Götter? Der Heilige Geist ist eine Sache, der Sohn eine andere und der Vater wiederum eine andere. Sie sind unterschiedliche Personen mit verschiedenen Wesenheiten, wie können sie dann jeder für sich Teil eines einzigen Gottes sein? Der Heilige Geist ist ein Geist; dies ist für den Menschen leicht verständlich. Wenn dem so ist, dann ist der Vater umso mehr ein Geist. Er ist nie auf die Erde herabgestiegen und ist nie Fleisch geworden; Er ist Gott Jehova im Herzen des Menschen, und Er ist gewiss ebenso ein Geist. Was ist dann die Beziehung zwischen Ihm und dem Heiligen Geist? Ist es die Beziehung zwischen Vater und Sohn? Oder ist es die Beziehung zwischen dem Heiligen Geist und dem Geist des Vaters? Ist die Wesenheit jedes Geistes gleich? Oder ist der Heilige Geist ein Werkzeug des Vaters? Wie kann dies erklärt werden? Und was ist dann die Beziehung zwischen dem Sohn und dem Heiligen Geist? Ist es eine Beziehung zwischen zwei Geistern oder die Beziehung zwischen einem Menschen und einem Geist? Das alles sind Themen, die keine Erklärung haben können! Wenn sie alle ein Geist sind, kann nicht die Rede sein von drei Personen, da sie über einen einzigen Geistes verfügen. Wenn sie unterschiedliche Personen wären, dann würden Ihre Geister von der Stärke her variieren, und sie könnten schlichtweg kein einziger Geist sein“ („Gibt es die Dreifaltigkeit?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Manche mögen immer noch sagen: ‚Der Vater, ist der Vater; der Sohn, ist der Sohn; der Heilige Geist, ist der Heilige Geist; und am Ende werden sie zu einem gemacht.‘ Wie wirst du sie dann eins machen? Wie können der Vater und der Heilige Geist eins gemacht werden? Wenn sie inhärent zwei wären, würden sie dann nicht, unabhängig davon wie sie verbunden werden, zwei Teile bleiben? Wenn du sagst, dass du sie zu einem machst, ist es nicht schlichtweg zwei getrennte Teile zu verbinden, um aus ihnen ein Ganzes zu machen? Aber waren sie nicht zwei Teile, bevor sie zu einem Ganzen gemacht wurden? Jeder Geist hat eine eigene Wesenheit und zwei Geister können nicht zu einem einzigen gemacht werden. Der Geist ist kein materielles Objekt und es ähnelt nichts in der materiellen Welt. Wie die Menschen es sehen, ist der Vater ein Geist, der Sohn ein anderer und der Heilige Geist wiederum ein anderer, dann vermischen sich die drei Geister wie drei Glas Wasser zu einem Ganzen. Sind das dann nicht die Drei, die zu einem geworden sind? Dies ist eine rein falsche Erklärung! Ist das nicht Gott zu spalten? Wie können der Vater, der Sohn und der Heilige Geist alle eins gemacht werden? Sind sie nicht drei Teile, jeder verschiedener Natur?“ („Gibt es die Dreifaltigkeit?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Dieses Konzept des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes ist äußerst absurd! Dies segmentiert Gott und spaltet Ihn in drei Personen, jede mit einem Status und einem Geist; wie kann Er dann noch immer ein Geist und ein Gott sein? Sagt Mir, wurden die Himmel und die Erde und alle Dinge darin, vom Vater, vom Sohn oder vom Heiligen Geist geschaffen? Manche sagen, sie schufen das alles gemeinsam. Wer erlöste dann die Menschheit? War es der Heilige Geist, der Sohn oder der Vater? Manche sagen, es war der Sohn, der die Menschheit erlöste. Wer ist dann im Wesentlichen der Sohn? Ist Er nicht die Menschwerdung von Gottes Geist? Die Menschwerdung nennt Gott im Himmel beim Namen des Vaters, aus der Perspektive eines geschaffenen Menschen. Ist dir nicht bewusst, dass Jesus aus der Empfängnis durch den Heiligen Geistes geboren wurde? In Ihm ist der Heilige Geist; was immer du sagst, Er ist immer noch eins mit dem Gott im Himmel, da Er die Menschwerdung von Gottes Geist ist. Diese Vorstellung vom Sohn ist einfach unwahr. Es ist ein Geist, der alles Werk verrichtet; nur Gott Selbst, das heißt, der Geist Gottes verrichtet Sein Werk. Wer ist der Geist Gottes? Ist es nicht der Heilige Geist? Ist es nicht der Heilige Geist, der in Jesus wirkt? Wenn das Werk nicht vom Heiligen Geist verrichtet worden wäre (das heißt, dem Geist Gottes), könnte dann Sein Werk Gott Selbst repräsentieren?“ („Gibt es die Dreifaltigkeit?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Ich sage euch, dass die Dreifaltigkeit in Wahrheit nirgends in diesem Universum existiert. Gott hat keinen Vater und keinen Sohn, geschweige denn gibt es das Konzept eines Werkzeugs, das gemeinsam vom Vater und dem Sohn eingesetzt wird: den Heiligen Geist. All dies ist der größte Trugschluss und existiert auf dieser Welt einfach nicht! Doch selbst ein solcher Trugschluss hat seinen Ursprung und ist nicht vollkommen aus der Luft gegriffen, denn euer Verstand ist nicht so simpel, und eure Gedanken sind nicht grundlos. Vielmehr sind sie ziemlich angemessen und geistreich, so sehr, dass sie unüberwindbar sind, sogar für jeden Satan. Es ist nur schade, dass diese Gedanken allesamt Trugschlüsse sind und einfach nicht existieren! Ihr habt die echte Wahrheit gar nicht gesehen; ihr bringt einfach nur Mutmaßungen und Vorstellungen auf, dann reimt ihr alles zu einer Geschichte zusammen, um auf betrügerische Weise das Vertrauen anderer zu gewinnen und die Dominanz über die dümmsten aller Menschen ohne Verstand und Vernunft zu erlangen, sodass sie an eure großen und ruhmreichen ‚Expertenlehren‘ glauben. Ist dies Wahrheit? Ist das der Weg des Lebens, den der Mensch empfangen sollte? Das ist alles Unsinn! Nicht ein einziges Wort ist zutreffend!“ („Gibt es die Dreifaltigkeit?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Der Geist in Jesus, der Geist im Himmel und der Geist Jehovas sind alle eins. Er kann der Heilige Geist, der Geist Gottes, der siebenfach verstärkte Geist und der allumfassende Geist genannt werden. Der Geist Gottes kann viel Werk verrichten. Er kann die Welt erschaffen und sie zerstören, indem Er die Erde überflutet; Er kann die gesamte Menschheit erlösen und darüber hinaus kann Er die gesamte Menschheit erobern und zerstören. Dieses ganze Werk wird von Gott Selbst ausgeführt und hätte von keiner anderen der Personen Gottes an Seiner Stelle verrichtet werden können. Sein Geist kann sowohl Jehova und Jesus, als auch der Allmächtige genannt werden. Er ist der Herr und Christus. Er kann auch der Menschensohn werden. Er ist in den Himmeln und auch auf Erden; Er ist weit oben über den Universen und unter der Menschenmenge. Er ist der einzige Herr der Himmel und der Erde! Seit der Zeit der Schöpfung bis jetzt wurde dieses Werk vom Heiligen Geist Selbst ausgeführt. Sei es das Werk in den Himmeln oder im Fleisch, alles wird von Seinem eigenen Geist ausgeführt. Alle Geschöpfe, ob im Himmel oder auf Erden, befinden sich in Seiner allmächtigen Hand; alles davon ist das Werk von Gott Selbst und kann von niemand anderem an Seiner Stelle durchgeführt werden. In den Himmeln ist Er der Geist, aber auch Gott Selbst; unter den Menschen ist Er Fleisch, bleibt jedoch Gott Selbst. Auch wenn Er bei hunderttausenden von Namen gerufen werden mag, ist Er immer noch Er Selbst und alles Wirken[a] ist der direkte Ausdruck Seines Geistes. Die Erlösung der gesamten Menschheit durch Seine Kreuzigung war das unmittelbare Wirken Seines Geistes und so ist es auch die Verkündigung an alle Nationen und alle Länder in den letzten Tagen. Zu jeder Zeit kann Gott nur der allmächtige und der eine wahre Gott genannt werden, der allumfassende Gott Selbst. Die verschiedenen Personen existieren nicht, geschweige denn das Konzept des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Es gibt nur einen Gott im Himmel und auf Erden!“ („Gibt es die Dreifaltigkeit?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Die Worte des Allmächtigen Gottes nehmen diesen Irrtum über die Dreieinigkeit scharfsinnig und klar auseinander: Gott ist der eine wahre Gott, Gott ist der Heilige Geist, und es gibt nur einen Heiligen Geist, daher gibt es nur einen Gott. Gott ist der Heilige Geist und der Heilige Geist ist Gott; es ist nur eine andere Art von Bezeichnung. Der menschgewordene Gott ist der fleischgewordene Heilige Geist und das Wesen Seines Fleisches ist immer noch der Heilige Geist. Egal wie wir Ihn anreden, wenn wir beten, Gott, der Heilige Geist und der menschgewordene Gott sind alle ein Gott, ein Geist. Diese Tatsache kann niemand leugnen. Genau wie der Allmächtige Gott sagt: „Gott ein Geist, Er ist jedoch in der Lage Fleisch zu werden und unter den Menschen zu leben, sowie über allen Dingen zu stehen. Sein Geist ist allumfassend und allgegenwärtig. Er kann gleichzeitig im Fleisch und im ganzen Universum sein. Da alle Menschen sagen, dass Gott der einzig wahre Gott ist, gibt es folglich einen einzigen Gott, der von niemandem willkürlich aufgeteilt werden kann!“ („Gibt es die Dreifaltigkeit?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Wir alle wissen wohl, dass es nur einen Gott gibt, welcher der Heilige Geist ist. Wenn sich der Heilige Geist in Fleisch kleidet und Mensch wird, weshalb erkennen wir Gott dann nicht mehr? Und wir spalten Gott in drei Teile, bevor wir Ihn wieder zu einem zusammenfügen, und definieren Gott als die Dreieinigkeit. Das ist wirklich so absurd! Daran kann man sehen, dass wir Menschen wirklich nichts von geistlichen Belangen verstehen. Tatsächlich ist die Dreieinigkeit, egal was wir darüber sagen, ein Widerspruch in sich; wann immer wir davon hören, bleibt in uns das Gefühl zurück, dass es nicht recht passt, dass es ein wenig unbehaglich ist. In unserem Herzen wissen wir ganz klar, dass es nur einen Gott gibt, kann also dieser Gott wirklich die Dreieinigkeit sein? Ist es richtig, Gott mittels der Auslegung über die Dreieinigkeit zu definieren? Ist das ein wahres Gottesverständnis? Durch die Analyse und das Urteilsvermögen des Allmächtigen Gottes wird uns allen klar, wie lächerlich die Auslegung über die Dreieinigkeit ist und dass sie mit Sicherheit der größte Irrtum in der religiösen Welt ist. Schneidet man Gott nicht in Stücke, wenn man sagt, dass ein Gott drei Wesen ist? Ist es nicht Gotteslästerung, stur darauf zu bestehen, dass der eine Gott, der eine Geist, drei Bestandteile hat? Gott hat zweitausend Jahre Geduld mit den Menschen gehabt, bis zu den letzten Tagen, als Gott erneut fleischgeworden ist, um das, was Ihn am meisten schmerzt, restlos aufzudecken und auseinanderzunehmen – den lächerlichsten Irrtum der gesamten religiösen Welt –, damit sich die ganze Menschheit darüber im Klaren wird und versteht, dass es nur einen Gott gibt, welcher der Heilige Geist ist, und dass der Heilige Geist der eine wahre Gott ist, der Herr der Schöpfung. Obwohl Gott Fleisch wird, ist Er immer noch ein einziger Gott. Er kann sich keinesfalls in zwei Götter oder zwei Geister verwandeln, und all das bewirkt der Heilige Geist. Der Herr Jesus war der in Fleisch gekleidete Gott Jehova; der Herr Jesus war die Erscheinungsform von Gott Jehova. Das liegt daran, dass das Wesen Seines Fleisches der Heilige Geist ist und der Heilige Geist Jehova-Gott ist, sind Sie also nicht ein Gott? Wenn wir, als Menschen, so eine einfache Tatsache nie klar erkennen können, bedeutet das nicht, dass wir nichts von geistlichen Belangen verstehen? Kein Wunder, dass der Herr Jesus sagte: „So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus?“ (Johannes 14,9). Offensichtlich ist es für uns verderbte Menschen wirklich nicht leicht, Gott zu kennen, und wenn Gott Selbst nicht das Geheimnis der Wahrheit über die Menschwerdung offenbaren würde, könnte es niemand verstehen. Der Herr Jesus Selbst erschien den Menschen, um zu sprechen und zu wirken, und das wurde außerdem in der Bibel dokumentiert. Zweitausend Jahre lang hat niemand den Herrn Jesus wahrhaft gekannt, geschweige denn hat irgendjemand die Wahrheit über die Menschwerdung verstanden. Wenn sie es wirklich verstanden hätten, dann hätten sie Gott nicht als Dreieinigkeit definiert. In unseren Vorstellungen glauben wir, dass Gott Jehova der Gott ist, der den Himmel und die Erde und alle Dinge schuf und der über alles herrscht, dass der Herr Jesus der Herr aller Heiligen ist, Christus, der Retter, und dass der Heilige Geist der wirkende Gott ist, womit wir der Dreieinigkeit eine klare Arbeitsteilung verpassen. Jeder von den dreien, die die Dreieinigkeit bilden, hat Seinen eigenen Herrschaftsbereich – Einer ist verantwortlich für den Himmel, Einer für die Erde und der Heilige Geist ist dafür zuständig, im Menschen zu wirken. Wenn wir Gottes Mühen so aufteilen, leugnet das nicht völlig Gottes Allmacht und all Seine Weisheit? Gott ist ein allumfassender Gott; Er ist allmächtig. Wenn wir einräumen, dass Gott allmächtig ist, allgegenwärtig und allwaltend, weshalb dann Gott in drei aufteilen? Dass wir fähig sind, Gott in drei Wesen aufzuteilen, zeigt, dass wir Gottes Allmächtigkeit und Seine allumfassende Natur nicht verstehen. Wir erkennen Gottes Allmächtigkeit nicht an und denken, dass Er diese Dinge nicht tun kann, und so teilen wir Ihn auf diese Weise auf, als sei es nur vernünftig, dass Gott so wirkt – diese Unterteilung gründet sich allein auf menschliche Auffassungen und Vorstellungen. Gott ist eindeutig ein einziger Gott; wenn jemand demnach darauf besteht, Gott in drei Teile zu zerschneiden, ist das dann die Handlung einer Person, die Gott verehrt? Besitzt so ein Mensch jegliche Gottesfurcht? Ist solch ein Handeln also nicht überaus hochmütig und selbstgerecht? Bedeutet es genau genommen nicht, Gott zu trotzen und Ihn zu verlästern, wenn man Ihn auf diese Weise zerschneidet und einschränkt? Durch die Analyse und Offenbarung des Allmächtigen Gottes über die Auslegung der Dreieinigkeit können wir sehen, dass es Gott zutiefst verletzt, wenn der verderbte Mensch Ihn als eine Dreieinigkeit definiert. Es ist das gleiche, als würde man Gott in drei Teile schneiden und Ihn dann wieder zu einem zusammenfügen. Gott ist der eine wahre Gott, wie könnte es also der Menschheit erlaubt sein, Gott auf diese Weise zu zerschneiden? Daher sagt Gott in „Gibt es die Dreifaltigkeit?“: „Ich sage euch, dass die Dreifaltigkeit in Wahrheit nirgends in diesem Universum existiert. Gott hat keinen Vater und keinen Sohn, geschweige denn gibt es das Konzept eines Werkzeugs, das gemeinsam vom Vater und dem Sohn eingesetzt wird: den Heiligen Geist. All dies ist der größte Trugschluss und existiert auf dieser Welt einfach nicht!“ „Es gibt keine Zeit, in der das Konzept der Dreifaltigkeit des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes standhalten kann; es ist ein selten gesehener Trugschluss im Wandel der Zeiten und existiert nicht!“ ( „Das Wort erscheint im Fleisch“) Hier nimmt Gott den Irrtum über die Dreieinigkeit unverhohlen auseinander und enthüllt ihn dem gesamten Universum. Wenn wir Gottes Worte sehen und sie immer noch nicht verstehen und immer noch nicht die Wahrheit annehmen können, dann trotzen wir Gott und können nur von Ihm verdammt und beseitigt werden.

aus „Antworten auf Drehbuchfragen“

Aus wessen Mund kam der Begriff Dreieinigkeit? Wurde er Jesus durch den Heiligen Geist bezeugt oder wurde er vom Herrn Jesus Selbst gesagt? Oder ist er eine Zusammenfassung der verderbten Menschheit? Erstens, Gott hat das nicht gesagt; zweitens, der Heilige Geist machte keine solche Offenbarung; drittens, kein Apostel hat es gesagt. Deshalb ist dieser Ausdruck nicht das Wort Gottes, sondern kommt vielmehr aus den Mündern der Menschen und wird von der verderbten Menschheit zusammengefasst. Wir alle wissen, dass es nur einen Gott gibt. Wenn Gott Mensch wird, hat Er ein göttliches Wesen. Wenn Er Sein Werk im Fleisch beendet und in das geistliche Reich zurückkehrt, wird Er Gottes ursprüngliche Identität haben. Gottes ursprüngliche Identität ist der Geist; der menschgewordene Gott ist die Verwirklichung des Geistes im Fleisch, während Sein Wesen nach wie vor der Geist ist. Somit gibt es nur einen Gott. Gott ist der Geist. Die meiste Zeit verrichtet Er Sein Werk unter den Menschen als der Geist. Er wird nur dann Fleisch, wenn es notwendig ist, als menschgewordener Gott zu wirken, aber das ist nur für eine kurze Zeit. Nachdem Er Sein Werk durch die zwei Menschwerdungen vollendet, wird Er nicht wieder Mensch werden; Gott wird anschließend für immer der Geist sein. Aus diesem Grund gibt es nur einen Gott, was auch immer geschieht. Die Dreieinigkeit – der Heilige Vater, der Heilige Sohn und der Heilige Geist – existiert schlichtweg überhaupt nicht und diese Auslegung ist nicht haltbar. Gott sagte nie, dass Er eine Dreieinigkeit sei; Gott Jehova sagte dies nicht im Alten Testament, der Herr Jesus als menschgewordener Gott sagte dies nicht im Neuen Testament, in Seinem darauffolgenden Wirken sagte dies der Heilige Geist nicht. Deshalb ist diese Aussage völlig unhaltbar. Wie drückte es der Herr Jesus aus? „Taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes“ (Matthäus 28,19). Wenn Menschen taufen, können sie den Namen des Vaters, den Namen des Heiligen Geistes anrufen und sie können auch den Namen des Sohnes anrufen, aber das verbindet sicherlich nicht die Namen des Vaters, des Sohnes und Heiligen Geistes miteinander, das ist nicht, was es bedeutet. Es ist nicht richtig, dass die Menschen der Religion diese Aussage in eine Formel umwandeln. Weil sich viele Menschen in jener Zeit unsicher über die Identität des Herrn Jesus waren, gestattete es der Herr Jesus ihnen, den Namen des Vaters anzurufen. Wenn sich aber die Menschen tatsächlich sicher waren, dass Jesus der Herr war, dass Er der menschgewordene Gott war, dann konnten sie einfach direkt den Namen des Herrn Jesus anrufen und das würde genügen. Es war nicht notwendig, dass sie den Namen des Vaters anriefen und noch weniger notwendig, dass sie den Namen des Heiligen Geistes anriefen. Somit gibt es einen Grund dafür, dass Gott damals diese Worte sprach, da viele Menschen den Herrn Jesus nicht angenommen hatten, noch erkannten sie den Herrn Jesus an. Deshalb sagte Er solche Worte, die für die Menschen verständlicher und annehmbarer waren. Wenn aber Menschen der Religion die Worte des Herrn Jesus als eine Formel ansehen – die drei Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes anrufen, wessen Namen rufen sie dann letzten Endes an? Sie haben es falsch verstanden; ein Name reicht aus und das ist es, den Namen des Herrn Jesus anzurufen. Jesus ist der Vater. Der Herr Jesus sagte einst: „Ich und der Vater sind eins“ (Johannes 10,30). Der Vater und der Sohn sind ursprünglich eins. Wer auch immer die Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes anruft, versteht den Geist nicht, er hat die Worte des Herrn Jesus falsch verstanden; ist eine solche Erklärung richtig oder nicht? Genau so ist es. Weshalb versteht die verderbte Menschheit das Wort Gottes nicht, versteht aber die Worte des Herrn Jesus falsch und teilt Gott mit einem Schlag in diese drei Teile auf? Das liegt daran, dass der Mensch nicht die Fähigkeiten hat, mit denen man die Wahrheit versteht. Als daher der menschgewordene Gott zu der Menschheit sprach, kamen einige Schwierigkeiten auf. Gott sagte ihnen, dass sie den Namen des Vaters anrufen könnten und dass sie ebenso den Namen des Sohnes anrufen könnten und dass jene, die in der Lage waren, den Herrn Jesus als den menschgewordenen Gott anzunehmen, den Namen des Sohnes anrufen könnten und jene, die wirklich nicht in der Lage waren, es anzunehmen, den Namen des Heiligen Geistes anrufen könnten. Das zeigt uns Gottes Nachsichtigkeit dem Menschen gegenüber, und wir können hierin auch die Rücksicht des Herrn Jesus auf die Schwäche und Unwissenheit des Menschen erkennen. Im Hinblick auf diese Angelegenheit war Gott nicht eigen und wir sollten verstehen, was Gott meinte.

aus „Der gemeinschaftliche Austausch von Oben“

Fußnoten:

a. Der Originaltext enthält nicht den Ausdruck „alles Wirken“.

Vorherig:Frage 40: Der Allmächtige Gott, Christus der letzten Tage, spricht die Wahrheit aus und verrichtet Sein Werk des Gerichts, um die Menschheit zu reinigen und zu erretten, und dennoch trifft Er auf den heftigen Widerstand und brutale Maßregelungen von Seiten der religiösen Welt sowie der kommunistischen Regierung Chinas, wo sie sogar all ihre Medien und Streitkräfte mobilisieren, um Christus zu verurteilen, Ihn zu schmähen, Ihn gefangenzunehmen und zu vernichten. Als der Herr Jesus geboren wurde, hat König Herodes gehört, dass “der König Israels” geboren worden war, und er veranlasste, dass alle männlichen Kinder unter zwei Jahren, die in Bethlehem waren, getötet wurden; er würde lieber zu unrecht zehntausend Babies töten, als Christus am Leben zu lassen. Gott ist Mensch geworden, um die Menschheit zu erretten, warum also verurteilt die religiöse Welt und die atheistische Regierung die Erscheinung und das Werk Gottes so heftig und lästern dagegen? Warum biegen sie die Kraft des ganzen Landes zurecht und scheuen keine Mühe, um Christus ans Kreuz zu nageln? Weshalb ist die Menschheit so böse, und warum hassen sie Gott so sehr und widersetzen sich Ihm?

Nächste:Frage 36: Religiöse Pastoren und Ältesten besitzen die Macht in der religiösen Welt und die meisten Leute gehorchen und folgen ihnen – das ist eine Tatsache. Ihr sagt, dass religiöse Pastoren und Ältesten die Tatsache, dass Gott Mensch wurde nicht anerkennen, dass sie die Wahrheit, die vom menschgewordenen Gott ausgesprochen wird, nicht glauben, und dass sie den Weg der Pharisäer gehen, und wir stimmen in diesem Punkt überein. Aber warum sagt ihr, dass religiöse Pastoren und Ältesten allesamt scheinheilige Pharisäer sind, allesamt Antichristen, die durch Gottes Arbeit in den letzten Tagen entlarvt wurden, und dass sie letztendlich in die Vernichtung versinken werden? Wir können derzeit diesen Standpunkt nicht annehmen. Bitte teilt uns in Gemeinschaft mit, auf was ihr diese Behauptung begründet, dass diese Menschen nicht errettet werden können und sie alle in die Vernichtung versinken müssen.

Verwandter Inhalt