Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Zeitalter des Königreichs: Der Inhalt und das Ergebnis von Gottes Werk

14

Gottes Werk

Klassische Worte Gottes:

Im Zeitalter des Königreichs gebraucht Gott das Wort, um ein neues Zeitalter einzuführen, die Mittel Seines Werkes zu verändern und die Arbeit für das ganze Zeitalter zu verrichten. Dies ist das Prinzip, durch das Gott im Zeitalter des Wortes wirkt. Er wurde Fleisch, um aus verschiedenen Perspektiven zu sprechen, so dass der Mensch Gott wirklich sehen kann, der das fleischgewordene Wort ist, und Seine Weisheit und Sein Wunder. Solche Arbeit wird getan, um die Ziele der Eroberung des Menschen, der Vervollkommnung des Menschen und der Beseitigung des Menschen besser zu erreichen. Dies ist die wahre Bedeutung der Verwendung des Wortes, um im Zeitalter des Wortes zu arbeiten. Durch das Wort erkennt der Mensch das Werk Gottes, die Disposition Gottes, das Wesen des Menschen und das, was der Mensch betreten soll. Durch das Wort wird alles, was Gott in der Zeit des Wortes zu tun wünscht, vollbracht. Durch das Wort wird der Mensch entlarvt, beseitigt und in Prüfung geführt. Der Mensch hat das Wort gesehen, das Wort gehört und ist sich der Existenz des Wortes bewusst geworden. Infolgedessen glaubt der Mensch an die Existenz Gottes; der Mensch glaubt an die Allmacht und die Weisheit Gottes, sowie an Gottes Herz, das voller Liebe zum Menschen ist und seinen Wunsch, den Menschen zu retten. Obwohl das Wort „Wort“ einfach und gewöhnlich ist, das aus Gottes Mund Fleisch gewordene Wort erschüttert das ganze Universum; Sein Wort verwandelt das Herz des Menschen, die Vorstellungen und die alte Gesinnung des Menschen und die alte Erscheinung der ganzen Welt. Durch die Zeitalter wirkt nur der Gott von heute so, und nur Er spricht und rettet somit den Menschen. Danach lebt der Mensch unter der Leitung des Wortes, behütet und versorgt durch das Wort; sie leben der Welt des Wortes, leben unter den Flüchen und Segnungen des Wortes Gottes und leben noch mehr unter dem Gericht und der Züchtigung des Wortes. Diese Worte und diese Arbeit existieren um der Rettung des Menschen, der Erreichung von Gottes Willen, und der Veränderung der ursprünglichen Erscheinung der alten erschaffenen Welt willen. Gott schuf die Welt durch das Wort, führt die Menschen im ganzen Universum durch das Wort, erobert und rettet sie durch das Wort. Schließlich wird Er das Wort gebrauchen, um die ganze alte Welt zu einem Ende zu bringen. Erst dann ist der Führungsplan vollständig abgeschlossen. Während des gesamten Zeitalters des Königreichs verwendet Gott das Wort, um Sein Werk zu tun und die Ergebnisse Seines Werkes zu erreichen. Er wirkt keine Wunder oder vollbringt Wundertaten; Er vollbringt nur Sein Werk durch das Wort.

aus „Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes“

In den letzten Tagen benutzt Christus verschiedene Wahrheiten, um den Menschen zu belehren, das Wesen des Menschen zu offenbaren und seine Worte und Taten zu sezieren. Diese Worte umfassen verschiedene Wahrheiten, wie zum Beispiel die Pflichten des Menschen, wie der Mensch Gott gehorchen soll, wie der Mensch Gott treu sein soll, wie der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben sollte, sowie die Weisheit und Disposition von Gott und so weiter. Diese Worte konzentrieren sich alle auf das Wesen des Menschen und seine verdorbene Veranlagung. Insbesondere werden jene Worte, die offenbaren, wie der Mensch Gott verachtet, in Bezug darauf gesprochen, wie der Mensch eine Verkörperung des Satans und eine feindliche Macht gegen Gott ist. Wenn Gott Seine Arbeit des Gerichts leistet, verdeutlicht Er nicht nur einfach die Natur des Menschen mit ein paar Worten, sondern Er enthüllt sie, befasst sich mit ihr und schneidet sie auf lange Sicht zurück. Diese Methoden der Enthüllung, des sich Befassen und Zurückschneiden können nicht durch gewöhnliche Worte ersetzt werden, sondern nur durch die Wahrheit, die der Mensch überhaupt nicht besitzt. Nur Methoden dieser Art werden als Gericht angesehen. Nur mit einem Gericht dieser Art kann der Mensch überredet werden – und vollkommen von der Unterwerfung unter Gott überzeugt werden – und darüber hinaus wahres Wissen über Gott erlangen. Was die Arbeit des Gerichts mit sich bringt ist das Verständnis des Menschen für das wahre Gesicht Gottes und die Wahrheit über seine Widerspenstigkeit. Die Arbeit des Gerichts macht es dem Menschen möglich, viel Verständnis für den Willen Gottes, für den Zweck von Gottes Arbeit und für die Geheimnisse, die von ihm nicht verstanden werden konnten, zu gewinnen. Es erlaubt dem Menschen auch, sein verdorbenes Wesen, und die Wurzeln seiner Verdorbenheit zu erkennen und zu verstehen und ebenso die Hässlichkeit des Menschen zu entdecken. Alle diese Auswirkungen werden durch die Arbeit des Gerichts herbeigeführt, da es die eigentliche Substanz dieser Arbeit ist, die Wahrheit, den Weg und das Leben von Gott, denen zu eröffnen, die an Ihn glauben. Diese Arbeit ist die Arbeit des Gerichts, die von Gott verrichtet wird.

aus „Christus macht die Arbeit des Gerichts mit der Wahrheit“

Bei Seiner letzten Arbeit, dem Abschluss des Zeitalters, ist Gottes Disposition eine von Züchtigung und Urteil, die alles Ungerechte aufdeckt und alle Menschen öffentlich richtet, und jene vervollkommnet, die Ihn wahrhaftig lieben. Nur eine Disposition wie diese, kann das Zeitalter zu Ende bringen. Die letzten Tage sind bereits gekommen. Alle Dinge werden der Art entsprechend zugeordnet und werden ihrer Natur gemäß in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Dies ist die Zeit, in welcher Gott das Ende und die Bestimmung des Menschen offenbart. Wenn der Mensch sich Züchtigung und Urteil nicht unterzieht, dann wird es keine Möglichkeit geben, um den Ungehorsam und die Ungerechtigkeit des Menschen aufzudecken. Nur durch Züchtigung und Urteil kann das Ende aller Dinge offenbart werden. Der Mensch zeigt sein wahres Gesicht erst, wenn er gezüchtigt und verurteilt wird. Das Böse wird dem Bösen zugeordnet werden, das Gute dem Guten und die gesamte Menschheit wird ihrer Art entsprechend zugeteilt werden. Durch Züchtigung und Urteil wird das Ende der Schöpfung offenbart werden, sodass die Bösen bestraft und die Guten belohnt werden können und alle Menschen der Herrschaft Gottes unterworfen werden. Die ganze Arbeit muss durch gerechte Züchtigung und Urteil geleistet werden. Da die Verderbtheit des Menschen ihren Höhepunkt erreicht hat und sein Ungehorsam zu gravierend gewesen ist, kann nur Gottes gerechte Disposition, die hauptsächlich aus Züchtigung und Urteil besteht und die während der letzten Tage offenbart wird, den Menschen vollständig umwandeln und vervollständigen. Nur diese Disposition kann das Böse enthüllen und somit alle Ungerechten streng bestrafen … Während der letzten Tage kann nur gerechtes Urteil den Menschen einordnen und den Menschen in ein neues Reich bringen. Auf diese Weise wird das gesamte Zeitalter durch Gottes gerechte Disposition des Urteils und der Züchtigung zu Ende gebracht.

aus „Die Vision von Gottes Arbeit (3)“

Gott verrichtet das Werk des Urteils und der Züchtigung, damit der Mensch Ihn kennen kann, und um Seines Zeugnisses willen. Ohne Sein Urteil über die verderbte Disposition des Menschen, würde der Mensch Seine gerechte Disposition nicht kennen, die kein Vergehen erlaubt, und er könnte seine alte Kenntnis von Gott nicht in eine neue umwandeln. Um Seines Zeugnisses und um Seiner Führung willen, macht Er Seine Gesamtheit öffentlich und ermöglicht somit dem Menschen, Gotteskenntnis zu erlangen, seine Disposition zu ändern und für Gott, durch Gottes Erscheinen in der Öffentlichkeit, ein überwältigendes Zeugnis abzulegen. In der Disposition des Menschen wird Veränderung durch verschiedene Arten von Gottes Werk erreicht. Ohne solche Veränderungen in der Disposition der Menschen wäre der Mensch unfähig Zeugnis für Gott abzulegen und könnte Gottes Herz nicht entsprechen. Veränderungen in der Disposition des Menschen bedeuten, dass der Mensch sich von Satans Knechtschaft und dem Einfluss der Dunkelheit befreit hat und wahrhaftig zu einem Modell und einem Exemplar von Gottes Werk geworden ist, ein wirklicher Zeuge von Gott und zu jemandem, der Gottes Herz entspricht. Heute ist der menschgewordene Gott gekommen, um Sein Werk auf Erden zu verrichten und Er verlangt, dass der Mensch Kenntnis von Ihm, Gehorsam Ihm gegenüber und Zeugnis für Ihn erlangt – kenne Sein praktisches und normales Werk, gehorche all Seinen Worten und all Seinem Werk, die nicht im Einklang mit den Vorstellungen des Menschen sind, und lege Zeugnis ab für all Sein Werk der Rettung des Menschen und all Seine Taten, die den Menschen erobern. Diejenigen, die für Gott Zeugnis ablegen, müssen Gotteskenntnis haben. Nur diese Art von Zeugnis ist richtig und wahr und nur diese Art von Zeugnis kann Satan beschämen. Gott verwendet diejenigen, die gekommen sind, um Ihn zu kennen, indem sie sich Seinem Urteil und Seiner Züchtigung, Seinem Umgang und Seiner Beschneidung unterziehen, um für Ihn Zeugnis abzulegen. Er verwendet diejenigen, die von Satan korrumpiert worden sind, um für Ihn Zeugnis abzulegen und so verwendet Er auch diejenigen, deren Disposition sich verändert hat und die so Seine Segnungen erhalten haben, um für Ihn Zeugnis abzulegen. Er braucht den Menschen nicht, um Ihn nur im Wort zu preisen, noch braucht Er den Lobpreis und das Zeugnis der Brut Satans, die nicht von Ihm gerettet worden ist. Nur diejenigen, die Gott kennen, sind geeignet, um für Gott Zeugnis abzulegen und nur diejenigen, deren Disposition sich geändert hat, eignen sich, für Gott Zeugnis abzulegen und Gott wird es dem Menschen nicht erlauben, absichtlich Schande über Seinen Namen zu bringen.

aus „Nur diejenigen, die Gott kennen, können für Gott Zeugnis ablegen“

Jene, die in der Lage sind, während Gottes Arbeit des Gerichts und der Züchtigung in den letzten Tagen, d. h. während der letzten Reinigungsarbeit, standzuhalten, werden diejenigen sein, die in die endgültige Ruhe mit Gott eintreten werden; daher werden all jene, die in die Ruhe eintreten, sich von Satans Einfluss befreit haben und von Gott erst erreicht wurden, nachdem sie Seine letzte Reinigungsarbeit durchlaufen haben. Diese Menschen, die letztendlich von Gott erreicht wurden, werden in die endgültige Ruhe eintreten. Das Wesen von Gottes Arbeit der Züchtigung und des Gerichts dient der Reinigung der Menschheit und dem Tag der letzten Ruhe. Andernfalls wird die gesamte Menschheit nicht in der Lage sein, ihrer eigenen Art zu folgen, oder in die Ruhe einzutreten. Diese Arbeit ist der einzige Pfad der Menschheit, um in die Ruhe einzutreten. Nur Gottes Arbeit der Reinigung wird die Menschheit von ihrer Ungerechtigkeit reinigen, und nur Seine Arbeit der Züchtigung und des Gerichts wird den ungehorsamen Subjekten unter der Menschheit Licht bringen und dabei jene, die gerettet werden können, von denen trennen, bei denen dies nicht möglich ist, und jene, die bleiben werden, von denen trennen, die nicht bleiben werden. Wenn Seine Arbeit endet, werden diejenigen Menschen, die bleiben, gereinigt werden und ein wundervolles zweites menschliches Leben auf der Erde genießen, da sie in eine höhere Sphäre der Menschheit eintreten; anders gesagt, sie werden in den Ruhetag der Menschheit eintreten und mit Gott zusammen leben. Nachdem jene, die nicht bleiben können, sich der Züchtigung und dem Gericht unterzogen haben, wird ihre ursprüngliche Art vollkommen offenbart werden; danach werden sie alle vernichtet werden und, wie Satan, wird es ihnen nicht mehr erlaubt sein, auf der Erde zu überleben. Die Menschheit der Zukunft wird keine Menschen dieser Art mehr enthalten; diese Menschen sind nicht dazu geeignet, das Land der ultimativen Ruhe zu betreten, noch sind sie dazu geeignet, den Tag der Ruhe zu betreten, den Gott und der Mensch teilen werden, da sie die Ziele der Züchtigung sein werden und die Bösen sind, und sie sind keine gerechten Menschen. … Sein ultimatives Werk der Züchtigung des Bösen und der Belohnung des Guten wird komplett durchgeführt, um die gesamte Menschheit vollkommen zu reinigen, sodass Er eine vollkommen heilige Menschheit in die ewige Ruhe führen kann. Diese Phase Seiner Arbeit ist Sein entscheidendstes Werk. Sie ist die letzte Phase Seiner gesamten Führungsarbeit. Wenn Gott die Bösen nicht vernichten, sondern sie bleiben lassen würde, wäre die gesamte Menschheit immer noch nicht in der Lage, in die Ruhe einzutreten, und Gott wäre nicht in der Lage, die gesamte Menschheit in eine bessere Sphäre zu bringen. Diese Art der Arbeit wäre nicht vollständig abgeschlossen. Wenn Er Sein Werk vollendet, wird die gesamte Menschheit vollkommen heilig sein. Nur auf diese Weise kann Gott friedvoll in Ruhe leben.

aus „Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten“

Verwandter Inhalt