Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Katholische Glaubensüberzeugungen: Der Herr ist wirklich wiedergekehrt

70

von Renshi, USA

Meine ganze Familie glaubt an Gott. Von dem Zeitpunkt an, da ich ein kleines Mädchen war, besuchte ich mit meiner Mutter die Messe, und Gott schenkte uns so viel Gnade – wir waren Ihm gegenüber voller Dankbarkeit, und wir sehnten uns auch nach der Wiederkehr des Herrn. Aber nie malte ich mir aus, dass ich, als der Herr wirklich zurückkehrte, um zu wirken und uns zu retten, Sein Wirken nicht erkennen würde, sondern mich stattdessen auf meine hochmütige Natur verlassen und mich an meine alten Vorstellungen klammern würde und dabei fast das Heil des Herrn versäumte. Jedes Mal, wenn ich daran denke, mache ich mir selbst Vorwürfe, aber ich frohlocke auch. Der Herr Jesus hatte Erbarmen mit mir, und durch die geduldige Gemeinschaft meiner Brüder und Schwestern über die neuen Worte des Herrn habe ich ein Verständnis von Seinem neuen Wirken erlangt und kann dadurch Seinen Fußspuren folgen. Ich bin dankbar für des Herrn Heil für mich, das mich den allerletzten Zug zum Zeitalter des Königreiches erwischen ließ. Nun spielen sich alle möglichen Szenen davon, wie ich den Herrn empfange, in meinem Kopf ab …

Eines Tages nahm die Freundin meiner Mutter aus der Kirche, Tante Li, mehrere andere Freundinnen aus der Kirche mit zu uns nach Hause, um Gottes Evangelium der letzten Tage weiterzugeben. Ich dachte, sie kämen, um uns zum christlichen Glauben zu bekehren, also war ich ihnen gegenüber nicht sehr aufgeschlossen, aber Tante Li sagte: „Der Herr ist bereits wiedergekehrt; Er ist der Allmächtige Gott, Christus der letzten Tage. Der Allmächtige Gott hat Wahrheiten geäußert und das Gerichtswerk getan, beginnend mit dem Haus Gottes. Das Zeitalter der Gnade ist vorbei und wir sind jetzt im Zeitalter des Königreiches. Wenn wir sündigen, müssen wir nicht länger zu einem Priester zur Beichte gehen, sondern wir können direkt des Allmächtigen Gottes Worte lesen und deren Gericht und Züchtigung annehmen, über unsere verderbten Dispositionen nachdenken und sie aus Seinen Worten erkennen und uns getreu Gottes Anforderungen verhalten. Auf diese Weise können wir allmählich von den Fesseln der Sünde befreit werden und Menschen nach dem Herzen Gottes werden.“ Als ich all das hörte, war ich erschüttert und dachte bei mir: „Der Allmächtige Gott ist die Erscheinung des Herrn? Aber ich habe all diese Jahre an den Herrn geglaubt und habe mich an so viel von Seiner Gnade erfreut. Wenn ich des Allmächtigen Gottes neues Werk annähme, würde ich dann nicht den Herrn Jesus aufgeben?“ Ich war ein wenig verwirrt. Ich äußerte nichts davon, nachdem sie also sahen, was meine Einstellung war, sagten sie nichts weiter.

Danach sah ich, dass meine ältere Schwester oft allein ausging und sie und meine Mutter, nachdem sie zurückkam, zueinander flüsterten. Später begannen beide gemeinsam auszugehen, und jedes Mal, wenn sie nach Hause zurückkamen, lächelten sie – es sah aus, als fühlten sie sich viel besser als zuvor. Ich war wirklich verwirrt und dachte mir, dass sie etwas v0r mir verheimlichten. Einige Zeit danach erzählten sie mir sehr ernsthaft, dass sie des Allmächtigen Gottes Werk der letzten Tage angenommen hatten und festgestellt hatten, dass der Allmächtige Gott die Erscheinung des Herrn ist. Sie rieten mir, dem ernsthaft nachzugehen. Als ich sie das sagen hörte, fiel es mir schwer, das zu verstehen. Ich dachte: „Meine Mutter und meine Schwester sind so fromme Gläubige, wie kommt es, dass sie jetzt beide an den Allmächtigen Gott glauben? Heißt das nicht, dass sie vom Weg des Herrn abweichen und ihre katholischen Glaubensüberzeugungen aufgeben? Sie haben sich in nur wenigen Tagen verändert?“ Ich runzelte die Stirn und sagte nichts. Als sie sah, dass ich nichts sagte, sprach meine Schwester: „Ich verstehe, wie du dich fühlst. Als Tante Li kam und uns vom Evangelium der letzten Tage erzählte, hatte ich auch Angst, den falschen Glauben anzunehmen, aber ich stellte fest, dass das, was sie predigten, eine Menge Sinn ergab und auch im Einklang mit biblischen Weissagungen war. Ich habe auch gesehen, dass Katastrophen auf der ganzen Welt immer größer werden. Alle Zeichen deuten auf die Wiederkehr des Herrn hin. Wenn der Allmächtige Gott wirklich der wiedergekehrte Herr ist, würde ich dann nicht die Gnade Seines Heils verlieren, wenn ich mich weigerte, Ihn anzunehmen? Also betete ich jeden Tag zum Herrn: Wenn der Allmächtige Gott wirklich der wiedergekehrte Herr ist, so möge der Herr mich erleuchten und führen, damit ich Seinen Fußspuren folgen kann, und es mir ermöglichen, dass ich zufällig den Schwestern über den Weg laufe, die mir vom Evangelium des Allmächtigen Gottes erzählt hatten. Wunderbarerweise kamen sie abermals, um mir vom Evangelium des Königreichs des Allmächtigen Gottes zu erzählen, und ich wusste, dass der Herr dies geplant und veranlasst hatte, also begann ich, Nachforschungen über des Allmächtigen Gottes Werk der letzten Tage anzustellen. Später ließen sie mich viele Worte des Allmächtigen Gottes lesen. Ich sah, dass alles Autorität und Kraft besaß, dass alles die Wahrheit war und Gottes Stimme war. Der Allmächtige Gott hat uns alles mitgeteilt: den Zweck von Gottes Führungsplan, wie Gott Menschen rettet, die Wurzel der Verderbtheit der Menschheit, wie Menschen Böses ablegen und gerettet werden sollten und unser endgültiges Ende und unseren endgültigen Bestimmungsort. Durch das Lesen der Worte des Allmächtigen Gottes verstand ich schließlich viele Wahrheiten und viele Geheimnisse der Bibel. Mein Herz erhellte sich geradezu, und ich entschied in meinem Herzen, dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus ist.“ Nachdem ich gehört hatte, was sie zu sagen hatte, lösten sich die Knoten in meinem Herzen etwas. Es stellte sich heraus, dass sie das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage nicht einfach blindlings angenommen hatte, sondern weiter des Herrn Leitung und Führung gesucht hatte. Danach fühlte ich mich ein wenig beschämt und machte mir Vorwürfe, als ich daran dachte, dass ich nie aufgehört hatte, mich nach der Wiederkehr des Herrn zu sehnen, aber als ich Menschen Zeugnis ablegen hörte, dass Er wirklich zurückgekehrt war, hatte ich kein demütiges suchendes Herz. Wie konnte ich so des Herrn Erleuchtung und Führung erlangen? Wenn der Allmächtige Gott wirklich der wiedergekehrte Herr war und ich nicht suchte und darüber keine Nachforschungen anstellte, würde ich dann nicht wahrhaft Sein Heil versäumen? Als mir das in den Sinn kam, versprach ich meiner Schwester, dass ich gewillt wäre, über des Allmächtigen Gottes Werk der letzten Tage Nachforschungen anzustellen.

Der Herr ist wirklich wiedergekehrt

Zwei Tage später nahmen mich meine Mutter und meine Schwester mit zur Kirche des Allmächtigen Gottes, damit ich dem nachgehen konnte. Da ich immer noch etwas auf der Hut war, wenn ich zuhörte, wie Menschen Gemeinschaft weitergaben, konnte ich selbst einfach nicht still werden, aber da meine Mutter und Schwester da waren, um den äußeren Schein zu wahren, musste ich mich zwingen, „ernsthaft“ zuzuhören. Während dieser Zeit hörte ich einen Bruder, der der Kirche angehörte, sagen: „Nun haben die meisten Menschen, während sie die Messe besuchten, gespürt, dass das, worüber der Priester redet, bloß derselbe alte Kram aus der Bibel ist – er ist ausgedörrt, es gibt kein neues Licht, und Gemeindemitglieder beziehen daraus keine Freude. Sie beichten jeden Tag, leben aber immer noch in Sünde, von der sie sich selbst nicht befreien können. Viele Menschen haben ihren Glauben verloren und sind in Finsternis gefallen. Wir haben alle gesehen, dass die gesamte religiöse Welt trostlos geworden ist und ihr das Wirken des Heiligen Geistes fehlt. Das ist eine weithin anerkannte Tatsache! Aber kennt ihr den Grund für die Trostlosigkeit in religiösen Kreisen? Das hat direkt damit zu tun, ob wir die Wiederkehr des Herrn Jesus begrüßen können oder nicht. Tatsächlich gibt es zwei Hauptgründe, weshalb die religiöse Welt das Wirken des Heiligen Geistes verliert und so trostlos wird. Der eine ist, dass die Priester und Leiter die Gebote des Herrn nicht befolgen oder Seine Worte praktizieren, stattdessen wahren sie nur menschliche Traditionen und konzentrieren sich auf theologische Diskussionen und Bibelwissen. Das setzen sie ein, um sich hervorzutun und von sich selbst zu zeugen, damit andere sie bewundern. Sie bezeugen nicht im Entferntesten den Herrn oder erhöhen Ihn, noch führen sie andere dazu, das Wort des Herrn zu praktizieren und zu erfahren, damit die Menschen ein Wahrheitsverständnis erreichen und den Herrn erkennen können. Sie sind völlig vom Weg des Herrn abgekommen, weshalb sie von Ihm verlassen und beseitigt worden sind. Das ist der Hauptgrund für die Trostlosigkeit in religiösen Kreisen. Ein anderer Grund ist, dass der Herr Jesus wiedergekehrt ist – Er ist der Allmächtige Gott im Fleisch, und Er hat das Gerichtswerk getan, beginnend mit dem Haus Gottes, auf der Grundlage des Erlösungswerkes des Herrn Jesus. Er spricht Wahrheiten aus, um all jene zu richten und zu reinigen, die Sein Werk der letzten Tage angenommen haben. Dementsprechend hat sich das Wirken des Heiligen Geistes auf Gottes Gerichtswerk in den letzten Tagen verlagert. Diejenigen, die dieses Werk annehmen, können das Wirken des Heiligen Geistes erlangen und auch die Versorgung und Bewässerung durch die lebendigen Wasser. Diejenigen jedoch, die im religiösen Bereich stecken bleiben und sich weigern, Gottes Werk der letzten Tage anzunehmen, haben das Wirken des Heiligen Geistes verloren und sind in Finsternis gefallen und werden negativ und schwach. Damit erfüllt sich die biblische Vorhersage: „Auch habe ich den Regen über euch verhalten, da noch drei Monate waren bis zur Ernte; und ließ regnen über eine Stadt und auf die andere Stadt ließ ich nicht regnen; ein Acker ward beregnet, und der andere Acker, der nicht beregnet ward, verdorrte.“ (Am 4,7)

Obwohl ich mich zwang, „ernsthaft“ zuzuhören, nahm ich wegen meiner Befürchtungen nicht viel von der Gemeinschaft dieses Bruders auf. Nachdem ich nach Hause zurückgekehrt war, ging ich weiterhin zur Kirche, um zu beten, die Bibel zu lesen und die Messe zu besuchen, aber ich war vollkommen außerstande, mein Herz zu beruhigen. Die Gemeinschaft von jenem Tag ging mir immer wieder durch den Kopf. Ich dachte: „Die Gemeinschaft dieses Bruders ergab Sinn, und ich habe auch gespürt, dass der Kirche das Wirken des Heiligen Geistes fehlt. Konnte es sein, dass der Herr wirklich zurückgekehrt ist, um neues Werk zu verrichten? Aber ich habe all diese Jahre an den Herrn geglaubt, und Er hat mir so viel Gnade geschenkt. Ich kann Ihn nicht verraten!“ Ich war ungemein hin- und hergerissen und wusste nicht, ob ich weitere Nachforschungen über des Allmächtigen Gottes Werk der letzten Tage anstellen wollte oder nicht.

Eines Tages ging ich los, um den Gottesdienst zu besuchen, und als ich zur Kirche kam, war ich verblüfft. Zu der Zeit, als ich ankam, hatte die Messe in der Vergangenheit immer schon begonnen, aber an jenem Tag waren einige der Lampen in der Kirche noch nicht einmal an und innen war es wirklich dunkel. Da waren bloß hier und da ein paar Leute verstreut und sie saßen nur da und schwatzten über weltliche Dinge. Ich sah nirgends eine Spur von einem Priester. Die Szene vor mir war wirklich enttäuschend für mich, und ich dachte: „Die Kirche wird wirklich immer trostloser! Konnte es wirklich genauso sein, wie es die Brüder und Schwestern der Kirche des Allmächtigen Gottes sagten, dass der Herr wiedergekehrt war und neues Werk verrichtet hatte und diejenigen, die damit nicht Schritt gehalten haben, das Wirken des Heiligen Geistes verloren haben? Oh, hat sich das Wirken des Herrn wirklich verschoben?“ Nach dem Gottesdienst ging ich nach Hause und stand vor einem Bildnis des Herrn Jesus und betete stumm: „Oh Herr! Bist Du wirklich Fleisch geworden und hast neues Werk verrichtet? Ist der Allmächtige Gott wirklich Deine Wiederkunft? Herr! Ich flehe Dich an, mich zu führen. …“ Nach diesem Gebet fühlte es sich an, als wäre das schwere Gewicht, das mich niederdrückte, fortgenommen. Ich stieß einen Atemzug aus und dachte: „Da der Heilige Geist in dieser Kirche nicht länger wirkt, sollte ich eine Kirche ausfindig machen, in der er wirklich wirkt! Ja, ich muss dem Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage weiter nachgehen. Wenn der Allmächtige Gott wirklich der wiedergekehrte Herr Jesus ist, dann muss ich Ihn annehmen!“ Ich fühlte mich viel wohler, als ich daran dachte.

Danach setzte ich mich, Seite an Seite mit meiner Mutter und meiner Schwester, weiter mit dem Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage auseinander. Ich war überrascht festzustellen, dass ich, wenn ich mir Predigten erneut anhörte, mein Herz still werden lassen konnte. Dann sprach ich über die Verwirrung in mir. „Als ich zuvor eure Gemeinschaft über den Grund für die Trostlosigkeit in den Kirchen hörte, war ich mit euch völlig einer Meinung. Sie sind wirklich trostlos und es fehlt ihnen das Wirken des Heiligen Geistes. Aber ich habe immer noch Vorbehalte – ich habe all diese Jahre an den Herrn geglaubt und mich an so viel von Seiner Gnade erfreut. Wenn ich vom Herrn Jesus abweiche und an den Allmächtigen Gott glaube, hieße das nicht, den Herrn Jesus zu verraten? Könnt ihr dieses Thema ansprechen?

Als sie meine Fragen hörte, lächelte Schwester Liu und sagte: „Schwester, das ist eine wirklich wichtige Frage, die du aufgeworfen hast. Diese Bedenken zu haben, rührt hauptsächlich von einem mangelnden Verständnis von Gottes Werk her. Es ist genauso wie das Ende des Zeitalters des Gesetzes, als Gott als der Herr Jesus Fleisch wurde und dann das Werk des Zeitalters der Gnade auf der Grundlage des Zeitalters des Gesetzes vollendete. Diejenigen, die Sein Wort hörten, erkannten, dass es Gottes Stimme war und Sein Werk annahmen, waren all jene, die mit dem Herrn Schritt hielten. Genau wie Petrus, Johannes und die samaritische Frau hörten sie des Herrn Jesus’ Botschaft und erkannten, dass Er der Messias war. Sie folgten Gottes Schritten und erfreuten sich an der Bewässerung und Versorgung durch Gottes Worte und erlangten das Wirken des Heiligen Geistes. Nicht nur verrieten sie Jehova nicht, sondern sie folgten Gottes Fußspuren; das war die einzige Möglichkeit, wie sie Jehova-Gott treu sein konnten. Diejenigen aber, wie etwa die Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer, die sich an das Gesetz klammerten und sich weigerten, die Worte des Herrn Jesus und Sein Werk anzunehmen, scheiterten nicht nur daran, Jehova-Gottes Lob zu erlangen, sondern wurden sogar zu Menschen, die sich Gott widersetzten und durch Sein Werk beseitigt wurden. Trotzdem hat der Herr der letzten Tage, entsprechend Seines Führungsplans und im Einklang mit den Bedürfnissen der Menschheit, den Abschnitt des Gerichts- und Reinigungswerkes auf der Grundlage des Herrn Jesus’ Werkes verrichtet. Das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage anzunehmen, heißt nicht, den Herrn Jesus zu verraten, sondern Gottes Fußspuren zu folgen. Es heißt, den Weg Gottes zu wahren und Ihm inbrünstig zu folgen. Damit erfüllt sich die Weissagung im Buch der Offenbarung: ‚Diese … folgen dem Lamme nach, wo es hingeht (Offb 14,4). Wir werden das besser verstehen, nachdem wir einige Abschnitte aus den Worten des Allmächtigen Gottes gelesen haben. Er sagte: ‚Die Führungsarbeit der Menschheit ist in drei Phasen aufgeteilt, was bedeutet, dass die Arbeit der Erlösung der Menschheit in drei Phasen aufgeteilt ist. Diese drei Phasen schließen die Arbeit der Erschaffung der Welt nicht mit ein, sondern sind vielmehr die drei Phasen der Arbeit des Zeitalters des Gesetzes, des Zeitalters der Gnade und des Zeitalters des Königreiches (‚Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis‘ aus Das Word erscheint im Fleisch). ‚Von der Arbeit Jehovas bis zu der Jesu, und von der Arbeit Jesu bis zu der des aktuellen Zeitalters, decken diese drei Phasen die gesamte Bandbreite der Führung Gottes ab und sind allesamt die Arbeit eines Geistes. Seitdem Er die Welt erschuf, hat Gott immer die Menschheit geführt. Er ist der Anfang und das Ende, Er ist der Erste und der Letzte, und Er ist Derjenige, der ein Zeitalter beginnt und Derjenige, der das Zeitalter beendet. Die drei Arbeitsphasen, in verschiedenen Zeitaltern und an verschiedenen Orten, werden gewiss von einem Geist durchgeführt. Alle, die diese drei Phasen trennen, widersetzen sich Gott (‚Die Vision von Gottes Arbeit (3)‘ aus Das Word erscheint im Fleisch). ‚Die gegenwärtige Arbeit hat die Arbeit des Zeitalters der Gnade vorangebracht, sprich, die Arbeit des ganzen sechstausendjährigen Führungsplans ist vorangekommen. Obwohl das Zeitalter der Gnade zu Ende ist, hat die Arbeit Gottes weitere Fortschritte gemacht. Warum sage Ich immer und immer wieder, dass dieses Zeitalter auf dem Zeitalter der Gnade und dem Zeitalter des Gesetzes aufbaut? Das bedeutet, dass die heutige Arbeit eine Fortsetzung der im Zeitalter der Gnade getanen Arbeit ist und Steigerung der im Zeitalter des Gesetzes getanen. Die drei Phasen sind eng miteinander verbunden und miteinander verknüpft. Warum sage Ich auch, dass diese Arbeitsphase auf die von Jesus getane aufbaut? Wenn diese Phase nicht auf die von Jesus getane Arbeit aufbauen würde, dann müsste in dieser Phase die Kreuzigung, die zuvor getane Arbeit der Erlösung, noch immer ausgeführt werden. Das wäre sinnlos. Folglich ist die Arbeit nicht komplett beendet, sondern das Zeitalter ist vorangeschritten und die Arbeit ist sogar noch bedeutender geworden als davor. Man könnte sagen, dass diese Arbeitsphase auf dem Fundament des Zeitalters des Gesetzes und dem Felsen der Arbeit Jesu aufgebaut ist. Die Arbeit baut sich Phase für Phase auf und diese Phase ist kein neuer Anfang. Nur die Kombination aller drei Arbeitsphasen kann als der sechstausendjährige Führungsplan erachtet werden“ („Die beiden Menschwerdungen vollenden die Bedeutung der Menschwerdung aus Das Word erscheint im Fleisch).

Die drei Phasen sind eng miteinander verbunden und miteinander verknüpft. Diese drei Phasensind allesamt die Arbeit eines Geistes. Es war das erste Mal, dass ich etwas so Erfrischendes gehört hatte, und ich war zutiefst davon angezogen. Ich dachte: „Diese drei Abschnitte des Werkes sind das Zeitalter des Gesetzes, das Zeitalter der Gnade und das Zeitalter des Königreiches; werden alle drei Abschnitte vom Herrn verrichtet? Warum gibt es bei Ihm drei Abschnitte des Werkes? Wie werden diese drei Abschnitte vollendet?“ Ich fühlte mich wirklich aufgeregt und wollte das Geheimnis darin verstehen, also erklärte ich meine Verwirrung.

Schwester Li öffnete auf ihrem Computer eine Darstellung der drei Abschnitte des Werkes und hielt mit mir Gemeinschaft: „Die Worte des Allmächtigen Gottes sagen uns, dass es insgesamt drei Abschnitte in Seinem Werk gibt, um die Menschheit zu retten. Der erste war das Zeitalter des Gesetzes, das Alte Testament, der zweite war das Zeitalter der Gnade, das Neue Testament, und der dritte ist das Zeitalter des Königreiches, wie es im Buch der Offenbarung vorhergesagt wurde. Diese drei Abschnitte sind Gottes unterschiedliches Wirken in unterschiedlichen Zeitaltern, und obwohl die Zeitalter, das Wirken, Gottes Name und die Disposition, die Er ausdrückt, allesamt unterschiedlich sind, ist es alles das Wirken eines einzigen Geistes. Jeder der drei Abschnitte folgt dicht auf den nächsten Abschnitt, und jeder ist höher und tiefer als der vorige. Ohne jeden beliebigen Abschnitt wäre es nicht möglich, die Menschheit gänzlich von Satans Herrschaft zu befreien. Während des alttestamentlichen Zeitalters des Gesetzes wirkte Gott unter dem Namen Jehova. Die Disposition, die Er ausdrückte, war die von Majestät, Zorn, Barmherzigkeit und Fluch; Er erließ die Gebote und das Gesetz durch Mose und führte das Leben der unlängst erschaffenen Menschen auf Erden, sodass sie wussten, was eine Sünde war, wie sie Gott anbeten sollten und dass, indem sie Jehovas Gesetze einhielten, Gottes Segen und Gnade folgen würden. Jeder, der das Gesetz missachtete, würde zu Tode gesteinigt oder lebendig verbrannt werden. Gegen Ende des Zeitalters des Gesetzes wurden die Menschen immer verdorbener und frevelhafter und hielten das Gesetz nicht mehr ein. Sie liefen alle Gefahr, nach dem Gesetz verdammt und hingerichtet zu werden. Gott führte einen neuen Abschnitt des Werkes im Einklang mit den Bedürfnissen der Menschheit aus und wurde als Jesus Fleisch, um zu wirken. Er leitete das Zeitalter der Gnade ein und beendete das Zeitalter des Gesetzes. Die Disposition, die Er ausdrückte, war die von Liebe und Barmherzigkeit; Er brachte den Weg der Buße, lehrte die Menschen, tolerant und geduldig zu sein, ihre Feinde zu lieben und anderen siebzigmal siebenmal zu vergeben. Er schenkte den Menschen auch reiche Gnade und wurde am Ende gekreuzigt, um die Menschheit zu retten, und rettete uns vor Satans Griff. Von da an konnten wir, wann immer wir sündigten, zum Herrn Jesus rufen, bekennen und Buße tun, und unsere Sünden wären vergeben, was es uns ermöglichte, uns an dem Frieden und der Freude zu erfreuen, die Gott schenkte. Obwohl unsere Sünden wegen der Erlösung durch den Herrn Jesus getilgt sind, sind wir dennoch nicht unseren verderbten satanischen Dispositionen entkommen, also sündigen wir häufig und sind nicht von Gott gewonnen worden. Um uns ganz vor Sünde zu retten, ist Gott abermals Fleisch geworden und hat das Gerichtswerk im Namen des Allmächtigen Gottes verrichtet, beginnend mit dem Hause Gottes, und spricht Millionen von Worten aus, um die verderbten Naturen der Menschheit bloßzustellen und unsere Ungerechtigkeit zu richten. Er lässt uns unsere eigenen Naturen durch Gottes Worte erkennen, deutlich die Wahrheit dessen sehen, wie tief wir von Satan verdorben worden sind, die Wurzel unserer Verderbtheit erkennen und Gottes gerechte Disposition erkennen, die kein Vergehen dulden wird. Gottes Worte zeigen auch einen Weg des Praktizierens für uns auf, um uns selbst von unseren satanischen Dispositionen zu befreien. Wenn wir das Gericht und die Züchtigung von Gottes Worten annehmen, über uns nachdenken und unsere satanischen Dispositionen durch die Offenbarung von Gottes Worten erkennen und dann die Wahrheit praktizieren, werden wir allmählich imstande sein, die Fesseln der Sünde abzustreifen, unsere Sichtweise der Dinge wird sich langsam ändern, und unsere Lebensdispositionen werden sich mit der Zeit verwandeln. Am Ende werden wir imstande sein, Gott zu fürchten und Böses zu meiden, und zu Menschen werden, die im Einklang mit Gottes Willen sind, und werden schließlich von Gott an einen wunderbaren Bestimmungsort gebracht werden. Diese drei Abschnitte des Werkes sind aufgrund von Gottes Führungsplan als auch der Verderbtheit der Menschheit verrichtet worden. Jeder Abschnitt ist auf der Grundlage des vorigen aufgebaut worden; jeder Abschnitt ist höher und tiefer als der vorige. Wenn Gott nur einen oder zwei Abschnitte verrichtet hätte, könnte Er die Menschheit nicht voll und ganz retten. Nur dadurch, dass Er drei Abschnitte des Werkes verrichtet, kann Er die Menschheit vollständig vor Satans Herrschaft retten. Nur die drei Abschnitte des Werkes sind Gottes vollständiges Werk der Rettung der Menschheit. Deshalb heißt es, wenn man des Allmächtigen Gottes Werk der letzten Tage annimmt, nicht, dass man den Herrn Jesus verlässt, sondern man folgt den Fußspuren des Lammes. Nur jemand, der das tut, ist Gott wahrhaft treu.“

Nachdem ich Gottes Worte und die Gemeinschaft dieser Schwester gehört hatte, erhellte sich mein Herz um einiges. Ich sagte fröhlich: „Also sind alle drei Abschnitte des Werkes von einem Gott verrichtet worden, aber nur, weil sie in unterschiedlichen Zeitaltern gewesen sind, sind Gottes Werk, Sein Name und die Disposition, die Er ausdrückt, nicht die dieselben gewesen. Gott hat nur drei Abschnitte des Werkes verrichtet, um uns voll und ganz vor Satans Herrschaft zu retten. Des Allmächtigen Gottes Werk im Zeitalter des Königreiches wurde auf der Grundlage des Herrn Jesus’ Werkes errichtet. Es ist eine neue Stufe höheren Wirkens, und solange wir des Allmächtigen Gottes neues Werk annehmen, werden wir unsere sündhafte Natur ablegen, Reinigung erreichen und von Gott gerettet werden können! Diesmal verstehe ich, dass Glauben an den Allmächtigen Gott nicht heißt, den Herrn Jesus zu verlassen, sondern mit Gottes neuem Werk Schritt zu halten und den Herrn zu begrüßen.“

Als sie das hörte, sagte Schwester Li fröhlich: „Diese Art von Verständnis zu haben ist Gottes Führung. Dank sei dem Herrn! In den letzten Tagen ist Gott Mensch geworden und hat alle Wahrheiten ausgesprochen, um den Menschen zu reinigen und zu retten, und Er deckt die Geheimnisse Seines sechstausendjährigen Führungsplans zur Rettung der Menschheit auf. Er hat uns alle Wahrheiten gesagt, einschließlich des Ziels Seines dreistufigen Werkes zur Rettung der Menschheit, Geheimnisse Seiner Menschwerdung, wie Satan die Menschheit verdarb, wie Gott die Menschheit rettet, was die letztendliche Bestimmung der Menschheit ist und wie wir uns darum bemühen sollten, gerettet zu werden und ins Himmelreich einzutreten. Diejenigen, die die Wahrheit lieben und imstande sind, Gottes Stimme zu hören, können aus Seinen Worten hören, dass sie die Stimme des Herrn sind, und zurückkehren, um vor Seinem Thron zu stehen. Indem wir die Wahrheit suchen, können wir Reinigung erreichen und von Gott vervollkommnet werden. Diejenigen jedoch, die die Wahrheit nicht lieben und sich weigern, des Allmächtigen Gottes Gerichtswerk in den letzten Tagen anzunehmen, die sich immer noch widersetzen und Christus der letzten Tage verdammen, können nur ins Unglück stürzen, weinen und mit ihren Zähnen knirschen; sie werden bloßgestellt und beseitigt. Durch diese Art praktisches Wirken sortiert Gott die Menschen nach ihrer Art und belohnt am Ende Gutes und bestraft Böses. Das ganze Werk Seines Führungsplans wird von Gott Selbst verrichtet. Kein Mensch könnte diesen Platz einnehmen.“

Dann las Bruder Yang zwei Abschnitte aus Gottes Worten: Wenn du diese Prinzipien als Grundlage für den Eintritt in die Lektion benutzt, Gott zu kennen, dann werden deine Kenntnisse tiefer und tiefer. Wenn du eine klare Kenntnis der drei Arbeitsphasen hast – das heißt, von Gottes gesamtem Führungsplan – und wenn du die beiden vorherigen Phasen von Gottes Arbeit völlig in Beziehung zur gegenwärtigen Phase setzen kannst und erkennen kannst, dass es die von einem einzigen Gott getane Arbeit ist, dann wirst du eine sehr stabile Grundlage haben. Die drei Arbeitsphasen wurden von einem Gott durchgeführt; dies ist die größte Vision und ist der einzige Weg zur Gotteskenntnis. Die drei Arbeitsphasen konnten nur von Gott Selbst getan worden sein und kein Mensch könnte eine solche Arbeit in Seinem Namen tun – das heißt, dass nur Gott Selbst Seine eigene Arbeit vom Anfang bis heute getan haben konnte („Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis“ aus Das Word erscheint im Fleisch). „Nur diejenigen, die die drei Arbeitsphasen kennen und wertschätzen, können Gott vollkommen und genau kennen. Zumindest werden sie Gott nicht als den Gott der Israeliten oder der Juden definieren und sie werden Ihn nicht als einen Gott betrachten, der um der Menschen willen für immer ans Kreuz genagelt wird. Wenn du Gott nur durch eine Phase Seiner Arbeit erfährst, dann ist dein Wissen viel zu gering. Dein Wissen ist nicht mehr als ein Tropfen im Ozean. Warum sonst würden viele der alten religiösen Garde Gott lebendig ans Kreuz nageln? Liegt es nicht daran, dass der Mensch Gott innerhalb gewisser Rahmenbedingungen beschränkt? („Die drei Phasen von Gottes Arbeit zu kennen, ist der Pfad zur Gotteskenntnis“ aus Das Word erscheint im Fleisch).

Der Bruder sagte in Gemeinschaft: „Die drei Abschnitte des Werkes zu kennen, ist die größte Vision unseres Glaubens, und es ist auch unser einziger Weg, um Gott zu kennen. Wenn wir Gottes drei Abschnitte des Werkes nicht verstehen oder wir Gott nur durch einen Abschnitt Seines Werkes kennen und glauben, dass Er nur der Gott ist, der die Menschheit erlöst und uns Gnade schenkt, oder glauben, dass Sein einziger Name Jesus ist, usw., werden wir Gott wahrscheinlich einschränken und Ihn innerhalb unserer eigenen Vorstellungen und Einbildungen begrenzen. Genau wie als sich die Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer jüdischen Glaubens hochmütig auf ihre eigenen Vorstellungen und Einbildungen verließen, um das Wirken des Herrn Jesus einzuschränken, in dem Glauben, dass, wenn man Ihn nicht ‚Messias‘ nannte, Er nicht Gott sein konnte. Und sie ergriffen jede Gelegenheit, sich dem Herrn Jesus zu widersetzen und über Ihn zu urteilen. Am Ende schlugen sie Ihn ans Kreuz, wodurch sie eine höchst abscheuliche Sünde begingen und somit von Gott bestraft wurden. Das führte dazu, dass die Israeliten ihr Land für fast zweitausend Jahre verloren. Nun erkennen viele Pastoren, Älteste, Priester und Leiter überall in der religiösen Welt Gottes Werk nicht und verlassen sich auf ihre hochmütigen Naturen, sie halten ihre eigenen Vorstellungen und Einbildungen hoch, um sich dem Werk des Allmächtigen Gottes zu widersetzen und es zu verdammen. Machen sie nicht denselben Fehler, den die Pharisäer machten? Wenn wir nicht in der Lage sind, die Vision von Gottes dreistufigem Werk zu erkennen, werden wir anfällig dafür sein, den Priestern und Leitern der religiösen Welt dabei zu folgen, über Gottes Werk zu urteilen und es zu verdammen und Dinge zu tun, die Gott widerständig sind. Das ist äußerst schwerwiegend und wird gewiss dazu führen, dass man die Gelegenheit verpasst, von Gott gerettet zu werden!“

Nachdem ich Gottes Worte und die Gemeinschaft dieses Bruders gehörte hatte, sagte ich aufgeregt: „Jetzt habe ich wirklich verstanden. Nur Gott Selbst kann die drei Abschnitte des Werkes zur Rettung der Menschheit verrichten, und ohne Gottes drei Abschnitte des Werkes zu verstehen, kann man nur seine eigenen Vorstellungen und Einbildungen einsetzen, um Gott zu beschränken und sich Ihm zu widersetzen, und dann wird es überaus wahrscheinlich, dass man das Heil Seiner Wiederkunft verliert. Ist also mein Glaube an Gott während dieser Jahre nicht vergebens gewesen? Nicht nur konnte ich Gottes Zustimmung nicht gewinnen, sondern ich wurde zu jemandem, der an Ihn glaubt, sich Ihm aber trotzdem widersetzt! Es ist beängstigend, daran zu denken. Ich muss zu einer demütigen, gehorsamen Person werden, meine eigenen Vorstellungen und Einbildungen loslassen und eilends das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage nachprüfen und es annehmen.“ Nachdem sie mich das sagen hörte, sprach meine Mutter mit Freude: „Genauso ist es!“ Meine ältere Schwester und die anderen Brüder und Schwestern applaudierten mir auch fröhlich.

Danach fing ich an, proaktiv des Allmächtigen Gottes Worte zu lesen, Filme von der Webseite der Kirche des Allmächtigen Gottes über das Evangelium anzusehen, mit Brüdern und Schwestern zusammenzukommen, um des Allmächtigen Gottes Worte zu lesen und gemeinsam Gemeinschaft über unser Verständnis von Gottes Worten zu halten. Allmählich verstand ich viele Wahrheiten, die ich nie zuvor in meinem Glauben begriffen hatte, wie etwa: Geheimnisse Gottes im Fleisch, der erscheint und wirkt, wie Gott Sein Gerichtswerk verrichtet und die Bedeutung dessen, dass Gott Seinen Namen ändert. Dadurch, dass ich Zusammenkünfte besuchte und Filme von der Kirche des Allmächtigen Gottes über das Evangelium ansah, zweifelte ich nicht länger an Gottes neuem Werk und spürte, dass meine Beziehung zu Ihm immer enger wurde. Ich fühlte mich auch immer freier in meinem Herzen und entschied, dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus ist! Obwohl es nicht lange her ist, seit ich des Allmächtigen Gottes Evangelium vom Königreich annahm, spüre ich, dass ich in dieser Zeit mehr Wahrheiten verstand habe als in den über 20 Jahren, die ich zuvor an Gott glaubte. Ich danke Gott für Sein Heil für mich!

Anm. d. Red.: Nachdem wir diesen Aufsatz gelesen haben, verstehen wir endlich den Grund, weshalb die Kirchen heute alle so trostlos sind und auch wie wir des Herrn Wiederkehr begrüßen sollen. Wir hoffen, dass alle treuen Brüder und Schwestern das Wirken des Heiligen Geistes erlangen mögen und den Fußspuren Gottes folgen, genau wie es die Protagonistin getan hat. Wie also sollten wir beobachten und abwarten, um des Herrn Wiederkehr zu begrüßen? Wir möchten dazu gern einen Ausschnitt aus einem wunderbaren Film empfehlen: „Das Warten: Wie sollen wir ausharren und schauen, während wir auf die Wiederkunft des Herrn warten?

Verwandter Inhalt

  • Auf andere Weise gerettet

    Von Huang Lin, China Ich war früher eine normale Gläubige in der Pfingstgemeinde, und seit ich anfing, an den Herrn zu glauben, habe ich nie ein Treff…

  • Den Neben durchbrechen, um das Licht zusehen

    Faith, China Ich bin ein einfacher Arbeiter. Ende November, 2013, bemerkte ein Mitarbeiter, dass meine Frau und ich viel Geschrei um die kleinen Dinge…

  • An diesem Tag war der Himmel besonders klar und sonnig

    Tian Ying, China Ich war einmal eine Gläubige der Drei-Selbst-Kirche in China. Als ich begann, den Zusammenkünften beizuwohnen, sagten die Seelsorger …

  • Der Weg zur Reinigung

    Christopher,    Philippinen Mein Name ist Christopher, und ich bin Pastor aus einer Familiengemeinde auf den Philippinen. 1987 wurde ich getauft und k…