Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Auf andere Weise gerettet

24

Von Huang Lin, China

Ich war früher eine normale Gläubige in der Pfingstgemeinde, und seit ich anfing, an den Herrn zu glauben, habe ich nie ein Treffen verpasst. Insbesondere war es jetzt die Zeit der letzten Tage und die Prophezeiungen in der Bibel über die Wiederkunft des Herrn waren im Wesentlichen erfüllt worden. Der Herr würde bald wiederkehren, und so besuchte ich die Versammlungen noch enthusiastischer und freute mich auf Seine Wiederkehr, um nicht meine Gelegenheit zu verpassen, den Herrn zu treffen.

saved-in-a-different-way

Eines Tages kam meine jüngere Schwester und sie sagte glücklich zu mir: „Schwester, ich bin heute gekommen, um dir die absolut beste Nachricht zu erzählen – der Herr Jesus ist wiedergekehrt! Und darüber hinaus ist Er im Fleisch wiedergekehrt. Er drückt die Wahrheit aus und führt Sein Werk der letzten Tage aus, den Menschen zu richten und zu reinigen, und erfüllt damit die Prophezeiung in der Bibel, die besagt: ‚Denn es ist Zeit, daß anfange das Gericht an dem Hause Gottes.‘ (1. Petrus 4,17). Du beeilst dich besser und folgst Gottes neuem Werk!“ Als ich die Nachricht hörte, dass der Herr wiedergekehrt sei, war ich sowohl geschockt als auch skeptisch, und ich sagte: „Im Buch der Offenbarung heißt es: ‚Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen‘ (Offenbarung 1,7). Und die Pastoren und Ältesten predigen uns oft, dass wenn der Herr wiederkehrt, Er auf einer weißen Wolke zu uns kommen wird. Du sagst, der Herr ist wiedergekehrt und dass Er im Fleisch gekommen ist, aber wie ist dies möglich?“ Meine Schwester sagte feierlich: „Schwester, du sagst, dass der Herr Jesus wiederkehren wird, indem Er mit Wolken kommt, aber bist du dir dessen sicher? Es wird auch in der Bibel prophezeit: ‚Siehe, ich komme wie ein Dieb‘ (Offenbarung 16,15), und ‚Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen‘ (Matthäus 25,6). Wagst du zu behaupten, dass der Herr unmöglich insgeheim kommen könnte? Die Wiederkunft des Herrn birgt ein Mysterium, also müssen wir unvoreingenommen die Wahrheit darüber suchen! Wenn wir an unseren eigenen Auffassungen und Einbildungen festhalten, wie können wir dann die Wiederkunft des Herrn willkommen heißen?“ Aber ganz gleich wie meine Schwester Gemeinschaft gab, ich war noch immer nicht überzeugt, glaubte stattdessen, dass der Herr auf einer weißen Wolke wiederkehren würde und dass Er unmöglich im Fleisch kommen könnte. Später predigte meine Schwester meiner Familie das Evangelium, und durch ihre wiederholten Gemeinschaften nahmen mein Mann, mein jüngerer Sohn und seine Frau (sie waren alle Ungläubige) alle das Werk der letzten Tage des Allmächtigen Gottes an. Dennoch klammerte ich mich weiter an meine eigenen Auffassungen und lehnte ab, es anzunehmen.

Danach besuchte ich weiterhin Versammlungen in meiner alten Kirche, während mein Ehemann, mein jüngerer Sohn und seine Frau alle an Versammlungen in der Kirche des Allmächtigen Gottes teilnahmen. Jedes Mal, wenn ich von einer Versammlung zurückkam, fühlte ich mich lustlos und fühlte, dass ich nur der Form halber an diesen Versammlungen teilnahm; mein Herz war leer und ich erreichte nichts. Sie andererseits, waren immer so glücklich, wenn sie von einer Versammlung zurückkehrten, und sie hielten oft Gemeinschaft und suchten zusammen, um herauszufinden, welche verderbte Dispositionen sie offenbarten, wenn sie auf Probleme stießen, wie sie nach Gottes Willen suchen sollten und wie sie sich selbst kennen und über sich selbst nachdenken sollten; sie diskutierten auch darüber, wie sie die Wahrheit praktizieren und nach Gottes Wort leben könnten, wie sie ihre verderbten Dispositionen ablegen und geläutert werden könnten und so weiter. Als ich sie über diese Dinge reden hörte, war ich verwirrt und dachte: „Sie glauben erst seit ein paar Tagen, wie können sie daher wissen, wie sie den Willen Gottes suchen sollen, wenn sie auf Probleme stoßen, und wie können sie den Weg zum Praktizieren finden und auf solch vernünftige, gut begründete Weise reden? Ich habe in all diesen Jahren an den Herrn Jesus geglaubt; ich habe gebetet, an Versammlungen teilgenommen und die Bibel immer wieder gelesen, wie kommt es also, dass ich Gottes Willen nicht verstehe, wenn mir Dinge passieren? Und nicht nur ich bin so, sondern alle meine Brüder und Schwestern in meiner Kirche sind gleich. Wir sind durch alle Arten von Sünden gebunden und können nicht frei sein, und unser Geist ist verdorrt, finster und hoffnungslos, und wir fühlen uns, als würden wir uns immer weiter vom Herrn entfernen. Was um alles in der Welt ist los?“ Die Themen, über die sie sprachen, waren so frisch und neu, sie sprachen darüber, welche verderbten Dispositionen sie offenbarten, dachten über sich selbst nach und kannten sich selbst, wurden gereinigt und so weiter. Ich hatte so viele Jahre lang an den Herrn geglaubt, aber ich hatte noch nie den Pastor und die Ältesten in meiner Kirche diese Art des Weges predigen hören, und ich konnte einfach nicht verstehen, wie meine eigene Familie so viel verstehen konnte! Und ich war ratlos.

Bevor ich mich umsehen konnte, war die Erntezeit gekommen, und meine beiden Söhne ernteten ihr Getreide und brachten es nach Hause. In den vergangenen Jahren hatte ich immer meinem älteren Sohn geholfen, den Mais zu schälen, und half dann meinem jüngeren Sohn, aber in diesem Jahr schälten mein jüngerer Sohn und seine Familie selbst den Mais, und ich dachte bei mir selbst: „Ich habe diesmal der Familie meines jüngeren Sohnes nicht bei ihrer Arbeit geholfen, seine Frau muss daher sicher wütend auf mich sein und wird sagen, dass ich Günstlingswirtschaft zeige.“ Aber zu meiner Überraschung war sie nicht nur nicht wütend, sondern sie sagte auch fröhlich zu mir: „Mama, du und Papa werden nicht jünger. Plagt euch nicht mehr damit, uns bei unserer Arbeit zu helfen. Achtet einfach auf eure Gesundheit!“ Ich war sehr überrascht, sie dies sagen zu hören. Es war tatsächlich das erste Mal, dass sie ein besorgtes Wort über uns gesprochen hatte! Sie hatte so etwas noch nie zuvor gesagt! Und später geschah es wieder. Ich sagte zu meinen Söhnen und ihren Frauen: „Eure Kinder sollten in die Mittelschule gehen, also werde ich jeden von ihnen ein Fahrrad kaufen.“ Also kaufte ich ein Fahrrad für das Kind meines älteren Sohnes, aber dann kam etwas dazwischen und ich musste alles Geld ausgeben, das ich übrig hatte, und ich konnte kein Fahrrad mehr für das Kind meines jüngeren Sohnes kaufen. Später kaufte die Mutter meiner Schwiegertochter meinem Enkelkind ein Fahrrad, und ich fühlte mich schlecht. Ich dachte bei mir: „Meine Schwiegertochter muss sicher verärgert über mich sein und wird sagen, dass ich die Dinge, die ich sage, nicht zu Ende bringe.“ Aber zu meiner Überraschung war sie nicht nur nicht verärgert, sondern sie tröstete mich auch, indem sie sagte: „Mama, es gibt keinen Grund, sich dafür zu entschuldigen, dass du meinem Kind kein Fahrrad gekauft hast. Du und Papa, behaltet euer Geld von nun an und gebt es für euch selbst aus. Mach dir keine Sorgen um uns!“ Diese beiden Ereignisse überraschten mich sehr. Seitdem meine Schwiegertochter an den Allmächtigen Gott zu glauben begonnen hatte, stritt sie sich nicht mehr mit mir über Dinge, sondern zeigte Sorge und Rücksicht für uns – sie hatte sich wirklich verändert. Und mein Mann hatte immer auf Anhieb die Beherrschung mit mir verloren und immer streng zu mir gesprochen. Aber jetzt lächelte er, wenn er zu mir sprach, und selbst wenn ich manchmal wütend auf ihn war, ertrug er es geduldig und sagte ruhig zu mir: „Der, an den wir glauben, ist derselbe Gott. Physisch gesehen sind wir Ehemann und Ehefrau, aber geistlich gesehen sind wir Bruder und Schwester. Wir sollten einander lieben, einander verstehen und einander vergeben, und nach Gottes Wort leben. Was meinst du dazu? Ich war immer schlecht gelaunt und neigte dazu, wütend zu werden, und dies war das Ergebnis meiner satanischen verderbten Disposition. Ich war zu arrogant und eingebildet und hatte keine normale Menschlichkeit. Jetzt habe ich viele Worte des Allmächtigen Gottes gelesen und ich habe verstanden, dass Gottes Werk der letzten Tage darin besteht, den Menschen zu retten, indem Er Seine Worte ausdrückt. Wenn Menschen danach streben, Gottes Errettung zu erlangen, müssen sie Gottes Worte nehmen und sie im wirklichen Leben praktizieren, und jede Angelegenheit nach der Wahrheit und den Grundsätzen behandeln. Ich muss meinem Fleisch entsagen, gemäß Gottes Wort praktizieren und eine normale Menschlichkeit ausleben.“ Wenn ich meinen Mann, meinen Sohn und seine Frau anschaute, dachte ich immer in meinem Herzen nach: „Sie haben erst vor zwei Jahren das Werk der letzten Tage des Allmächtigen Gottes angenommen, warum haben sie sich also so sehr verändert? Dies überzeugt mich wirklich! Ich glaube jetzt seit so vielen Jahren an den Herrn, ich lese die Bibel und bete jeden Tag, wie kommt es daher, dass ich mich in dieser ganzen Zeit überhaupt nicht verändert habe? Wenn mich Versuchungen überkommen, warum versinke ich dann immer in Sünde und kann mich selbst nicht wieder herausretten? Nur Gott hat die Macht, Menschen zu verändern. Könnte es sein, dass der Allmächtige Gott, an den sie glauben, der wiedergekehrte Herr Jesus ist? Wenn dies wirklich wahr ist und ich mich weiterhin weigere, es zu akzeptieren, wird mich der Herr dann nicht verlassen? Eine solche große Errettung vor mir zu haben und sie dennoch nicht zu erreichen, würde mich das nicht so dumm machen?“ Bei diesen Gedanken konnte ich nicht anders, als mich zu ängstigen. Ich wollte suchen und untersuchen, aber es war mir peinlich, mit meiner Familie darüber zu reden.

batch_saved-in-a-different-way-3

Eines Tages, als mein Mann nicht da war, nahm ich heimlich das Buch heraus, das er oft las. Als ich auf den Einband schaute, sprangen mir die fünf großen Worte: „Das Wort erscheint im Fleisch“ in glitzerndem Gold geschrieben entgegen, und ich dachte: „Welche Geheimnisse enthält dieses Buch genau? Es kann die Menschen so sehr verändern, daher muss ich es sorgfältig lesen.“ Behutsam öffnete ich das Buch und sah diese Worte dort geschrieben: „Diese Menschwerdung ist Gottes zweite Menschwerdung nach der Vollendung des Werkes von Jesus. Natürlich erfolgt diese Menschwerdung nicht eigenständig, sondern ist die dritte Stufe des Werkes nach dem Zeitalter des Gesetzes und dem Zeitalter der Gnade. Jede neue Stufe von Gottes Werk bringt immer einen Neuanfang und ein neues Zeitalter. Also gibt es auch entsprechende Veränderungen in der Disposition Gottes, in Seiner Art zu wirken, in dem Schauplatz Seines Wirkens und in Seinem Namen. Kein Wunder also, dass es für den Menschen schwierig ist, das Werk Gottes in dem neuen Zeitalter anzunehmen. Doch unabhängig davon, wie der Mensch sich Gott widersetzt, Gott tut stets Sein Werk und führt stets die ganze Menschheit vorwärts. Als Jesus in die Welt des Menschen kam, brachte Er das Zeitalter der Gnade und beendete das Zeitalter des Gesetzes. Während der letzten Tage wurde Gott erneut Fleisch, und als Er dieses Mal Fleisch wurde, beendete Er das Zeitalter der Gnade und brachte das Zeitalter des Königreichs. All jene, die die zweite Menschwerdung Gottes annehmen, werden in das Zeitalter des Königreichs geführt werden und in der Lage sein, die Leitung Gottes persönlich zu akzeptieren.“ (aus „Vorwort“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Nachdem ich dies gelesen hatte, überlegte ich mir: Gottes zweite Menschwerdung beendete das Werk des Zeitalters der Gnade, könnte es daher sein, dass Gott im Zeitalter der Gnade nicht mehr in Kirchen wirkt? Sind wir jetzt in das Zeitalter des Königreichs eingetreten? Hier heißt es: „All jene, die die zweite Menschwerdung Gottes annehmen, werden in das Zeitalter des Königreichs geführt werden und in der Lage sein, die Leitung Gottes persönlich zu akzeptieren.“ Seit mein Mann, mein Sohn und seine Frau das Werk des Allmächtigen Gottes angenommen haben, haben sie sich wirklich verändert. Könnte es möglich sein, dass der Allmächtige Gott, an den sie glauben, wahrlich der wiedergekehrte Herr Jesus ist? Folgen sie wirklich den Spuren Gottes und nehmen sie die persönliche Führung Gottes an? Wie könnten sie sonst so viele Wahrheiten verstehen und wie könnten sie sich so sehr verändert haben? Dies muss das Ergebnis des Wirkens des Heiligen Geistes sein, denn dies ist nichts, das man erreichen kann, wenn man sich ohne das Wirken des Heiligen Geistes auf sich selbst verlässt …. Das hatte ich gerade gedacht, als ich plötzlich meinen Mann nach Hause kommen sah. Ich stellte das Buch eilig dorthin zurück, wo es gewesen war, und ich dachte: Er darf nicht wissen, dass ich sein Buch gelesen habe, sonst wird er mich auslachen.

Am nächsten Tag ging mein Mann zu einer Versammlung, und ich nahm jenes Buch wieder heraus und begann zu lesen. Ich las diese Passage: „Obgleich Jesus viel unter den Menschen wirkte, vollendete Er nur die Erlösung der ganzen Menschheit, wurde des Menschen Sündopfer und befreite den Menschen nicht von seiner ganzen verdorbenen Gesinnung. Den Menschen völlig vor dem Einfluss Satans zu retten, verlangte nicht nur von Jesus, die Sünden des Menschen als das Sündopfer auf Sich zu nehmen, sondern verlangte auch von Gott, ein größeres Werk zu tun, um den Menschen völlig von seiner Gesinnung zu befreien, die von Satan verdorben wurde. Und so ist Gott, nachdem dem Menschen seine Sünden vergeben wurden, zum Fleisch zurückgekehrt, um den Menschen in das neue Zeitalter zu führen, und hat das Werk der Züchtigung und des Gerichts begonnen, und dieses Werk hat den Menschen in ein höheres Reich gebracht. All jene, die sich Seiner Herrschaft unterwerfen, werden sich an höherer Wahrheit erfreuen und größere Segnungen empfangen. Sie werden wahrlich im Licht leben und werden die Wahrheit, den Weg und das Leben gewinnen“ (aus „Vorwort“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Nachdem ich diese Passage gelesen hatte, versuchte ich es zu verstehen: Der Herr Jesus erlöste die ganze Menschheit, indem Er gekreuzigt wurde, aber Er beseitigte nicht die verderbte Disposition des Menschen, und im Inneren des Menschen blieb seine sündige Natur zurück – das ist absolut wahr. Was diejenigen unter uns betrifft, die an den Herrn glauben, so können wir die Lehren des Herrn oft nicht einhalten, und wir lügen und betrügen, und jeden Tag sündigen wir und bekennen dann, wälzen uns ständig in der Sünde herum, ohne die Kraft, uns von den Fesseln der Sünde zu befreien. Dies ist eine unbestreitbare Tatsache. In jenem Moment dachte ich an Gottes Worte in der Bibel: „Darum sollt ihr heilig sein, denn ich bin heilig “ (Levitikus 11,45). Gott bittet uns, heilig zu sein, und doch sündigen und missfallen wir oft den Herrn – wie ist das heilig? Gott ist heilig, und umso mehr kann Gottes Königreich nicht befleckt werden. Wie also können wir, die wir so oft Sünden begehen, in das Königreich des Himmels eintreten? Als ich darüber nachdachte, hatte ich ein Gefühl von Verlust, und ich las weiter in dem Buch: „Den Menschen völlig vor dem Einfluss Satans zu retten, verlangte nicht nur von Jesus, die Sünden des Menschen als das Sündopfer auf Sich zu nehmen, sondern verlangte auch von Gott, ein größeres Werk zu tun, um den Menschen völlig von seiner Gesinnung zu befreien, die von Satan verdorben wurde.“ Könnte es sein, dass das Werk der letzten Tage des Allmächtigen Gottes ein noch größeres Werk ist, das von dem im Fleisch wiedergekehrten Herrn Jesus ausgeführt wird? Können wir uns nur durch das Annehmen und Erfahren des Gerichts des Allmächtigen Gottes von der Sünde befreien und gereinigt und verändert werden? Ist es möglich, dass die Veränderungen, die in meinem Mann und meiner Schwiegertochter vollzogen wurden, aus ihren Erfahrungen mit dem Werk der Züchtigung und des Gerichts des Allmächtigen Gottes stammen? Mein Mann, mein Sohn und seine Frau hatten nur kurze Zeit an Gott geglaubt und hatten doch einige Wahrheiten verstanden, sie konnten über ihr Verständnis ihrer eigenen verderbten Disposition reden, konnten Gottes Willen suchen, wenn ihnen Dinge passierten, und sie konnten den Weg zum Praktizieren finden. Ich dagegen hatte viele Jahre an den Herrn geglaubt, doch wenn mich jemand gefragt hätte, was genau Glaube an Gott ist oder was genau Gottes Wille ist, hätte ich es ehrlich gesagt nicht sagen können, geschweige denn über eine Änderung in meiner Disposition reden können. Als ich im Vergleich zu ihnen an mich selbst dachte, schämte ich mich wirklich! Es schien mir nun, dass ich das Werk der letzten Tage des Allmächtigen Gottes ernsthaft untersuchen musste.

Von da an las ich jeden Tag heimlich das Buch Das Wort erscheint im Fleisch hinter dem Rücken meines Mannes, und je mehr ich es las, desto heller wurde mein Herz und desto mehr Gefallen fand ich daran, es zu lesen. Manchmal wollte ich nicht an Versammlungen in meiner Kirche teilnehmen, sondern blieb einfach zu Hause und las dieses Buch. Einmal las ich diese Worte des Allmächtigen Gottes: „Ich werde gewiss all diejenigen erhellen und erleuchten, die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten und die aufrichtig suchen. Ich werde dir alle Geheimnisse der geistlichen Welt zeigen und euch den Weg nach vorn zeigen, euch veranlassen, eure alten verderbten Dispositionen so bald wie möglich abzuschütteln, damit ihr Lebensreife erreichen und Mir von Nutzen sein könnt und damit das Werk des Evangeliums bald ungehindert weitergehen kann. Erst dann wird Mein Wille erfüllt werden, erst dann wird Gottes sechstausendjähriger Führungsplan so bald wie möglich vollendet werden. Gott wird das Königreich gewinnen, und es wird auf Erden herabkommen, und zusammen werden wir in die Herrlichkeit eingehen!“ (aus „Kapitel 8“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“) Nachdem ich dies gelesen hatte, musste ich an die Worte denken, die der Herr Jesus sagte: „Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden“ (Matthäus 5,6). Je mehr ich las, desto mehr spürte ich, dass die Worte des Allmächtigen Gottes und die Worte des Herrn Jesus dieselbe Quelle hatten. Ihrer beider Worte haben Autorität und Kraft, und so schien es mir höchstwahrscheinlich, dass der Allmächtige Gott tatsächlich der wiedergekehrte Herr Jesus war! Als ich das dachte, war ich erstaunt: Wenn dies wahr ist, muss ich mich beeilen, um das Werk der letzten Tage des Allmächtigen Gottes anzunehmen, denn wenn ich mich weiter weigere es anzunehmen, dann werde ich von Gottes Werk zurückgelassen werden! Aber wie konnte ich das meiner Familie sagen? Sie hatten mir in der Vergangenheit viel das Evangelium gepredigt, aber ich hatte immer abgelehnt, es anzunehmen. Wenn ich jetzt sagen würde, dass ich bereit wäre, das Werk der letzten Tage des Allmächtigen Gottes anzunehmen, was würden sie von mir denken? Gerade als ich unentschlossen zauderte, öffnete Gott mir einen Weg.

Eines Tages kamen meine Schwiegertochter und eine ihrer Schwestern in der Kirche, um mir das Evangelium zu predigen. Ich wusste damals, dass dies eine von Gott gegebene Gelegenheit war, und so sprach ich ehrlich mit ihnen: „Tatsächlich habe ich insgeheim viele Worte des Allmächtigen Gottes gelesen und ich spüre, dass diese Worte von Gott kommen. Es gibt einfach keine Möglichkeit, dass ein Mensch diese Worte sprechen könnte, die eine solche Autorität und Kraft haben.“ Als meine Schwiegertochter mich das sagen hörte, war sie erstaunt, und sie sah die Schwester an und lachte vor Freude. Ich fuhr fort: „Aber etwas verstehe ich immer noch nicht ganz. Der Herr Jesus prophezeite ‚Und alsdann werden sie sehen des Menschen Sohn kommen in der Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit‘ (Lukas 21,27). Wir Gläubigen sehnen uns alle danach, dass der Herr Jesus wiederkehrt und auf einer weißen Wolke zu uns herabkommt. Aber ihr sagt, dass der Herr bereits wiedergekehrt ist und dass der Allmächtige Gott der wiedergekehrte Herr Jesus ist. Wie kommt es also, dass wir den Herrn nicht auf einer weißen Wolke kommen gesehen haben? Bitte haltet darüber Gemeinschaft mit mir.“

saved-in-a-different-way-1

Die Schwester sprach ernst und sagte: „Dank sei Gott! Wie wir wissen, gibt es in der Bibel viele Verse, die die Wiederkunft des Herrn prophezeien. Aber wenn wir genau hinschauen, werden wir sehen, dass die Wiederkunft des Herrn auf zwei verschiedene Arten vorhergesagt wird: Eine ist, dass der Herr öffentlich auf einer Wolke kommen wird und jedes Auge Ihn sehen wird, wie in Lukas 21,27, wo es heißt ‚Und alsdann werden sie sehen des Menschen Sohn kommen in der Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit.‘ Die andere ist, dass der Herr insgeheim kommt, wie ein Dieb und ohne, dass jemand davon Bescheid weiß, wie es in Matthäus 24,36 heißt: ‚Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, sondern allein mein Vater.‘ Man kann sehen, dass das Kommen des Herrn in zwei Phasen stattfinden wird: Zunächst wird Er insgeheim kommen, und nachdem Er eine Phase Seines Werkes vollbracht hat, wird Sein Kommen bekannt gemacht werden. Wovon du sprichst, das ist die Prophezeiung, dass der Herr öffentlich kommt, während wir uns nun in einer Phase befinden, in der die Prophezeiung erfüllt wird, dass der Herr insgeheim kommt. Dies ist die Phase, in der Gott Fleisch wird, um Sein Werk auszuführen und die Menschheit zu retten. Wenn Gott Sein Wirken im Fleisch beendet hat, dann wird Er öffentlich kommen, damit alle Ihn sehen können ….“

Mein Herz war erhellt, als ich hörte, dass die Schwester eine solche Gemeinschaft gab, und ich dachte: Wie sich herausstellt, wird in der Bibel prophezeit, dass der Herr auf zwei verschiedene Arten kommen wird. Zuerst wird Er insgeheim kommen und danach wird Er öffentlich kommen – das ist wirklich ein Mysterium! Ich lese die Bibel seit so vielen Jahren, wie kommt es, dass ich dies nie entdeckt habe? Wenn ich aber jetzt darüber nachdenke, bin ich sicher, dass dies tatsächlich der Fall ist!

Meine Schwiegertochter sagte zu mir: „Mama, die Zeit des Allmächtigen Gottes im Fleisch, der Sein Werk ausführt, um den Menschen mit Worten zu richten und zu reinigen, ist die Phase, in der Gott insgeheim kommt, und es ist die Zeit, in der Gott Menschen enthüllt und uns alle nach unserer eigenen Art aufteilt. Um diesen Aspekt der Wahrheit besser zu verstehen, wollen wir die Worte des Allmächtigen Gottes lesen.“ Nachdem sie dies gesagt hatte, las sie: „Viele Leute mag es nicht kümmern, was Ich sage, aber dennoch will Ich jedem sogenannten Heiligen mitteilen, der Jesus folgt, dass wenn ihr Jesus mit euren eigenen Augen auf einer weißen Wolke vom Himmel herabsteigen seht, dies der öffentliche Auftritt der Sonne der Gerechtigkeit sein wird. Das wird vielleicht eine Zeit großer Begeisterung für dich sein, trotzdem solltest du wissen, dass der Zeitpunkt, an dem du das Herabkommen Jesu vom Himmel bezeugst, auch der Zeitpunkt ist, an dem du in die Hölle hinabfährst, um bestraft zu werden. Er wird das Ende des Führungsplans Gottes ankündigen und wird der Zeitpunkt sein, wenn Gott die Guten belohnt und die Bösen bestraft. Denn das Urteil Gottes wird beendet sein, bevor der Mensch Zeichen sieht, wenn es nur den Ausdruck der Wahrheit gibt. Diejenigen, die die Wahrheit annehmen und nicht nach Zeichen suchen, und somit gereinigt worden sind, werden vor den Thron Gottes zurückgekehrt sein und in die Umarmung des Schöpfers eingetreten sein. Nur diejenigen, die auf dem Glauben beharren, dass Der Jesus, der nicht auf einer weißen Wolke reitet, ein falscher Christus ist, werden ewig währender Bestrafung unterworfen, denn sie glauben nur an den Jesus, der Zeichen zur Schau stellt, aber erkennen den Jesus nicht an, der ein strenges Urteil verkündet und den wahren Lebensweg freigibt. Und deswegen kann es nur so sein, dass Jesus mit ihnen umgeht, wenn Er in der Öffentlichkeit auf einer weißen Wolke zurückkehrt. Sie sind zu stur, zu selbstsicher, zu arrogant. Wie könnten solche verkommenen Menschen von Jesus belohnt werden? Die Wiederkehr Jesu ist eine große Errettung für diejenigen, die die Wahrheit annehmen können, aber für jene, die die Wahrheit nicht annehmen können, ist es ein Zeichen der Verdammnis.“ (aus „Wenn du den spirituellen Körper Jesu erblickst, dann hat Gott Himmel und Erde neu gemacht “ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Die Schwester setzte ihre Gemeinschaft fort und sagte: „Aus Gottes Worten verstehen wir, dass, während der Allmächtige Gott Sein Werk insgeheim ausführt, Er nur Sein Werk verrichtet, Menschen mit Worten zu richten und zu züchtigen. Das heißt, Er drückt alle Wahrheiten aus, um uns mit dem zu versorgen, was wir im Leben brauchen, und alle, die Gottes Werk der letzten Tage annehmen und die Züchtigung und das Gericht der Worte Gottes erfahren, die die Wahrheit verstehen und Gott kennen und deren Lebensdisposition geändert wird, sind die Überwinder, die vor den Katastrophen von Gott vollkommen gemacht werden. Wenn diese Überwinder vollkommen gemacht werden, wird Gottes großes Werk zu Ende sein, und auch das Werk, das Er insgeheim ausführt, wird beendet sein. Gott wird dann mit Wolken kommen und wird allen Nationen und Völkern öffentlich erscheinen. Manche Menschen klammern sich blind an ihre eigenen Auffassungen und warten nur darauf, dass der Herr Jesus mit Wolken kommt, weigern sich jedoch, die von Gott geäußerten Wahrheiten zu akzeptieren, während Er Sein geheimes Werk ausführt. Alle diese Menschen rebellieren gegen Gott und trotzen Gott, und wenn sie nicht zu Gott zurückkehren und Seine Errettung der letzten Tage annehmen können, werden sie in die großen Katastrophen geraten und es wird ein großes Wehklagen und Zähneknirschen geben. Es ist in Offenbarung Kapitel 1, Vers 7 prophezeit: ‚Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde. Ja, amen.‘ Denkt darüber nach: Wenn der Herr mit Wolken kommt, wird jeder Ihn sehen, und das Richtige sollte sein, Sein Kommen mit großer Freude willkommen zu heißen. Warum werden dann alle Sippen wehklagen? Es liegt daran, dass sie, wenn Gott öffentlich kommt, sehen werden, dass der Allmächtige Gott, dem sie getrotzt haben, tatsächlich der wiedergekehrte Herr Jesus ist. Wie können sie dann nicht an ihre Brust schlagen, wehklagen und mit den Zähnen knirschen?“

Als ich der Gemeinschaft der Schwester zuhörte, nickte ich immer wieder mit dem Kopf und sagte: „Ah, ich habe diesen Vers vorher nie verstanden und ich fragte den Pastor in meiner Kirche, aber der Pastor hat es nicht klar erklärt. Es stellt sich heraus, dass sich dieser Vers auf all diejenigen bezieht, die sich weigern, die Errettung durch den Allmächtigen Gott in den letzten Tagen anzunehmen, und die Ihm trotzen.“ In jenem Moment konnte ich nicht anders, als an die vielen Male zu denken, in denen meine Familie mir das Evangelium gepredigt hatte, und doch hatte ich Widerstand geleistet und mich geweigert, es anzunehmen, und ich war sehr verzweifelt. Reumütig sagte ich zu der Schwester: „Wenn ich die Worte des Allmächtigen Gottes nicht gelesen hätte, wenn die Worte des Allmächtigen Gottes nicht die Tür zu meinem Herzen geöffnet und mir ein Herz gegeben hätten, das die Wahrheit sucht, fürchte ich, dass ich immer noch nicht deinen Gemeinschaften zuhören würde, sondern immer noch geblendet wäre und darauf warten würde, dass der Herr Jesus auf einer weiße Wolke kommt und den Menschen öffentlich erscheint! Ich bin wirklich so unwissend und dumm! Erst jetzt verstehe ich, dass die Phase von Gottes geheimem Wirken in der Tat eine wunderbare Gelegenheit für uns ist, das Urteil und die Züchtigung von Gottes Worten zu akzeptieren und unsere verderbte Disposition abzulegen, um Errettung zu erlangen! Wenn Gott auf einer Wolke kommt und dem Menschen öffentlich erscheint, wird Sein Heilswerk bereits beendet sein, und Er wird beginnen, die Guten zu belohnen und die Bösen zu bestrafen. Und wenn das passiert, auch wenn ich mich in meiner Reue selbst zerreiße, wird es zu spät sein. Gott sei dafür gedankt, dass Er mich nicht im Stich gelassen hat und mir diese Chance gegeben hat, um Errettung zu erlangen. Ich möchte das Werk der letzten Tage des Allmächtigen Gottes annehmen!“

Danach ergriff ich die Initiative und bat darum, in die Kirche des Allmächtigen Gottes einzutreten, und wie mein Mann, mein Sohn und meine Schwiegertochter lese ich jeden Tag Gottes Worte und halte Gemeinschaft über die Wahrheit, und ich erfahre das Urteil, die Züchtigung, die Reinigung und die Errettung durch Gottes Worte. In der großen Familie der Kirche des Allmächtigen Gottes lebe ich das echte kirchliche Leben, und mein Geist ist erfüllt mit Frieden und Freude. Ich spüre wirklich Gottes große Liebe für mich; ich war nur so betäubt und ließ Gott so lange warten. Ich danke Gott dafür, dass Er sorgfältig verschiedene Menschen und Ereignisse veranlasst, um mich Schritt für Schritt zurück in Gottes Familie zu leiten und zu führen, und ich danke Gott, dass Er mich auf andere Weise gerettet hat! Alle Ehre sei dem Allmächtigen Gott!

Verwandter Inhalt