Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das notwendige Verstehen von Gottes Arbeit im Zeitalter des Gesetzes

19

Wenn wir ernsthaft über die Worte des Allmächtigen Gottes nachdenken können, die die Bedeutung und den Kern Seiner Arbeit im Zeitalter des Gesetzes offenbaren, werden wir völlig in der Lage sein zu erkennen, dass Gottes Arbeit im Zeitalter des Gesetzes Seine Anfangsarbeit war, die Menschheit zu führen, nachdem er den Menschen erschaffen hatte. Jehova war der ewige, einzig- und einzig-wahre Gott im Zeitalter des Gesetzes, der den Israeliten erschien, der sie zuerst aus der Herrschaft und Sklaverei unter dem König Ägyptens herausführte, und dann hat Er den Israeliten die Gesetze und Gebote erlassen, und dabei den Anfang gemacht von Gottes persönlicher Führung der Leben der Menschheit. Im Zeitalter des Gesetzes hat Gott viele Gesetze und Gebote erlassen, welche die Menschheit einhalten muss, und darunter waren die drei wichtigsten Arten: Erstens, die Zehn Gebote; zweitens, der Sabbat; drittens, Opfer, welche hauptsächlich Sündopfer, Friedensopfer und Brandopfer waren. Diese drei Anforderungen, die Gott vorgebracht hat, waren Seine hauptsächliche Arbeit im Zeitalter des Gesetzes, und die wesentlichen Bedeutungen Seiner drei Anforderungen bestanden aus den primären Hinweisen zur Führung der Israeliten jener Zeit in der Weise, in der sie auf Erden leben sollten. Als Nächstes werden wir darüber sprechen, wie die wesentliche Bedeutung dieser drei grundsätzlichen Anforderungen Gottes während des Zeitalter des Gesetzes einigermaßen zu verstehen ist.

1. Die Bedeutung der Zehn Gebote, die Gott während des Zeitalter des Gesetzes erstellt hat, war tiefgreifend. Ihr Inhalt war:

„Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen, weder des, das oben im Himmel, noch des, das unten auf Erden, oder des, das im Wasser unter der Erde ist.

Bete sie nicht an und diene ihnen nicht. Denn ich, der Jehova, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht der Väter Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied, die mich hassen;

und tue Barmherzigkeit an vielen Tausenden, die mich liebhaben und meine Gebote halten.

Du sollst den Namen Jehovas, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der Jehova wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.

Gedenke des Sabbattags, daß Du ihn heiligest.

Sechs Tage sollst du arbeiten und alle dein Dinge beschicken;

aber am siebenten Tage ist der Sabbat Jehovas, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun noch dein Sohn noch deine Tochter noch dein Knecht noch deine Magd noch dein Vieh noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist.

Denn in sechs Tagen hat der Jehova Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der Jehova den Sabbattag und heiligte ihn.

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß du lange lebest in dem Lande, daß dir der Jehova, dein Gott, gibt.

Du sollst nicht töten.

Du sollst nicht ehebrechen.

Du sollst nicht stehlen.

Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

Laß dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses. Laß dich nicht gelüsten deines Nächsten Weibes, noch seines Knechtes noch seiner Magd, noch seines Ochsen noch seines Esels, noch alles, was dein Nächster hat“ (2 Mose 20,3-17).

Das sind die kritischsten und berühmtesten Zehn Gebote, mit denen Gott die Menschen im Zeitalter des Gesetzes führte. Gottes Zehn Gebote, die Er für die verdorbene Menschheit aufgestellt hat, sind einfach und klar, völlig vernünftig; sie unterscheiden deutlich zwischen Gut und Böse, und sie sind aufrichtig und gerecht. Seine Zehn Gebote verkörpern ganz und gar Fairness und Gerechtigkeit, die Prinzipien von Himmel und Erde, was ehrwürdig und gerecht ist, und Moralität. Daraus können Menschen sehen, dass Gott ein aufrechter, gerechter, heiliger Gott ist und ein Gott, der das Böse hasst. Die Zehn Gebote sind eine komplette Darstellung von Gottes Anforderungen und Willen für die Menschheit, Seine Schöpfung. Sie sind bündig, reich und umfassend, und sie sind alle gerecht und ehrbar, positive Dinge, die durch das Gewissen und den Verstand der Menschen bewiesen werden können. Die Bedeutung der Zehn Gebote ist tiefgreifend. Jedes einzelne Gebot ist sehr bedeutend und sie alle können die Menschen dazu führen, Gott zu verstehen, das Böse zu meiden, zu wissen, was Gott hasst und was Er liebt, und was die Menschheit aufrechterhalten soll. All diejenigen, die ein Gewissen haben und Vernunft besitzen, sollten die von Gott erstellten Zehn Gebote begrüßen und zelebrieren; sie haben es der Menschheit erlaubt, unter ihrer Führung das Abbild einer normalen Menschlichkeit auszuleben. So lang Menschen nach den Zehn Geboten leben, sind sie ganz und gar fähig Gottes Segnungen zu gewinnen. Das ist wahr. Wenn jedes Land auf der Welt gemäß den Zehn Geboten ihr Verfassungsrecht aufstellen und ihr Land regieren würde, würden sie sicherlich Gottes Segnungen erhalten und ihr Land würde wesentlich ordentlicher werden. Und wenn sie die Zehn Gebote in ihre Schulbücher einarbeiten könnten, damit jeder von Kindheit an sie akzeptieren würde, wären sie alle imstande, Gott anzubeten. Das wäre sogar noch bedeutender. Wenn die Menschen aller Länder nach den Grundsätzen der Zehn Gebote auf der Erde gelebt hätten, wäre die Menschheit absolut nicht so verdorben wie sie es heute ist. Die Verdorbenheit der Menschheit durch Satan ist jedoch zu tief, und es kommt nur von Satans völliger Kontrolle der Menschheit her, dass die ganze Welt unter der entsetzlichen Dunkelheit des Bösen weilt. Das ist der Grund warum die zutiefst verdorbene Menschheit im Zeitalter des Gesetzes es so schwierig fand, die Zehn Gebote zu akzeptieren und aufrechtzuerhalten. Das einzige Ergebnis, das sie erzielten, war, dass die Menschen ihre Sünden erkannten, aber Gottes Arbeit ging Schritt für Schritt weiter, stufenweise auf sich selbst aufbauend, wobei jede Stufe die andere ergänzte. Die von Gott erstellten Gesetze und Gebote müssen erfüllt werden.

2. Das Prinzip, das dem Einhalten des Sabbats zugrunde liegt, ist auch extrem wichtig. Gott hat Seine Anforderung, der Mensch solle den Sabbat einhalten, mehrmals wiederholt, und Jehova sagte: „Haltet meinen Sabbat; denn derselbe ist ein Zeichen zwischen mir und euch auf eure Nachkommen, daß ihr wisset, daß ich der Jehova bin, der euch heiligt. Darum so haltet meinen Sabbat; denn er soll euch heilig sein. Wer ihn entheiligt, der soll des Todes sterben. Denn wer eine Arbeit da tut, des Seele soll ausgerottet werden von seinem Volk. Sechs Tage soll man arbeiten; aber am siebenten Tag ist Sabbat, die heilige Ruhe Jehovas. Wer eine Arbeit tut am Sabbattag, der soll des Todes sterben. Darum sollen die Kinder Israel den Sabbat halten, daß sie ihn auch bei ihren Nachkommen halten zum ewigen Bund. Er ist ein ewiges Zeichen zwischen mir und den Kindern Israel. Denn in sechs Tagen machte der Jehova Himmel und Erde; aber am siebenten Tage ruhte er und erquickte sich“ (2 Mose 31,13-17). Gottes erwähltes Volk muss sich darüber im Klaren sein, dass die Bedeutung von Gottes Anforderung an den Menschen, den Sabbath einzuhalten, tiefgreifend ist. Als Gott Himmel und Erde und alle Dinge schuf, tat Er dies in sechs Tagen. Am siebten Tag ruhte Er. Das ist der Grund warum Gott auch von Menschen verlangt, sechs Tage zu arbeiten und am siebten zu ruhen. Das beinhaltet nicht nur Gottes Liebe, sondern es beinhaltet zudem eine tiefgreifende Bedeutung. Gottes Forderung an die Menschheit, den Sabbat einzuhalten, ist ohne Zweifel ein Zeugnis für Seine Führung des menschlichen Lebens. Es zeigt ganz deutlich Seine Fürsorge, Beachtung und unbegrenzte Liebe für die Menschheit. Er will nicht, dass Menschen immer gehetzt sind, dass sie schon bei Sonnenaufgang arbeiten und nur bei Sonnenuntergang ruhen, dass sie lediglich existieren für den Sinn und Zweck, ausreichendes Essen, Kleidung und Obdach zu haben, und um ihre Familien zu ernähren. Gottes Ruhetag war auch dazu da, der Menschheit einen Ruhetag zu geben, weshalb Er bestimmte, dass Menschen den Sabbat einhalten. Das ist wahrlich bedeutsam.

3. Was das Prinzip der Sündenopfer, Brandopfer und Friedensopfer betrifft, unabhängig davon wer unter den Israeliten eine vom Gott Jehova verbotene Sünde begangen hatte, und ganz gleich ob es ihnen bewusst war oder nicht, dass sie eine Sünde begangen hatten, sie mussten zum Priester gehen, um Gott ein Sündenopfer, Brandopfer oder Friedensopfer für die Vergebung ihrer Sünde aufzuopfern. Das erlaubte den Menschen zu sehen, dass Gottes Disposition nicht nur Gerechtigkeit und Majestät enthält, sondern auch Barmherzigkeit und Liebe. Da Menschen von Satan verdorben worden sind, ist es natürlich, dass sie sündigen, aber Gott hat Sündenopfer, Brandopfer und Friedensopfer für die Menschheit errichtet, und ganz gleich welche Art Sünde die Menschen begehen, solange sie Gott ein Sündenopfer, Brandopfer oder Friedensopfer machen, können sie von Ihm völlig verziehen werden. Das genügt, um Menschen wissen zu lassen, dass Gottes Disposition gegenüber der verdorbenen Menschheit Seine Barmherzigkeit und Güte miteinbezieht. Gott verurteilt Menschen nicht leicht, und insbesondere bestraft Er Menschen nicht leicht. Daraus kann man Gottes Fürsorge und Schutz und Seine Gnade und Segnungen für die Menschheit noch deutlicher erkennen. Das zeigt vollends, dass das Prinzip, welches Gottes Schaffung der Sündenopfer für die verdorbene Menschheit unterliegt, Seine Arbeit war, das Leben der Menschen zu führen.

Die ganze Arbeit, die Gott im Zeitalter des Gesetzes vollbrachte, beabsichtigte die Menschheit auf den richtigen Weg für das menschliche Leben zu führen, es allen Menschen zu ermöglichen, vor Ihm zu leben, Ihn anbeten zu können und Seine Segnungen zu erhalten. Das ist Sein Wille. Im Zeitalter des Gesetzes benutzte Gott Gesetze und Gebote, um das Leben der Israeliten auf Erden zu führen. Das im Wesentlichen bereitete den Weg für Gottes Arbeit der Erlösung im Zeitalter der Gnade. Zuerst war es notwendig, dass die Israeliten vor Gott kamen und Ihn anerkannten, das heißt, den Herrn der Schöpfung anzuerkennen und zu wissen, auf welche Weise Menschen vor Ihm leben sollten. Das war ohne Zweifel ein wahres Zeugnis dafür, wie Gott das Leben der Menschen auf Erden leitet. Es offenbarte nicht nur Seine Liebe für die Menschheit, sondern, was noch mehr ist, es erlaubte den Menschen zu verstehen, dass Gott nicht nur Himmel, Erde, alle Dinge und die Menschheit erschaffen hat, sondern dass Er auch die Menschen anleitet zu wissen, wie man lebt und wie man vor Gott lebt und Seine Segnungen erhält. Auf diese Weise wissen Menschen, wie man vor Gott lebt, wie man Ihn anbetet, wie man Seine Segnungen erhält, und wie man lebt, um Friede, ein langes Leben und Glück zu erlangen. Das ist wahrlich sehr bedeutend für verdorbene menschliche Wesen. Wenn die ganze Menschheit nach den von Gott erstellten Gesetzen und Geboten leben könnte, würden sie nicht durch Satan so verdorben sein, dass sie kein menschliches Abbild mehr haben, und die Welt würde nicht so dunkel und übel sein wie sie es heute ist. Es wäre solch eine freudige Angelegenheit, wenn die Menschen unter Gottes Führung leben könnten! Genau wie es der Allmächtige Gott gesagt hat: „Indem Er das Volk Israel führte, schuf Er eine Grundlage für Sein Werk auf Erden. Von dieser Grundlage aus dehnte Er Seine Arbeit jenseits von Israel aus, das heißt, von Israel ausgehend dehnte Er Seine Arbeit nach außen aus, sodass spätere Generationen nach und nach erfuhren, dass Jehova Gott war, und dass Jehova die Himmel und die Erde und alle Dinge erschaffen hatte, dass Er alle Geschöpfe gemacht hatte. Er verbreitete Seine Arbeit durch das Volk Israel.“ (aus „Die Vision von Gottes Arbeit (3)“) Das lässt erkennen, dass, in der Ausführung jeder der drei Stufen von Gottes Arbeit, Gott allmählich den Umfang Seiner Arbeit erweitert und letztendlich die ganze Menschheit errettet, damit sie sich völlig von Satans Einfluss befreit, um sich ganz an Gottes Thron zu wenden. Das ist der Führungsplan für die Errettung der Menschheit.

Wenn ich die wesentliche Bedeutung von Gottes Arbeit im Zeitalter des Gesetzes in wenigen Worten zusammenfassen würde, es war die Arbeit die Menschen darin zu führen, wie man auf der Erde lebt, nachdem Gott anfänglich die Menschheit erschaffen hatte. Seine Arbeit im Zeitalter des Gesetzes betonte hauptsächlich die wesentliche Bedeutung des „Führens.“

aus „Nur Gottes drei Phasen der Arbeit Seine vollständige Arbeit für die Errettung der Menschheit sind“ in „Sammlung von Predigten – Versorgung für das Leben“

Verwandter Inhalt