Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Warum wurde Gott Mensch, um Sein Werk im Zeitalter der Gnade auszuführen?

32

Wenn Gott nicht leibhaftig wird, bleibt Er der Geist, der für den Menschen sowohl unsichtbar als auch ungreifbar ist. Der Mensch ist ein Geschöpf aus Fleisch. Mensch und Gott gehören zwei verschiedenen Welten an und sind von unterschiedlicher Natur. Der Geist Gottes ist mit dem Leib des Menschen nicht vereinbar und keine Beziehung kann zwischen ihnen aufgebaut werden, überdies kann der Mensch kein Geist werden. Von daher muss der Geist Gottes eines der Geschöpfe werden und Seine ursprüngliche Arbeit ausführen. Gott kann beides: Zum höchsten Ort aufsteigen und Sich Selbst dazu herablassen zu einem Menschen der Schöpfung zu werden, zu arbeiten und unter dem Menschen zu leben. Der Mensch hingegen, kann nicht zum höchsten Ort aufsteigen und zu einem Geist werden, geschweige denn kann er in den tiefsten Ort hinabsteigen. Deshalb muss Gott zu Fleisch werden, um Seine Arbeit auszuführen … konnte nur das Fleisch des zum Menschgewordenen Gottes durch Seine Kreuzigung erlösen, wohingegen es für den Geist Gottes nicht möglich war als Sühneopfer für den Menschen gekreuzigt zu werden. Gott könnte unmittelbar Menschwerden um als Sühneopfer für den Menschen zu dienen, aber der Mensch könnte nicht unmittelbar in den Himmel aufsteigen, um ein Sühneopfer zu nehmen, das Gott für ihn vorbereitet hatte. Darum muss Gott zwischen Himmel und Erde hin- und herreisen, statt den Menschen zum Himmel aufsteigen zu lassen um seine Erlösung zu empfangen, denn der Mensch war gefallen und konnte nicht zum Himmel aufsteigen, geschweige denn das Sühneopfer erlangen. Deshalb war es für Jesus notwendig unter die Menschen zu kommen und persönlich die Arbeit auszuführen, die nicht durch den Menschen bewerkstelligt werden konnte.

aus „Das Geheimnis der Menschwerdung (4)“

Die erste Stufe der Arbeit Gottes war die Führung des Menschen. Sie war der Beginn des Kampfes gegen Satan, aber dieser Kampf musste erst noch offiziell beginnen. Der offizielle Krieg mit Satan begann mit der ersten Fleischwerdung Gottes und dauert seither bis heute an. Das erste Beispiel dieses Kampfes war die Kreuzigung des menschgewordenen Gottes. Die Kreuzigung des menschgewordenen Gottes besiegte Satan, und sie war die erste erfolgreiche Stufe in diesem Krieg. Wenn der menschgewordene Gott anfängt, mit dem Leben des Menschen unmittelbar zu arbeiten, ist das der offizielle Beginn der Arbeit zur Rückgewinnung des Menschen, und weil diese Arbeit auf die Veränderung der alten Veranlagung des Menschen abzielt, ist sie die Arbeit der Bekämpfung Satans. Die Stufe der Arbeit, die am Anfang von Jehova ausgeführt wurde, war lediglich die Führung des menschlichen Lebens auf Erden. Sie war der Anfang der Arbeit Gottes, und obwohl sie erst noch einen Kampf oder irgendwelche Hauptarbeiten einbeziehen musste, legte sie das Fundament für die Arbeit des zukünftigen Kampfes. Die spätere, zweite Stufe der Arbeit während des Zeitalters der Gnade bezog die Veränderung der alten Veranlagung des Menschen mit ein. Das heißt, dass Gott Selbst das Leben des Menschen vollbrachte. Das musste von Gott persönlich getan werden: Es verlangte, dass Gott persönlich zu Fleisch wurde. Wäre Er nicht zu Fleisch geworden, hätte niemand anderer Ihn in dieser Stufe der Arbeit ersetzen können, denn sie repräsentierte die Arbeit des unmittelbaren Kampfes gegen Satan. Hätte der Mensch diese Arbeit anstelle Gottes getan, als der Mensch vor Satan stand, hätte Satan sich nicht ergeben, und es wäre unmöglich gewesen, ihn zu besiegen. Es musste der fleischgewordene Gott sein, der kam, um ihn zu besiegen, denn das Wesen des fleischgewordenen Gottes ist nach wie vor Gott. Er ist weiterhin das Leben des Menschen und Er ist weiterhin der Schöpfer. Egal was geschieht, Seine Identität und Sein Wesen verändern sich nicht. Und deshalb legte Er sich den Fleischleib an und tat die Arbeit, um die völlige Unterwerfung Satans herbeizuführen.

aus „Die Wiederherstellung des normalen Lebens des Menschen und seine Hinführung zu einem wunderbaren Bestimmungsort“

Verwandter Inhalt