Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Gottes Plan, um die Menschheit zu retten

137

Klassische Worte Gottes:

Am Anfang ruhte Gott. Zu dieser Zeit gab es keine Menschen oder irgendetwas anderes auf der Erde, und Gott hatte noch überhaupt keine Arbeit verrichtet. Gott begann mit Seiner Führungsarbeit erst, als die Menschheit existierte und nachdem die Menschheit verdorben worden war. Ab diesem Zeitpunkt ruhte Gott nicht mehr, sondern begann stattdessen Sich unter der Menschheit zu betätigen. Es war wegen der Verdorbenheit der Menschheit, dass Gott aus Seiner Ruhe geholt wurde, und es lag auch an der Rebellion des Erzengels, dass Gott aus Seiner Ruhe geholt wurde. Wenn Gott Satan nicht besiegt und die Menschheit rettet, die verdorben wurde, wird Gott niemals wieder in der Lage sein, in die Ruhe einzutreten. Wie es dem Menschen an Ruhe mangelt, fehlt sie auch Gott. Wenn Gott wieder in die Ruhe eintreten wird, wird auch der Mensch in die Ruhe eintreten. Das Leben in Ruhe ist eines ohne Krieg, ohne Dreck, ohne andauernde Ungerechtigkeit. Das heißt, es fehlt die Belästigungen Satans (hier bezieht sich „Satan“ auf feindliche Kräfte), Satans Verderbnis sowie die Invasion jedweder Kraft, die sich Gott widersetzt. Alles folgt seiner eigenen Art und betet den Gott der Schöpfung an. Himmel und Erde sind vollkommen ruhig. Dies ist das ruhige Leben der Menschheit. Wenn Gott in die Ruhe eintritt, wird auf Erden keine Ungerechtigkeit mehr bestehen, und es wird keine Invasion von feindlich gesonnenen Kräften geben. Die Menschheit wird auch in eine neue Sphäre eintreten; sie wird keine von Satan verdorbene Menschheit mehr sein, sondern viel mehr eine Menschheit, die gerettet worden ist, nachdem sie von Satan verdorben wurde. Der Ruhetag des Menschen ist auch Gottes Ruhetag. Gott verlor Seine Ruhe aufgrund der Unfähigkeit der Menschheit in die Ruhe einzutreten; es lag nicht daran, dass Er ursprünglich nicht in der Lage war, in die Ruhe einzutreten.

aus „Gott und der Mensch werden gemeinsam in die Ruhe eintreten“

Die Tatsachen sind wie folgt: Als die Erde noch nicht existierte, war der Erzengel der höchste Engel des Himmels. Er hatte für alle Engel im Himmel die Zuständigkeit inne. Dies war die Autorität, die Gott ihm verliehen hatte. Mit der Ausnahme von Gott war er der höchste aller Engel im Himmel. Als Gott später die Menschheit erschuf, verübte der Erzengel auf der Erde einen ziemlich großen Verrat an Gott. Ich sage, dass er Gott verriet, weil er die Menschheit führen und sich über Gottes Autorität hinwegsetzen wollte. Es war der Erzengel, der Eva zur Sünde verleitete. Er tat dies, weil er sein Königreich auf Erden gründen und die Menschheit dazu bringen wollte, Gott zu verraten und stattdessen ihm zu gehorchen. Er sah, dass es viele Dinge gab, die ihm gehorchten: die Engel gehorchten dem Erzengel, und so taten es die Menschen auf der Erde. Die Vögel und wilden Tiere, Bäume, Wälder, Berge, Flüsse und alle Dinge auf der Erde waren unter der Obhut des Menschen, das heißt, unter Adam und Eva, während der Zeit als Adam und Eva ihm gehorchten. Den Erzengel verlangte es also danach, Gottes Autorität zu übertreffen und Gott zu verraten. Später hat er noch viele Engel dazu gebracht, Gott zu verraten, die dann zu unterschiedlichen unreinen Geistern wurden. Ist nicht die Entwicklung der Menschheit bis zum heutigen Tag von der Korruption des Erzengels verursacht worden? Die Menschheit ist heutzutage nur so, weil der Erzengel Gott verraten und die Menschheit verdorben hat. … Die Menschheit und alle Dinge auf Erden sind jetzt unter der Domäne Satans und unter der Domäne der Bösen. Gott will Seine Handlungen allen Dingen offenbaren, damit die Menschen Ihn erkennen können. Er will damit Satan besiegen und Seine Feinde vollkommen zerstören. Die Gesamtheit dieser Arbeit wird durch die Offenbarung Seiner Handlungen erreicht. Alle Seine Geschöpfe sind unter der Domäne Satans und daher will Er ihnen Seine Allmächtigkeit offenbaren und damit Satan besiegen. Wenn es keinen Satan gäbe, wäre es für Ihn nicht nötig, Seine Handlungen zu offenbaren. Wäre nicht die Schikane von Satan gewesen, hätte Er die Menschheit geschaffen und zum Leben im Garten Eden geführt. Warum hat Er vor dem Verrat von Satan Seine Handlungen den Engeln und Erzengeln nie offenbart? Wenn die Engel und Erzengel Ihn zu Beginn gekannt und Ihm auch gehorcht hätten, hätte Er diese bedeutungslosen Werke nicht vollbracht. Wegen der Existenz von Satan und Dämonen widersetzen sich die Menschen Ihm und sind bis zum Anschlag rebellisch in ihrer Veranlagung. Deswegen will Gott Seine Handlungen offenbaren. Da Er sich mit Satan bekriegen will, muss Er Seine eigene Autorität nutzen, um Satan zu besiegen, und alle Seine Taten dazu nutzen, Satan zu besiegen. Auf diese Weise wird das Werk der Errettung, das Er unter der Menschheit vollbringt, die Menschen Seine Weisheit und Allmächtigkeit sehen lassen.

aus „Du sollst wissen, wie sich die gesamte Menschheit bis zum heutigen Tag entwickelt hat“

Wenn das Eroberungswerk einst vollendet ist, wird der Mensch in eine wunderbare Welt gebracht werden. Dieses Leben wird natürlich immer noch auf der Erde sein, aber es wird völlig anders sein als das Leben des Menschen heute. Es ist das Leben, das die Menschheit haben wird, nachdem die gesamte Menschheit erobert worden ist. Es wird für den Menschen ein Neubeginn auf Erden sein, und die Tatsache, dass die Menschen eines solchen Lebens habhaft sind, wird der Beweis dafür sein, dass sie eine neue und wundervolle Welt betreten haben. Es wird der Anfang des gemeinsamen Lebens des Menschen mit Gott auf der Erde sein. Die Voraussetzung für ein solch wunderschönes Leben muss sein, dass der Mensch sich dem Schöpfer unterwirft, nachdem er gereinigt und erobert worden ist. Und somit ist die Eroberungsarbeit die letzte Stufe des Gotteswerkes, bevor die Menschheit den wundervollen Bestimmungsort betritt. Ein solches Leben ist das zukünftige Leben des Menschen auf Erden. Es ist das schönste Leben auf der Erde, die Art von Leben, nach der sich der Mensch sehnt, die Art, die der Mensch in der gesamten Weltgeschichte nie zuvor erreicht hatte. Es ist das finale Ergebnis von 6.000 Jahren Führungsarbeit; es ist das, wonach sich die Menschheit am meisten sehnt, und es ist auch das Versprechen Gottes an den Menschen. Aber dieses Versprechen kann nicht sofort eingelöst werden: Der Mensch wird den zukünftigen Bestimmungsort erst dann betreten, wenn die Arbeit der letzten Tage vollendet ist und er vollständig erobert worden ist. Das heißt, wenn Satan einst völlig besiegt worden ist. Nachdem der Mensch verfeinert wurde, wird er ohne eine sündige Natur sein, denn Gott wird Satan besiegt haben, und das bedeutet, dass es keine Übergriffe von feindlichen Mächten geben wird und keine feindlichen Mächte das Fleisch des Menschen angreifen können. Somit wird der Mensch frei und heilig sein und wird in die Ewigkeit eingetreten sein. Der Mensch wird, wo immer er hingeht, nur dann frei und ohne Aufsässigkeit und Widerstand sein, wenn die feindlichen Mächte der Finsternis gebunden sind. Damit der Mensch in Ordnung sein kann, muss Satan unbedingt gebunden werden. Heute ist er nicht in Ordnung, denn überall auf der Welt schürt Satan Unruhen, und das gesamte Führungswerk Gottes muss zu seinem Ende kommen. Wenn Satan erst mal besiegt ist, wird der Mensch die vollständige Befreiung erlangen. Wenn der Mensch Gott gewinnt und aus der Domäne Satans hervortritt, wird er die Sonne der Gerechtigkeit sehen. … Auf diese Weise, wenn es erst mal keine Störungen Satans gibt, wird Gott Selbst die Menschheit kontrollieren, und Er wird das gesamte Leben des Menschen befehligen und steuern. Nur das kann als Niederlage Satans gelten. Das Leben des Menschen ist heute hauptsächlich ein Leben der Abscheulichkeit und immer noch ein Leben des Leidens und der Gebrechen. Das könnte nicht die Niederlage Satans genannt werden. Der Mensch muss dem Meer der Gebrechen entkommen, muss der Mühsal des menschlichen Lebens oder dem Einfluss Satans entfliehen, und sein Wissen über Gott ist noch immer unendlich klein. Satan erschuf all die Mühsal des Menschen. Es war Satan, der die Leiden in das Leben des Menschen brachte, und erst dann, wenn Satan gebunden wird, ist der Mensch in der Lage, aus dem Meer der Gebrechen vollkommen zu entfliehen. Die Knechtschaft Satans wird aber durch die Eroberung und die Erlangung der Herzen der Menschen erreicht, indem der Mensch zur Kriegsbeute im Kampf gegen Satan wird. … Zu der Zeit wird der Mensch ein Leben gewonnen haben, dass von Gott erleuchtet ist, ein Leben unter der Fürsorge und dem Schutz Gottes und ein Leben in Gemeinschaft mit Gott. Die Menschheit wird ein normales Leben auf Erden führen und die gesamte Menschheit wird sich auf dem richtigen Weg befinden. Der 6.000 Jahre anhaltende Führungsplan wird Satan besiegt haben, was bedeutet, dass Gott des Menschen ursprüngliches Bild nach seiner Erschaffung wiederhergestellt haben wird. Somit wird die ursprüngliche Absicht Gottes erfüllt worden sein.

aus „Die Wiederherstellung des normalen Lebens des Menschen und seine Hinführung zu einem wunderbaren Bestimmungsort“

Verwandter Inhalt