Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Warum hat die Kommunistische Partei Chinas den Zhaoyuan-Vorfall vom 28. Mai konstruiert?

40

Captain Ma (Kommandant des nationalen Sicherheitsteams):

Han Lu. Ich will dir die Wahrheit sagen. Es ist nicht so, dass wir die Gläubigen nicht verstehen. Selbst einige meiner Freunde glauben an Gott. Ich weiß, dass Gottesgläubige gute Menschen sind, die niemandem Böses wollen. Warum also will euch die Partei gefangen nehmen? Es liegt daran, dass sich die Kirche des Allmächtigen Gottes viel zu schnell entwickelt. Ihr Einfluss wird zunehmend größer. Ihr verbreitet noch immer das Wort des Allmächtigen Gottes. Das schockiert die Religionsgemeinschaft. Könnte es sein, dass die Partei euch gar nicht einschränkt und unterdrückt? Weißt du, worum es beim „Shandong-Zhaoyuan-Fall vom 28. Mai“ geht? Mit diesem Fall zeigte die Kommunistischen Partei der ganzen Welt, dass sie die Kirche des Allmächtigen Gottes verbieten und zerstören wollte. Sie gaben folgende Parole aus: „Die Truppen ziehen sich nicht zurück, bis die Verbannung vollzogen ist. “ Und was bedeutet das? Es bedeutet, dass die zentrale Führung fest entschlossen ist, sämtliche Untergrundkirchen vollständig zu verbieten und zu beseitigen, besonders eure Kirche des Allmächtigen Gottes. Nach dem öffentlichen Prozess des Shandong-Zhaoyuan-Falls haben alle möglichen Leute alle möglichen Fragen gestellt und eigene Theorien aufgestellt. Sie sagten, dass die Kommunistische Partei das alles nur erfunden habe, um die Kirche des Allmächtigen Gottes zu verleumden und zu beschmutzen. Aber wie dem auch sei: Der Fall ist dennoch öffentlich vor einem Gericht verhandelt worden. Auch die Medien waren involviert, sie haben darüber berichtet. Es ist egal, wie sehr ihr den Shandong-Zhaoyuan-Fall anzweifelt und die ganze Sache leugnet: Es nützt nichts. Wenn die Kommunistische Partei etwas sagt und tut gibt es sehr viele Menschen, die daran glauben. Auch wenn Lügen und Gewalt nichts Positives sind. Sie sind überaus effektiv. Geht es nicht genau darum?

Warum hat die Kommunistische Partei Chinas den Zhaoyuan-Vorfall vom 28. Mai konstruiert?

Han Lu (Christin):

Captain Ma. Dieser Shandong-Zhaoyuan-Fall wird die Menschen nur für kurze Zeit täuschen. Keine Lüge überlebt für immer die Wahrheit kommt irgendwann ans Licht. Wenn die KPCh religiöse Überzeugungen, ethnische Minderheiten und Studenten unterdrückt entsteht daraus zuerst ein unrechtmäßiger Fall. Und der bildet dann die Basis für die öffentliche Meinung. Wer weiß denn nicht, dass Chinas Gerichte und Medien vollständig von der KPCh kontrolliert werden? Es gibt überhaupt keine Selbstbestimmung. Das Gericht der KPCh ist der nationale Apparat der Partei für die Aufrechterhaltung der Diktatur. Die Medien sind zugleich ihr Sprachrohr und ihr Instrument. Sie sind die Puppenspieler, die die Lügen für die Partei erfinden, das Volk verwirren und die Welt täuschen. Das ist eine anerkannte Tatsache! Der Shandong-Zhaoyuan-Fall vom 28. Mai ist durchsetzt von Zweifeln. Als dieser Fall öffentlich verhandelt wurde, erklärten die Täter vor Gericht: „Zhang Fan und ich sind die einzigen Sprecher des wahren ‚Allmächtigen Gottes‘“. Der Staat greift hart gegen den ‚Allmächtigen Gott‘ durch, an den Zhao Weishan glaubt, das Angriffsziel ist nicht der Allmächtige Gott, an den wir glauben. „Ich hatte nie Kontakt mit der Kirche des Allmächtigen Gottes.“ Sie sagten wiederholt, dass sie keine Mitglieder unserer Kirche seien. Das Verwirrende daran war – Der kommunistische Richter ignorierte sogar die Aussagen der Angeklagten. Er stellte vor aller Augen fest, dass alle Angeklagten Mitglieder der Kirche des Allmächtigen Gottes waren. Was war das Problem? Das Gericht der chinesischen Kommunisten verdrehte die Tatsachen, es verleumdete und beschmutzte die Kirche indem es der Kirche des Allmächtigen Gottes die Schuld für diesen Mordfall zuschob. Die kommunistische Regierung nutzte auch die Medien, um den Fall öffentlich zu machen. Scharfsinnige Menschen erkennen dass dies ein weiterer von der KPCh erfundener Fall ist. Doch was bezweckte die KPCh damit? Wer klug ist, erkennt, dass diese Manipulation der öffentlichen Meinung nur dazu diente, die Kirche des Allmächtigen Gottes zu unterdrücken.

Captain Chen (Stellvertretender Kommandant des nationalen Sicherheitsteams):

Der Shandong-Zhaoyuan-Fall war manipuliert, und wenn schon! Was ist denn dabei? Um die Kirche des Allmächtigen Gottes zu unterdrücken, setzte die KPCh die Propagandamaschine in Gang. Sie manipulierte die öffentliche Meinung und sie erzielte Ergebnisse. Die Partei hat ein Megaphon. Alle Medien, Radiostationen und Zeitungen sind Werkzeuge der KPCh. Ihr habt keine Chance euch zu äußern. Die Kommunistische Partei hat eine Maxime: „Wiederholt man eine Lüge zehntausend Mal, wird sie zur Wahrheit.“ Wusstest du das nicht? Die Partei regiert das chinesische Volk. Und zwar mit Lügen und revolutionärer Gewalt. Das ist politisch notwendig! Wie der Vorsitzende Mao sagte: „Das hier ist keine Verschwörung, es ist eine Handlung mit offenem Ausgang .“ Was sind Lügen und Täuschungen? „Der Zweck heiligt die Mittel“. Das ist das Prinzip der Kommunistischen Partei, ihr Stil! Verstehst du das?

Han Lu:

Denkt ihr denn wirklich, dass ihr das chinesische Volk und die Welt mit Lügen täuschen könnt? Ich glaube das nicht. Die Menschen lassen sich dadurch vielleicht eine Zeitlang verwirren aber das hält nicht lange an. Früher oder später wird die Wahrheit ans Licht kommen! Ich glaube nicht daran, dass eine zehntausend Mal wiederholte Lüge zur Wahrheit wird. Für mich kann eine Lüge niemals zur Wahrheit werden, selbst wenn man sie zehntausend Mal wiederholt. Lügen werden immer irgendwann aufgedeckt. Lügen haben kein festes Fundament. Die Handlungen der Kommunistischen Partei bestätigen voll und ganz die Bibel: „Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.“ (Johannes 8, 44) Der Teufel ist der Vater aller Lügner. Denn nur der Teufel lügt und täuscht mutwillig …

aus dem Drehbuch von „LIEBLICHKEIT IN DER NOT“

Verwandter Inhalt