Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugnisse des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 12: Ihr habt bekundet, dass der Herr wiedergekommen ist und Seine Arbeit des Urteils ausführt, beginnend mit dem Haus Gottes in den letzten Tagen. Das scheint etwas anderes zu sein als das Urteil des großen weißen Throns im Buch der Offenbarung. Die meisten Leute in der religiösen Welt denken, dass das Urteil des großen weißen Throns auf die Ungläubigen gerichtet ist, die dem Teufel Satan angehören. Mit dem Kommen des Herrn werden die Gläubigen in den Himmel entrückt werden, und dann wird Er Unheil schicken, um die Ungläubigen zu vernichten. Das ist das Urteil vor dem großen weißen Thron. Ihr legt ein Zeugnis ab für den Anfang von Gottes Urteil in den letzten Tagen, aber wir haben nicht gesehen, dass Gott Unheil bringt, um die Ungläubigen zu vernichten. Wie könnte es also das Urteil des großen weißen Throns sein?

Antwort:

All jene, die wirklich die Bibel verstehen, wissen, dass das große weiße Thronurteil, das im Buch der Offenbarung prophezeit wird, eine Vision von Gottes Gericht der letzten Tage darstellt. Der menschgewordene Allmächtige Gott kam, um die Wahrheit auszudrücken und um Seine Arbeit des Gerichts, in den letzten Tagen auszuführen, um anzufangen, die verdorbene Menschheit zu reinigen und zu retten. Das heißt, dass das große weiße Thronurteil schon begonnen hat. Das Urteil muss beim Haus des Herrn beginnen. Gott wird vor der Katastrophe zuerst eine Gruppe von Überwindern schaffen. Dann wird Gott die großen Katastrophen herab bringen und anfangen, das Gute zu belohnen und das Schlechte zu bestrafen, bis diese böse Ära zerstört ist. Gottes großes weißes Thronurteil der letzten Tage wird vollkommen sein. Dann wird Gott öffentlich erscheinen, um eine neue Ära zu beginnen. Wir alle können das jetzt sehr klar sehen. Das Omen der großen Katastrophen – vier Blutmonde in Folge – hat schon begonnen. Die große Katastrophe ist in der Nähe. Wenn die große Katastrophe kommt, werden all jene, die sich Gott widersetzen, Gott kritisieren oder Gott widersprechen und die teuflische Brut Satans sind, in der Katastrophe zerstört. Ist nicht genau das das große weiße Thronurteil? Wir können aus den Prophezeiungen der Bibel erkennen, dass die Wiederkehr Gottes in zwei Stadien aufgeteilt ist: die geheime Ankunft und die offene Ankunft. Zuerst kommt der Herr wie ein Dieb, was heißt, Gott Fleisch wird heimlich ankommen um die Wahrheit auszudrücken und Seine Arbeit des Gerichts, während der letzten Tage, zu vollbringen. Der wichtigste Zweck ist der, eine Gruppe von Überwindern zu perfektionieren. Damit erfüllt sich die Prophezeiung „das Urteil beginnt im Hause Gottes“. Die Arbeit Gottes des Gerichts der letzten Tage fing schon an, als Gott heimlich im Fleisch erschien, um die Wahrheit auszudrücken und über die gesamte Menschheit zu richten. Der erste Teil der Arbeit beginnt damit, das Urteil im Hause des Herrn zu fällen. Damit rettet und reinigt Gott all diejenigen, die Seine Stimme hören und die vor Ihn gebracht werden, womit sie zu Überwindern werden. Dann ist Gottes großes Werk vollbracht und die großen Katastrophen beginnen. Gott wird Katastrophen benutzen, um diese alte Welt zu strafen und zu zerstören. Gottes Arbeit des Gerichts während der letzten Tage erreicht damit seinen Höhepunkt. Wenn Gott sichtbar auf den Wolken erscheint, wird Seine Arbeit des Gerichts vollständig beendet sein. Das Königreich Gottes wird danach erscheinen. Und damit erfüllt sich die Prophezeiung des neuen Jerusalem, das vom Himmel herniederkommt. So wie der Allmächtige Gott sagt: „Ein Aspekt von Gottes Werk soll die ganze Menschheit erobern und das auserwählte Volk durch Seine Worte gewinnen. Ein anderer Aspekt soll alle Söhne des Aufbegehrens durch verschiedene Katastrophen erobern. Das ist ein Teil von Gottes umfangreichen Werks. Nur auf diese Weise, kann das Königreich auf Erden, das Gott will, völlig erreicht werden, und das ist der Teil von Gottes Werk, das fein wie Gold ist“ („Kapitel 17“ von Interpretationen der Mysterien der Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Die Worte des Allmächtigen Gottes, fassen die Arbeit des letzten Gerichts der letzten Tage, sehr genau zusammen. Wir können es sehr leicht verstehen. Das Gericht der letzten Tage des Allmächtigen Gottes ist das große weiße Thronurteil, das im Buch der Offenbarung prophezeit wird. Laut der Tatsache der Arbeit des Gerichts der letzten Tage, des Allmächtigen Gottes, können wir auch den Sinn der Prophezeiung in der Offenbarung verstehen, die sich auf Öffnen der Bücher, das Sprechen des Urteils über die Toten und das Öffnen des Buches über das Leben, bezieht. In Wirklichkeit handelt es sich beim Öffnen der Bücher, um das Urteil über die Toten zu fällen, um Gottes Urteil über alle Ungläubige und all diejenigen, die Ihn verleugnen und sich Ihm widersetzen. Dieses Urteil ist ihre Verurteilung, ihre Strafe, ihre Zerstörung. Und das Öffnen des Buchs des Lebens bezieht sich auf das Gericht, das im Hause Gottes beginnt, dass der Allmächtige Gott, Christus der letzten Tage, die Wahrheit ausdrückt und all diejenigen richtet und reinigt, die vor Seinen Thron gebracht werden, zu reinigen und das Urteil über sie zu fällen. Diese auserwählten Menschen Gottes, die das Urteilswerk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen annehmen und vor ihn gebracht werden, sind alle Gegenstand von Gottes Urteil, Reinigung und Erlösung. Das Urteil, das im Haus Gottes beginnt, dient dazu, diese Gruppe von Menschen vor der Katastrophe zu vervollkommnen. Einzig diese Gruppe besteht aus weisen Jungfrauen, aus Menschen, deren Namen im Buch des Lebens verzeichnet sind, die 144.000 Überwinder, die durch das Buch der Offenbarung prophezeit wurden die Menschen, die am Ende das Himmelreich betreten werden, um das ewige Leben zu erben. Damit erfüllt sich, was im Buch der Offenbarung prophezeit wurde: „Und ich sah das Lamm stehen auf dem Berg Zion und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die hatten seinen Namen und den Namen seines Vaters geschrieben an ihre Stirn. Und ich hörte eine Stimme vom Himmel wie eines großen Wassers und wie eine Stimme eines großen Donners; und die Stimme, die ich hörte, war wie von Harfenspielern, die auf ihren Harfen spielen. Und sie sangen ein neues Lied vor dem Stuhl und vor den vier Tieren und den Ältesten; und niemand konnte das Lied lernen denn die hundertvierundvierzigtausend, die erkauft sind von der Erde. Diese sind’s, die mit Weibern nicht befleckt sind-denn sie sind Jungfrauen-und folgen dem Lamme nach, wo es hingeht. Diese sind erkauft aus den Menschen zu Erstlingen Gott und dem Lamm; und in ihrem Munde ist kein Falsch gefunden; denn sie sind unsträflich vor dem Stuhl Gottes“ (Offenbarung 14,1-5).

Die Arbeit des Gerichts des Allmächtigen Gottes der letzten Tage erfüllt die Vision des großen weißen Thronurteils, das im Buch der Offenbarung prophezeit wurde, völlig. Der große weiße Thron symbolisiert sowohl Gottes Heiligkeit als auch Seine Autorität. Wie können wir dann Gottes Autorität erfahren? Wir wissen es alle. Gott hat den Himmel und die Erde und alle Dinge mit Seinem Wort erschaffen. Er wendet Sein Wort an, um zu führen, zu reinigen und die Menschheit zu erretten, um alles zu vollbringen. Gottes Wort verkörpert Seine Autorität. So, wie Gottes Wort sagt: „Wenn Ich rede, wird es sein. Wenn Ich gebiete, wird es standhalten“ („Kapitel 21“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Was Ich gesagt habe, gilt. Was gilt, muss erfüllt werden, und das kann von niemandem geändert werden. Das ist absolut“ („Kapitel 1“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Die Arbeit der letzten Tage des Allmächtigen Gottes ist die Arbeit des Wortes. Gott wendet Seine Worte an, um das gesamte Universum zu überwachen, die gesamte Menschheit zu überwachen. Er wendet Sein Wort an, um zu führen und die Menschheit zu versorgen, und benutzt jetzt Sein Wort, um über die Menschheit zu urteilen und sie zu reinigen. „Ich will Menschen von überall auf der Erde ins Land Kanaan bringen, und so spreche Ich weiter Kundgebungen im Lande Kanaan aus, um das gesamte Universum zu kontrollieren. Zu diesem Zeitpunkt gibt es auf der ganzen Erde kein Licht, abgesehen von Kanaan, und alle Menschen sind der Gefahr durch Hunger und Kälte ausgesetzt“ („Die sieben Donner ertönen – es wird vorhergesagt, dass sich das Evangelium des Königreiches überall im Universum ausbreiten wird“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Wenn Gott während der letzten Tage Fleisch wird, verwendet Er somit hauptsächlich das Wort, um alles zu vollbringen und alles deutlich zu machen“ („Alles wird durch das Wort Gottes erreicht“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Alle, die böse sind, werden durch die Worte in Gottes Mund gezüchtigt werden, alle, die gerecht sind, werden durch die Worte in Seinem Mund gesegnet werden, und alle werden durch die Worte in Seinem Mund gefestigt und vervollkommnet werden. Er wird auch keinerlei Zeichen oder Wunder zeigen; alles wird durch Seine Worte vollbracht werden und Seine Worte werden Tatsachen hervorbringen. Jeder auf Erden wird Gottes Worte feiern, ob es sich nun um Erwachsene oder Kinder, Männer, Frauen, Jung oder Alt handelt, alle Menschen werden sich den Worten Gottes unterwerfen“ („Das Tausendjährige Königreich ist gekommen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Der Ausdruck des Wortes des Allmächtigen Gottes ist wie ein Blitz, der vom Osten direkt in den Westen schießt. Er reinigt und vervollkommnet all jene, die vor Gottes Thron wiederkehren, und stellt sowohl die verlogenen Pharisäer bloß, die die Wahrheit hassen, als auch die boshaften Menschen, die Gott verleugnen und Ihm widerstehen. Gleichzeitig streckt er die Söhne des Ungehorsams nieder. Die Arbeit des Gerichts des Allmächtigen Gottes auf Erden in den letzten Tagen zeigt, dass Gott schon auf Seinem Thron sitzt und regiert. Obwohl diese alte Welt des Bösen und der Finsternis vorübergehend noch existiert, werden verschiedene Katastrophen, die die Welt zerstören werden, die Welt bald heimsuchen. Es gibt keine Kraft auf Erden, die Gottes Königreich zerstören kann, und keine Kraft, die Gottes Arbeit aufheben kann oder sie daran hindern kann fortzufahren. Wie Gott Seine Autorität ausübt, um die Arbeit Seines Gerichts auf Erden zu vollbringen, ist dasselbe wie Sein Thron im Himmel: Es ist etwas, an dem niemand rütteln kann und das niemand verändern kann. Das ist eine Tatsache. So, wie der Allmächtige Gott sagt: „Das Königreich breitet sich unter der Menschheit aus, es nimmt inmitten der Menschheit Gestalt an, es erhebt sich in der Mitte der Menschheit; es gibt keine Macht, die Mein Königreich zerstören kann“ („Kapitel 19“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Das ist die Autorität und die Macht, die durch Gottes Wort sichtbar gemacht wird. Das Ausüben der Macht durch Gottes Wort auf Erden ist das Herrschen von Christus auf Erden. Damit herrscht Gott schon auf Seinem Thron auf Erden. Es reicht aus, um zu zeigen, dass Gottes Königreich schon auf die Erde herniedergekommen ist. Das ist eine Tatsache, die niemand bestreiten kann. Wir können sehen, dass Gottes Wille schon vollkommen auf Erden ausgeführt worden ist, wie im Himmel. Der Herr Jesus hat gesagt: „Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel“ (Matthäus 6,10) Offenbarung hat auch prophezeit: „Und der siebente Engel posaunte: und es wurden große Stimmen im Himmel, die sprachen: Es sind die Reiche der Welt unsers HERRN und seines Christus geworden, und er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit. Und die vierundzwanzig Ältesten, die vor Gott auf ihren Stühlen saßen, fielen auf ihr Angesicht und beteten Gott an und sprachen: Wir danken dir, HERR, allmächtiger Gott, der du bist und warest, daß du hast angenommen deine große Kraft und herrschest“ (Offenbarung 11,15-17). Diese Worte sind schon Wirklichkeit geworden. Diese sind alle Wahrheiten, die durch die Arbeit des Urteils des Allmächtigen Gottes während der letzten Tage vollbracht worden sind.

aus „Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs“

Meine Gerechtigkeit, Majestät und Mein Gericht zeigen Satan gegenüber keine Barmherzigkeit. Aber für euch sind sie da, um euch zu retten, dennoch seid ihr einfach unfähig, Meine Disposition zu verstehen, noch kennt ihr die Prinzipien hinter Meinen Handlungen“ („Kapitel 90“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Diese Zeilen aus Gottes Wort beziehen sich auf das Ergebnis, das Gottes Gerechtigkeit, Majestät und Gericht in den Menschen erzielt. Was ist das Ergebnis? Einige Leute sehen es nicht. „Meine Gerechtigkeit, Majestät und Mein Gericht zeigen Satan gegenüber keine Barmherzigkeit.“ Was bedeuten diese Worte? Manche Leute sagen: „Die Bedeutung dieser Worte ist, dass sich Gottes Gerechtigkeit, Majestät und Gericht an Satan richten, nicht an Menschen.“ Ist diese Interpretation richtig oder falsch? Diese Interpretation ist fehlerhaft, ja sogar absurd. Hier steht auch: „Aber für euch sind sie da, um euch zu retten“ Was bedeutet das? „Euch“ bezieht sich auf Gottes auserwähltes Volk, all jene, die Gottes Werk annehmen. Für Gottes auserwähltes Volk und alle, die wirklich an Gott glauben, sind Gottes Gerechtigkeit, Majestät und Gericht zu ihrer Errettung da. Manche Leute empfinden dies als widersprüchlich und sagen: „Satan gegenüber kennen sie keine Gnade, aber sie sollen den Menschen retten; richten sich also Gottes Gerechtigkeit, Majestät und Gericht an Satan oder den Menschen?“ Ist dieses Problem einfach zu lösen? Manche Leute denken vielleicht so: „Unter allen Menschen gehören einige zu Satan, dem Teufel, und einige sind Gottes auserwähltes Volk, die Ziele der Errettung. Für Satan bedeuten also Gottes Gerechtigkeit, Majestät und Gericht: Enthüllung, Beseitigung oder Bestrafung. Für Gottes auserwähltes Volk, für diejenigen, die wirklich an Gott glauben, bedeuten sie durchweg Errettung, Reinigung und Vervollkommnung.“ Ist diese Interpretation richtig oder nicht? Diese Interpretation ist richtig. Solche Leute haben den Weg gefunden. Also, ist es jetzt Satan oder Gottes auserwähltes Volk, die Gottes gerechtem, majestätischem und zornigem Gericht unterzogen werden? Alle müssen es akzeptieren. Es ist nicht in Ordnung, wenn jemand es nicht akzeptiert. Mit anderen Worten, niemand kann ihm entkommen; das ist eine Tatsache. Manche sagen jetzt vielleicht: „Gott gibt Seine Worte kund, aber die Ungläubigen, die religiösen Leute und diejenigen, die Satan gehören, haben sie weder gehört noch gelesen!“ Wenn sie sie nicht hören oder lesen, werden sie dann Gottes Gericht und Züchtigung entkommen? Sie mögen dem Gericht und der Züchtigung durch Gottes Worte entkommen, aber können sie Gottes Zorn und den von Gott gesandten Katastrophen entkommen? Können sie dem Gericht und der Züchtigung durch die tatsächlichen Gegebenheiten entkommen? Niemand kann dem entkommen. Wenn ihr das Gericht und die Züchtigung durch Gottes Worte nicht annehmt, dann müsst ihr das Gericht und die Züchtigung durch tatsächliche Gegebenheiten akzeptieren. Was sind also das Gericht und die Züchtigung durch tatsächliche Gegebenheiten? Katastrophen! Demzufolge hat Gottes Gericht in den letzten Tagen, das Gericht des großen weißen Thrones, bereits begonnen.

Das Gericht der Worte Gottes richtet sich an Gottes auserwähltes Volk. Das Gericht der tatsächlichen Gegebenheiten, das Gericht und die Bestrafung der Katastrophen richten sich an die Ungläubigen. Es gibt also zwei Aspekte im Hinblick auf das Werk des Gerichts, die gleichzeitig durchgeführt werden. Diesen Punkt darf man nicht ignorieren. Manche Leute sagen: „Das auserwählte Volk in Gottes Haus unterzieht sich Gottes Gericht und Züchtigung, aber die Ungläubigen essen, trinken und zechen, und haben Gottes Gericht und Züchtigung nicht angenommen!“ Das Gericht und die Züchtigung der tatsächlichen Gegebenheiten unterscheiden sich von dem Gericht der Worte. Das Gericht und die Züchtigung der Worte erfolgen über einen langen Zeitraum, aber das Gericht und die Züchtigung tatsächlicher Gegebenheiten werden in kurzer Zeit und augenblicklich kommen. Es ist wie ein großes Erdbeben. Wenn die Menschen essen, trinken und sich vergnügen, erzittert der Erdboden plötzlich, und es kommt zum großen Erdbeben. Jeder will fortlaufen, aber kann es nicht, und wird am Ende zu Tode gequetscht. Das Gericht und die Züchtigung tatsächlicher Gegebenheiten sind schnell, vorübergehend, plötzlich und unmöglich zu verhindern. Das Gericht und die Züchtigung der Worte sind anders. Sie dauern eine gewisse Zeit. Abgesehen davon, haben manche Menschen die Worte Gottes nicht gegessen und auch nicht getrunken, und manche Menschen haben sie zwar gegessen und getrunken, aber sie nicht beherzigt. Manche Menschen haben sie beherzigt, aber haben ihr Gericht nicht erfahren. Es nicht anzunehmen, ist nicht hinnehmbar. Wenn sie es zum ersten Mal erfahren, können sie vielleicht nicht gehorchen, und sie haben keine Kenntnis oder kein Verständnis, aber nach einer gewissen Zeit kommt das Verständnis, und wenig später verstehen sie etwas mehr. Wenn sie es ein wenig länger erfahren haben, können sie es noch gründlicher verstehen, und dann können sich echte Reue und echte Veränderung einstellen. Dies ist der Ablauf des Strebens nach Wahrheit. Vom Unverständnis zum Verständnis. Gehorsam, der aus Verständnis entsteht, und Kenntnis, die aus Gehorsam entsteht – dieser Ablauf dauert sehr lange. Um Ergebnisse zu erzielen, müssen manche Menschen dies zehn oder zwanzig Jahre lang erleben, und einige Menschen zwanzig bis dreißig Jahre. Und während wir das Gericht und die Züchtigung der Worte Gottes erleben, was tun die Ungläubigen? Essen, trinken, sich vergnügen, schlafen und träumen! Wenn wir genügend Gericht und Züchtigung erfahren haben und gereinigt sind, und wir beginnen, uns zu erfreuen und Gott zu loben, wenn Gottes Volk von Gott vollkommen gemacht wird, werden die Katastrophen für die Ungläubigen kommen. Und wenn die Katastrophen kommen, wird es der Zeitpunkt ihres Todes sein! Den meisten Leuten ist nun klar geworden: „Dies ist das Gericht des großen weißen Thrones! Das Gericht und die Züchtigung der Worte sind innerlich, und das Kommen und die Bestrafung der Katastrophen sind äußerlich. Diejenigen, die nicht an Gott glauben, und diejenigen, die sich Gott widersetzen, müssen alle in den Katastrophen umkommen.“ In welchem zeitlichen Zusammenhang stehen das innerliche Gericht und die innerliche Züchtigung der Worte mit der äußerlichen Bestrafung der Katastrophen? Sie spielen sich gleichzeitig ab. Alle möglichen Katastrophen stoßen auch Ungläubigen zu, aber sie sind nicht so groß und werden auch nicht als verheerende Katastrophen eingestuft. Aber wenn Gottes auserwähltes Volk einmal vollkommen gemacht worden ist, wenn eine Gruppe von Überwindern in Erscheinung tritt, „wusch“, werden die großen Katastrophen unmittelbar hereinbrechen. Das sind das Gericht und die Züchtigung der Katastrophen, die zur Beseitigung der Ungläubigen eingesetzt werden. Dieses Gericht und diese Züchtigung sind voller Zorn und Majestät!

aus Predigten und gemeinschaftlicher Austausch über den Eintritt in das Leben, Band 121

Vorherig:Frage 3: Ihr sagt, dass der Herr Jesus wiedergekommen sei, warum haben wir Ihn dann nicht gesehen? Sehen heißt glauben. Wenn wir Ihn nicht gesehen haben, dann muss das bedeuten, dass Er noch nicht zurückgekehrt ist; ich werde es glauben, wenn ich Ihn sehe. Ihr sagt, der Herr Jesus sei wiedergekommen, also wo ist Er jetzt? Welche Arbeit verrichtet Er? Welche Worte hat der Herr gesprochen? Ich werde es glauben, wenn ihr über diese Dinge ein klares Zeugnis ablegt.

Nächste:Frage 13: Die meisten Leute in der religiösen Welt glauben, dass, als der Herr Jesus am Kreuz sagte „Es ist vollbracht“ (Johannes 19,30), dies ein Beweis sei, dass Gottes Werk der Errettung schon komplett vollbracht ist. Ihr bekundet dennoch, dass der Herr im Fleische wiedergekommen ist, um die Wahrheit auszusprechen und um das Werk des Gerichts auszuführen, anfangend mit dem Haus Gottes, um die Menschen völlig zu erretten. Wie also sollte man Gottes Arbeit, die Menschheit zu retten, genau verstehen? Wir sind uns über diesen Aspekt der Wahrheit im Unklaren, also bitte teilt gemeinschaftlichen Austausch darüber mit uns.

Verwandter Inhalt