Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugnisse des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 33: Als damals der Herr Jesus kam, um Sein Werk zu vollbringen, haben die jüdischen Pharisäer Ihm heftigen Widerstand geleistet und Ihn verurteilt und ans Kreuz genagelt. Wenn der Allmächtige Gott der letzten Tage kommt, um Seine Arbeit auszuführen, leisten Ihm die religiösen Pastoren und Ältesten ebenso heftigen Widerstand und verurteilen Ihn und nageln Gott erneut ans Kreuz. Warum hassen die jüdischen Pharisäer und religiösen Pastoren und Ältesten dermaßen und widersetzen sich Christus auf diese Weise? Was genau ist ihr innewohnendes Wesen?

Antwort:

Jeder, der an den Herrn glaubt weiß, dass die Pharisäer dem Herrn Jesus widerstanden, doch was war die Wurzel, das wahre Wesen, ihres Widerstandes? Man kann sagen, dass in der 2000 jährigen Geschichte der Religion niemand die Antwort auf diese Frage herausgefunden hat. Obwohl im Neuen Testament geschrieben steht, dass der Herr Jesus die Pharisäer verflucht hat, war niemand in der Lage, das Wesen der Pharisäer zu erkennen. Ist dem nicht so? Wenn der Allmächtige Gott in den letzten Tagen kommt, wird Er die wahre Antwort auf diese Frage offenbaren. Lasst uns die Worte des Allmächtigen Gottes lesen. „Möchtet ihr die Wurzel dessen erfahren, warum die Pharisäer sich Jesus widersetzten? Möchtet ihr das Wesen der Pharisäer verstehen? Sie waren voller Fantasien über den Messias. Außerdem glaubten sie nur, dass der Messias kommen würde, aber suchten nicht die Wahrheit des Lebens. Und so warten sie sogar noch heute auf den Messias, denn sie haben kein Wissen über den Weg des Lebens und wissen nicht, was der Weg der Wahrheit ist. Sagt Mir, wie könnten derart törichte, eigensinnige und ignorante Leute Gottes Segen erlangen? Wie könnten sie den Messias erblicken? Sie widersetzten sich Jesus, weil sie die Richtung des Werkes des Heiligen Geistes nicht kannten, weil sie den Weg der Wahrheit, über den Jesus gesprochen hatte, nicht kannten, und darüber hinaus, weil sie den Messias nicht verstanden. Und da sie den Messias nie gesehen hatten und sich nie in Gesellschaft des Messias befunden hatten, machten sie den Fehler, dem Namen des Messias leere Achtung zu bezeugen, wobei sie dem Wesen des Messias mit allen Mitteln Widerstand leisteten. Die Pharisäer waren in ihrem Wesen stur, arrogant und befolgten die Wahrheit nicht. Das Prinzip ihres Glaubens an Gott ist: Ganz gleich, wie tiefgründig Dein Predigen ist, ganz gleich, wie hoch Deine Autorität ist, Du bist nicht Christus, außer man nennt Dich den Messias. Sind diese Ansichten nicht absurd und lächerlich?“ („Wenn du den spirituellen Körper Jesu erblickst, dann hat Gott Himmel und Erde neu gemacht“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Der Allmächtige Gott sagt es sehr deutlich. Die Wurzel des Widerstands der Pharisäer gegen den Herrn Jesus und Seiner Verurteilung durch sie war, dass sie Gott nicht verehrten oder überhaupt nicht nach der Wahrheit strebten. Tief in ihrem Inneren waren sie stur und arrogant; sie gehorchten der Wahrheit nicht. Die Pharisäer definierten Gott innerhalb ihrer eigenen Auffassungen und Vorstellungen, innerhalb der buchstäblichen Worte der Bibel. Den Messias hielten sie nur namentlich. Ungeachtet dessen, wie profund und richtig die Predigten des Herrn Jesus waren, wie sehr Seine Worte auch die Wahrheit waren oder wie viel Autorität und Kraft Seine Worte hatten, weil Sein Name nicht Messias war, widerstanden Ihm die Pharisäer und verurteilten Ihn. Nicht nur, dass die Pharisäer die Wahrheiten, die der Herr Jesus verkündete, nicht akzeptierten, sie versuchten Ihn und suchten nach Fehlern in Ihm. Zum Beispiel versuchten sie den Herrn Jesus, indem sie Ihn nach der Autorität fragten, die Er gebrauchte, um die Wunder zu vollbringen. Und fragten den Herrn Jesus vorsätzlich, ob sie dem Kaiser Steuern zahlen könnten. Sie fragten den Herrn Jesus, ob Er der Sohn Gottes, der Christus war, usw. Ihren boshaften Plänen entgegnete der Herr Jesus mit Wahrheit und Weisheit. Die Pharisäer hatten keine Kraft Ihn zu widerlegen, dennoch suchten sie noch immer nicht nach der Wahrheit. Sie widerstanden dem Herrn Jesus immer noch fanatisch und verurteilten Ihn. Sie ließen den Herrn Jesus verhaften und verlangten, dass Er ans Kreuz geschlagen wurde. Es war genauso wie der Herr Jesus gesagt hatte, als Er sie entlarvte, „Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe …“ (Johannes 8,40) „So ich aber die Wahrheit sage, warum glaubet ihr mir nicht?“ (Johannes 8,46) Aus diesem Grund können wir sehen, dass die Pharisäer in ihrer Natur und ihrem Wesen, satanische Dämonen waren, Feinde Gottes, die die Wahrheit hassten! Welche Art von Mensch kann Christus hassen und verdammen? Die Geschichte der Pharisäer demonstriert ganz deutlich eine Tatsache: All jene, die an Gott glauben aber die Wahrheit nicht lieben, sind der Wahrheit überdrüssig und hassen die Wahrheit, kennen Gott nicht. Außerdem widersetzen sich diese Menschen ganz gewiss Gott und nehmen sich Ihn zu ihrem Feind. Denn das Wesen Christi ist die Wahrheit, der Weg und das Leben. Jeder der die Wahrheit hasst, hasst auch Christus. Viele Menschen, die die Wahrheit hassen scheinen äußerlich gut zu sein. Sie folgen den Regeln der Bibel und scheinen überhaupt keine bösen Menschen zu sein. Wenn aber Christus kommt, um Seine Arbeit zu tun, werden diese satanischen Feinde Gottes vollständig bloßgestellt.

Der böse Widerstand der Pharisäer und ihre Verurteilung des Herrn Jesus, entlarvt ihr dämonisches Wesen vollständig: Sie hassen die Wahrheit und widersetzen sich Gott. Wir wissen alle, dass der Herr Jesus, als Er predigte und Seine Arbeit ausführte, viele Wahrheiten verkündete, viele Wunder vollbrachte und den Menschen reichlich Gnade schenkte. Die Arbeit des Herrn Jesus rüttelte an den Fundamenten des Judentums und schockierte den jüdischen Staat. Viele Menschen folgten dem Herrn Jesus. Die Pharisäer wussten, dass alle Getreuen im Judentum, sollte der Herr Jesus Seine Arbeit weiter ausführen, Ihm folgen würden. Das Judentum würde fallen und ihre Positionen und Essensmarken würden verschwinden. Deshalb entschieden sie sich den Herrn Jesus zu töten. So wie die Bibel sagt, „Da versammelten die Hohenpriester und die Pharisäer einen Rat und sprachen: Was tun wir? Dieser Mensch tut viele Zeichen. Lassen wir ihn also, so werden sie alle an ihn glauben; so kommen dann die Römer und nehmen uns Land und Leute. … Von dem Tage an ratschlagten sie, wie sie ihn töteten“ (Johannes 11,47-48 u 53). Um ihren Status und ihre Essensmarken zu schützen konspirierten die Pharisäer mit der römischen Regierung, um den Herrn Jesus ans Kreuz zu schlagen. Sie sagten: „Sein Blut komme über uns und unsere Kinder“ (Matthäus 27,25). Wie ihr sehen könnt, hassten die Pharisäer die Wahrheit und hassten Christus. Sie erreichten den Punkt, an dem sie nicht mehr neben Christus leben wollten, lange vorher. Lieber würden sie ihr Sühneopfer aufgeben, als den Herrn Jesus nicht zu kreuzigen. Sie würden lieber gewaltige Sünden begehen, sich Gott widersetzen und Gott beleidigen und ihre Söhne und Enkelkinder verflucht wissen, als den Herrn Jesus nicht ans Kreuz zu nageln, der die Wahrheit verkündete, zur Erlösung der Menschheit. Das ist die echte, satanische, wahrheitshassende Natur und das Wesen der Pharisäer. Wir wissen auch, dass, als der Herr Jesus ans Kreuz genagelt wurde, die Sonne sich verdunkelte, die Erde bebte und der Vorhang des Tempels zerrissen. Nachdem der Herr Jesus auferstanden war, erschien Er den Menschen noch einmal. Als die Menschen diese Tatsachen erfuhren, bereuten sie ihre Sünden und wandten sich dem Herrn Jesus zu. Was die Pharisäer betrifft? Nicht nur, dass sie keine Buße taten, sie wurden sogar zu noch erbitterteren Feinden des Herrn Jesus. Sie bezahlten Soldaten, damit sie falsches Zeugnis ablegten und sagten, der Herr Jesus wäre nicht wieder auferstanden. Als die Jünger das Evangelium des Herrn Jesus verbreiteten, nahmen die Pharisäer sie fanatisch gefangen und verfolgten sie. Sie wünschen die Arbeit des Herrn Jesus zu unterbinden, um ihre Ambitionen, der ständigen Kontrolle der religiösen Gemeinschaft, zu erreichen. Die Pharisäer glaubten an Gott nur dem Namen nach. In Wahrheit hassten sie die Wahrheit und widersetzen sich Gott. Das Wesen ihres Widerstandes und ihrer Verurteilung des Herrn Jesus, war folgendermaßen: Sie versuchten sich mit Gott zu messen und Ihn zu übertrumpfen. Sie kämpften gegen Gott. Die Arroganz ihres Widerstandes und Hasses des Herrn Jesus enthüllte ihre Ambitionen vollkommen und enthüllte ihr böses, satanisches Gesicht. Außerdem legte sie ihre dämonische, antichristliche Natur an den Tag: eine Weigerung Buße zu tun, ein wilder Hass auf die Wahrheit und ein Hass auf Gott. Behandeln die Pfarrer und Ältesten der religiösen Gemeinschaft den Allmächtigen Gott nicht genauso? Wenn wir klar sehen könnten, wie die Pfarrer und Ältesten dem Allmächtigen Gott widerstehen und Ihn verurteilen, würden wir ganz sicherlich wissen, dass die Pharisäer sich dem Herrn Jesus auf dieselbe Art und Weise widersetzten und Ihn verurteilten.

Vor 2000 Jahren nagelten die jüdischen Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer, den Herrn Jesus ans Kreuz. 2000 Jahre danach haben die religiösen Führer dafür gesorgt, dass sich die Geschichte wiederholt, indem sie Gott erneut ans Kreuz schlagen. Wir haben alle gesehen, dass der Allmächtige Gott die Arbeit des Gerichts, beginnend mit dem Hause Gottes, in den letzten Tagen, ausführt. Er verkündet die Wahrheiten die die Menschheit reinigen und retten. Er deckt alle Geheimnisse des göttlichen Führungsplans auf. Er richtet und enthüllt die satanische Natur der Menschheit, die sich Gott widersetzt und Ihn verrät. Er zeigt ihnen Seine gerechte Disposition, die nicht beleidigt werden kann. Die Worte des Allmächtigen Gottes sind die Wahrheit. Sie haben Autorität und Kraft und überzeugen uns völlig. Diese Wahrheiten reinigen und retten die Menschheit. Wie sieht es dann mit den Pfarrern und Ältesten heutzutage aus? Es kümmert sie nicht, ob die Worte des Allmächtigen Gottes die Wahrheit sind, wie viel Autorität und Kraft Seine Worte haben oder wie sie die Menschen reinigen und retten können. Sie halten weiterhin stur ihren Trugschluss aufrecht. „Wer nicht auf einer Wolke herabkommt und mich nicht in das Königreich des Himmels erhöht ist nicht die Wiederkunft des Herrn Jesus.“ Fieberhaft widerstehen und verurteilen sie den Allmächtigen Gott. Sie halten den Herrn Jesus nur dem Namen nach, aber widerstehen dem Allmächtigen Gott und verurteilen Ihn fanatisch. Unterscheidet sich das in irgendeiner Weise von damals, als die Pharisäer sich an den Namen des Messias hielten und den Herrn Jesus verdammten? Ist ihr Wesen nicht dasselbe wie das der Pharisäer: Starrsinnig, arrogant, der Wahrheit gegenüber ungehorsam und hasst die Wahrheit. Sie glauben nur an einen vagen Gott im Himmel und verleugnen, widerstehen und verurteilen den fleischgewordenen Christus. Sie sind unvereinbare Rivalen des Christus. Sind sie nicht einfach Antichristen, die Christus leugnen, verdammen und sich Ihm widersetzen? Die Bibel sagt: „… wie ihr gehört habt, daß der Widerchrist kommt, so sind nun viele Widerchristen geworden; daher erkennen wir, daß die letzte Stunde ist“ (1 Johannes 2,18). „Denn viele Verführer sind in die Welt gekommen, die nicht bekennen Jesum Christum, daß er in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Widerchrist“ (2 Johannes 17). Deshalb sind alle, die den fleischgewordenen Gott nicht anerkennen, Antichristen. Alle, die sich Christus widersetzen und Ihn verurteilen, sind Antichristen. Deshalb wurden die jüdischen Pharisäer, durch des Herrn Jesus Werk, als Antichristen entlarvt. Die Pfarrer und Ältesten in den letzten Tagen sind allesamt Antichristen, die durch die Arbeit des Allmächtigen Gottes enthüllt werden. Die Arbeit des menschgewordenen Gottes enthüllt die Menschen tatsächlich. Alles was Christus in den letzten Tagen verkündet, ist die Wahrheit. Er enthüllt nicht nur die klugen und törichten Jungfrauen, sondern enthüllt alle Arten der Antichristen und Ungläubigen. Das ist die Wahrheit die niemand leugnen kann!

Die religiösen Führer in den letzten Tagen und die jüdischen Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer, sind in ihrem Wesen und in den Wurzeln ihres Widerstandes, Gott gegenüber, gleich. Die Art und Weise wie sich die Pfarrer und Ältesten Gott gegenüber widersetzen, sind schlimmer als die jener Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer. Seitdem der Allmächtige Gott anfing, Seine Arbeit des Gerichts vom Hause Gottes auszuführen, wurden alle Menschen von jeder Sekte, vor den Thron Gottes entrückt, solange sie die Wahrheit lieben und sich nach der Erscheinung Gottes sehnen. Die Pfarrer und Ältesten machen vor nichts Halt, um sich dem Allmächtigen Gott zu widersetzen und Ihn zu verdammen, und all das, wegen dem Versuch, die Getreuen einzuschränken und ihre eigenen Positionen und Lebensgrundlagen zu stabilisieren. Sie verbreiten Gerüchte, geben falsches Zeugnis ab und lästern gegen den Allmächtigen Gott. Sie versiegeln die Kirche und verbieten den Gläubigen strikt, die Arbeit des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen zu studieren. Sie bedrohen, erschrecken, verspotten und schlagen die Brüder und Schwestern, die das Evangelium des Königreichs verbreiten. Sie stecken sogar unter einer Decke mit der KPCh, um sie zu fangen und zu verfolgen, und lassen tausende von Brüder und Schwestern ohne ein Heim, in das sie zurückkehren können. Mindestens 100.000 Menschen wurden von der KPCh brutal gefoltert. Viele wurden sogar getötet… Der Widerstand der Pfarrer und Ältesten gegenüber dem Allmächtigen Gott, ist sogar noch fanatischer als es der Widerstand der Pharisäer gegenüber dem Herrn Jesus war. Ihre Übeltaten im Widerstand gegenüber Gott sind zahlreich. Der Allmächtige Gott hat sie vor langem gerichtet und verflucht. Der Allmächtige Gott sagt: „Wie viele suchen nach der Wahrheit und folgen der Rechtschaffenheit? Sie sind alles Bestien, wie Schweine und Hunde, die eine Bande von stinkenden Fliegen in einem Misthaufen führen, um mit ihrem Kopf zu wackeln und Verwirrung zu stiften.[1] Sie glauben, dass ihr König der Hölle der oberste aller Könige ist, ohne zu erkennen, dass sie nichts weiter als Fliegen auf Fäulnis sind. Nicht nur das, sie machen beleidigende Bemerkungen zu Gottes Existenz, wobei sie auf ihre Schweine und Hunde von Eltern vertrauen. Die winzigen Fliegen glauben, dass ihre Eltern so groß wie ein Zahnwal sind.[2] Erkennen sie nicht, dass sie winzig sind, doch ihre Eltern unreine Schweine und Hunde sind, die unzählige Male größer sind als sie selbst? Sie sind sich ihrer eigenen Niedrigkeit nicht bewusst und laufen auf der Grundlage des verfaulten Gestanks dieser Schweine und Hunde Amok und haben die Wahnidee zukünftige Generationen zu zeugen. Das ist absolut schamlos! Mit grünen Federn auf ihren Rücken (das bezieht sich auf ihre Behauptung an Gott zu glauben), fangen sie an arrogant zu werden und prahlen überall mit ihrer eigenen Schönheit und Attraktivität, wobei sie insgeheim ihre Unreinheiten auf den Menschen werfen. Sie sind sogar eingebildet, als könnte ein paar regenbogenfarbener Flügel ihre eigenen Unreinheiten verstecken und so verfolgen sie die Existenz des wahren Gottes (das bezieht sich auf die eigentliche Geschichte der religiösen Welt). Der Mensch ahnt nicht, dass obwohl die Flügel der Fliege bezaubernd sind, sie trotz allem nicht mehr als eine winzige Fliege ist, die verdreckt und mit Keimen übersät ist. Aufgrund ihrer Schweine und Hunde von Eltern, rennen sie mit überwältigender Grausamkeit über das ganze Land Amok (das bezieht sich auf die religiösen Amtsträger, die Gott anhand der starken Unterstützung des Landes verfolgen und so den wahren Gott und die Wahrheit verraten). Es ist, als wären die Geister der jüdischen Pharisäer zusammen mit Gott zu der Nation des großen roten Drachen zurückgekehrt, in ihr altes Nest zurückgekehrt. Sie haben erneut begonnen, ihr Werk der Verfolgung fortzusetzen, das mehrere Jahrtausende umfasst. Es ist sicher, dass diese Gruppe degenerierter Menschen am Ende auf der Erde zugrunde gehen wird“ („Arbeit und Eintritt (7)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Die vom Allmächtigen Gott verkündeten Worte werden schon seit langem, in Zeitungen, im Fernsehen und im Internet öffentlich geteilt. Im Internet wurden bereits alle verschiedenen Arten der Gospel-Filme und Videos bereitgestellt, um die Erscheinung und Arbeit Gottes, der ganzen Welt öffentlich zu bezeugen. Das hat für eine große Welle, unter der religiösen Gemeinschaft und der Menschheit im allgemeinen, gesorgt. Die Pfarrer und Ältesten der religiösen Gemeinschaft haben den zunehmenden Trend bereits gesehen: die Worte des Allmächtigen Gottes erobern jene in der religiösen Gemeinschaft und der Menschheit im allgemeinen. Kein Mensch und keine Macht kann ihn stoppen. Sie sind nervös geworden und widersetzen sich dem Allmächtigen Gott und verurteilen Ihn fieberhaft. Sie versuchen die Arbeit des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen zu ächten und ihre wildesten Träume zu erfüllen: ewige Kontrolle der religiösen Gemeinschaft und ewige Hegemonie über den auserwählten Menschen Gottes. Diese Tatsachen reichen aus um zu beweisen, dass die religiösen Pfarrer und Ältesten in den letzten Tagen die Wiederkehr der Pharisäer sind! Sie sind die antichristlichen Dämonen, die so hart arbeiten wie es Ihnen nur möglich ist, um Gottes Arbeit zu stören und zu vernichten und sie schwören auf den Tod, Feinde Gottes zu sein! Ihre zahlreichen Übeltaten haben die Disposition Gottes bereits provoziert. Wie können sie Gottes gerechtem Urteil und Seiner Bestrafung entgehen?

aus „Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs“

Fußnoten:

1. „Verwirrung stiften“ bezieht sich darauf, wie die Menschen, die dämonisch sind, Amok laufen, das Werk Gottes behindern und sich diesem widersetzen.

2. „Zahnwal“ wird spöttisch verwendet. Es ist eine Metapher dafür, dass Fliegen so klein sind, dass Schweine und Hunde ihnen so groß wie Wale erscheinen.

Vorherig:Frage 34: Religiöse Pastoren und Ältesten haben ein festes Wissen der Bibel; sie erläutern oft den Menschen die Bibel und veranlassen sie, sich an die Bibel zu halten. Ist demnach die Bibel zu erläutern und zu erheben wirklich, ein Zeugnis für den Herrn abzulegen und Ihn zu verherrlichen? Warum wird gesagt, dass religiöse Pastoren und Ältesten scheinheilige Pharisäer sind? Wir können das immer noch nicht enträtseln, also könnt ihr das bitte für uns beantworten?

Nächste:Frage 32: Die Pharisäer haben oft den Menschen in den Synagogen die Bibel erläutert, wobei sie fromm und mitfühlend wirkten, und gaben nicht den Anschein, etwas offensichtlich Unrechtmäßiges zu tun. Warum also wurden die Pharisäer vom Herrn Jesus verflucht? Inwiefern hat sich ihre Scheinheiligkeit gezeigt? Warum wird behauptet, dass die religiösen Pastoren und Ältesten den gleichen Weg wie die scheinheiligen Pharisäer gehen?

Verwandter Inhalt