Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugnisse des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

XVII. Wie man zwischen der Wirklichkeit der Wahrheit und dem theologischen Wissen unterscheidet

1. Was ist die Wahrheit? Was ist das Bibelwissen und Glaubenslehre?

Bibelverse als Referenz:

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort“ (Johannes 1,1).

„Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns … voller Gnade und Wahrheit“ (Johannes 1,14).

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ (Johannes 14,6).

Heilige sie in deiner Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit“ (Johannes 17,17).

„Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Wohl fein hat von euch Heuchlern Jesaja geweissagt, wie geschrieben steht: ‚Dies Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist ferne von mir. Vergeblich aber ist’s, daß sie mir dienen, dieweil sie lehren solche Lehre die nichts ist denn Menschengebot.‘ Ihr verlasset Gottes Gebot, und haltet der Menschen Aufsätze von Krügen und Trinkgefäßen zu waschen; und desgleichen tut ihr viel. Und er sprach zu ihnen: Wohl fein habt ihr Gottes Gebote aufgehoben, auf daß ihr eure Aufsätze haltet. … und hebt auf Gottes Wort durch eure Aufsätze, die ihr aufgesetzt habt; und desgleichen tut ihr viel“ (Markus 7,6–13).

Relevante Worte Gottes:

Die in die menschliche Sprache umgesetzte Wahrheit ist der Aphorismus des Menschen; die Menschheit wird sie niemals vollkommen erfahren, und die Menschheit sollte im Vertrauen darauf leben. Ein Stück Wahrheit kann die ganze Menschheit tausende von Jahre lang überleben lassen.

Die Wahrheit ist das Leben von Gott Selbst, vertritt Seine eigene Disposition, vertritt Seine eigene Substanz und vertritt alles in Ihm.

aus „Weißt du, was Wahrheit wirklich ist?“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Die Wahrheit ist keine Formel und auch kein Gesetz. Es ist nicht tot – es ist Leben, es ist ein Lebewesen und es ist die Regel, der ein Geschöpf folgen muss und die Regel, die ein Mensch in seinem Leben haben muss. Dies ist etwas, was ihr durch mehr Erfahrung verstehen müsst. Egal, welche Stufe ihr in eurer Erfahrung erreicht habt, ihr seid untrennbar von Gottes Wort oder der Wahrheit und was ihr von Gottes Disposition versteht und davon wisst, was Gott hat und ist, ist alles in Gottes Worten ausgedrückt; sie sind untrennbar mit der Wahrheit verbunden. Gottes Disposition und, was Er hat und ist, sind selbst die Wahrheit. Die Wahrheit ist eine authentische Offenbarung Gottes Disposition und dem, was Er hat und ist. Sie stellt, was Gott hat und ist konkret dar und drückt sie eindeutig aus; sie sagt euch unumwunden, was Gott gefällt, was Ihm nicht gefällt, was ihr nach Seinem Willen machen sollt und was Er euch nicht erlaubt, welche Menschen Er verachtet und an welchen Er sich erfreut. Hinter den Wahrheiten, die Gott äußert, können die Menschen Sein Wohlgefallen, Ärger, Leid und Glück sehen, und auch Sein Wesen – das ist die Enthüllung Seiner Disposition.

aus „Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott Selbst III“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Die Wahrheit ist tatsächlich der wirklichste aller Aphorismen des Lebens und der höchste dieser Aphorismen unter der ganzen Menschheit. Da sie die Anforderung ist, die Gott an den Menschen stellt, und das Werk, das persönlich von Gott ausgeführt wird, wird sie „Aphorismus des Lebens“ genannt. Es ist kein Aphorismus, der aus etwas zusammengefasst wird; es ist auch kein berühmtes Zitat einer großen Persönlichkeit. Stattdessen ist es die Kundgebung an die Menschheit vom Meister der Himmel und der Erde und aller Dinge, und nicht irgendwelche Worte, die von Menschen zusammengefasst wurden, sondern das inhärente Leben Gottes. Deswegen wird sie „der größte aller Aphorismen des Lebens“ genannt.

aus „Nur diejenigen, die Gott und Sein Werk kennen, können Gott zufriedenstellen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Alles, was Gott tut, ist Wahrheit und Leben. Die Wahrheit für die Menschheit ist etwas, das nicht in ihrem Leben fehlen darf, sie können niemals ohne sie zurecht kommen. Man könnte auch sagen; es ist die größte Sache. Obwohl ihr sie nicht sehen oder berühren könnt, könnt ihr ihre Wichtigkeit nicht ignorieren; es ist das einzige, was eurem Herzen Frieden bringen kann.

aus „Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott Selbst III“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Einige Menschen arbeiten und predigen, und obwohl es oberflächlich so aussieht, als würden sie über Gottes Wort Gemeinschaft halten, reden sie nur über die wörtliche Bedeutung von Gottes Wort, aber es wird nichts Wesentliches erwähnt. Ihre Predigten sind wie das Unterrichten aus einem Sprachlehrbuch; Gottes Worte werden Punkt für Punkt, Aspekt für Aspekt angeordnet, und wenn sie fertig sind, lobt jeder: „Diese Person besitzt Wirklichkeit. Sie hat so gut und so ausführlich gepredigt.“ Nachdem sie mit dem Predigen fertig sind, fordern sie andere auf, alles zusammenzustellen und an alle zu senden. Ihre Handlungen werden zur Täuschung anderer und alles, was sie predigen, sind Irrtümer. Äußerlich sieht es so aus, als würden sie nur Gottes Wort predigen, und es scheint der Wahrheit zu entsprechen. Bei sorgfältigerer Unterscheidung wirst du jedoch feststellen, dass es sich nur um Buchstaben, Lehren und falsche Schlussfolgerungen handelt, zusammen mit einigen menschlichen Vorstellungen und Auffassungen sowie einigen Abschnitten, die Gott begrenzen. Ist diese Art von Predigt nicht eine Unterbrechung von Gottes Werk? Sie ist Dienst, der sich Gott widersetzt.

aus „Ist es leicht, Gott ohne die Wahrheit zu beleidigen“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Eure „Zusammenfassen der Wahrheit“ wird nicht gemacht, damit die Menschen Leben erlangen oder Veränderungen in ihren Dispositionen aus der Wahrheit erreichen. Stattdessen ist es Sache der Menschen, etwas Wissen und einige Glaubenslehren aus der Wahrheit heraus zu meistern. Sie scheinen den Zweck hinter Gottes Werk verstanden zu haben, obwohl sie tatsächlich nur einige Worte und Lehren gemeistert haben. Sie verstehen die implizite Bedeutung der Wahrheit nicht; es ist nicht anders, als Theologie zu studieren oder die Bibel zu lesen. Du stellst diese Bücher oder diese Materialien zusammen und dann besitzen die Menschen diesen Aspekt der Glaubenslehre oder jenen Aspekt des Wissens. Sie sind erstklassige Redner über Glaubenslehren – aber was passiert, wenn sie fertig gesprochen haben? Die Menschen können dann nicht erfahren, sie haben kein Verständnis von Gottes Werk und auch kein Verständnis von sich selbst. Letztendlich werden sie nur Formeln und Regeln erlangt haben, und sie können über diese wenigen Dinge reden aber über nichts anderes. Wenn Gott etwas Neues täte, wärst du dann in der Lage, all die Lehren, die du kennst, damit in Einklang zu bringen? Daher sind diese Dinge von dir nur Regeln und du lässt die Menschen nur Theologie studieren, erlaubst ihnen nicht, das Wort Gottes oder die Wahrheit zu erfahren. Jene Bücher, die die Menschen zusammentragen, können sie nur in Theologie und Wissen bringen, in Formeln, Regeln und Konventionen. Sie können Menschen nicht vor Gott bringen oder es ihnen erlauben, die Wahrheit oder Gottes Willen zu verstehen. Wenn sie Frage um Frage stellen, sie diese dann beantworten und Überblicke und Zusammenfassungen ausgearbeitet werden, meinst du, dass die Brüder und Schwestern sie dann leicht verstehen können. Du meinst, dass diese Themen nicht nur leicht zu merken sind, sondern auch auf einen Blick klar sind, und dass dies eine großartige Weise ist, Dinge zu tun. Aber was sie verstehen, ist nicht die wirkliche implizite Bedeutung der Wahrheit und passt nicht zur Wirklichkeit – es sind nur Worte und Lehren. Also wäre es besser, wenn du diese Dinge überhaupt nicht tun würdest. Dies zu tun, ist Menschen anzuleiten, Wissen zu verstehen und zu meistern. Du bringst andere in religiöse Glaubenslehren und lässt sie innerhalb religiöser Glaubenslehren Gott folgen und an Ihn glauben. Ist das nicht, genauso wie Paulus zu sein? Ihr denkt, dass es besonders wichtig sei, Wissen über die Wahrheit zu meistern, und dass Abschnitte von Gottes Worten auswendig zu lernen, über Glaubenslehren zu sprechen und Formeln in Gottes Worten zu entdecken, alles sehr wichtig sei, aber wie Menschen das Wort Gottes verstehen, sei überhaupt nicht wichtig. Deshalb wollt ihr diese Dinge immer systematisieren, sodass alle von demselben Hymnenblatt singen, dieselben Dinge sagen und über die gleichen Glaubenslehren reden, sodass sie dasselbe Wissen haben und dieselben Regeln einhalten – das ist euer Ziel. Dass ihr das tut, scheint deswegen zu sein, dass die Menschen Verständnis erlangen, während ihr hingegen keine Ahnung habt, dass dies Menschen mitten in Regeln hineinbringt, die außerhalb der Wahrheit von Gottes Worten liegen.

aus „Ist es leicht, Gott ohne die Wahrheit zu beleidigen“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Zu einem wahren Verständnis der eigentlichen Bedeutung in Gottes Wort zu gelangen, ist keine einfache Sache. Denke nicht einfach, dass es als Verstehen von Gottes Wort gilt, wenn du die buchstäbliche Bedeutung der Worte Gottes interpretieren kannst und wenn jeder sagt, sie sei gut, und dir seine Zustimmung gibt. Das ist nicht dasselbe, wie Gottes Wort zu verstehen. Wenn du etwas Licht aus dem Wort Gottes erlangt hast und ein Gefühl für die wahre Bedeutung des Wortes Gottes bekommen hast, wenn du ausdrücken kannst, was Gottes Wille in jenen Worten ist und was sie letztendlich erreichen werden, sobald dies alles klar ist, dann zählt das als einen Grad an Verständnis von Gottes Wort zu haben. Gottes Wort zu verstehen ist also gar nicht so einfach. Nur weil du eine blumige Erklärung der Buchstaben von Gottes Wort abgeben kannst, bedeutet das nicht, dass du es verstehst. Ganz gleich, wie sehr du die Buchstaben des Wortes Gottes erklären kannst, es ist noch immer die Vorstellung und Denkweise des Menschen – es ist nutzlos! … Wenn du dies buchstabengetreu oder aus deinem eigenen Denken oder deiner eigenen Fantasie interpretierst, dann ist dein Verständnis nicht echt, ganz gleich, wie eloquent du interpretieren kannst. Es ist möglich, dass du sogar den Sinn aus dem Zusammenhang reißt und Gottes Worte missinterpretierst, und das ist sogar noch problematischer. Die Wahrheit wird also in erster Linie durch das Empfangen von Erleuchtung durch den Heiligen Geist erhalten, indem man Gottes Wort kennt. Die buchstabengetreue Bedeutung Seines Wortes zu verstehen oder imstande zu sein, es zu erklären, zählt nicht als die Wahrheit erlangt zu haben. Wenn du nur die Buchstaben Seines Wortes interpretieren bräuchtest, worin läge dann der Sinn der Erleuchtung durch den Heiligen Geist? In diesem Fall müsstest du einen gewissen Grad an Bildung haben, und die Ungebildeten wären in einem ziemlichen Dilemma. Gottes Arbeit ist nicht etwas, was vom menschlichen Gehirn begriffen werden kann. Ein wahres Verständnis von Gottes Wort hängt hauptsächlich von der Erleuchtung durch den Heiligen Geist ab; so ist der Ablauf, um Wahrheit zu erlangen.

aus „Nur durch Verfolgen der Wahrheit kannst du Änderungen in deiner Disposition erreichen“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Wenn ihr viel von Gottes Wort gelesen habt, aber nur die Bedeutung des Textes versteht und ihr keine Kenntnis von Gottes Wort aus erster Hand, durch eure praktischen Erfahrungen, habt, werdet ihr Gottes Wort nicht kennen. Soweit es dich betrifft, ist Gottes Wort nicht Leben, sondern nur leblose Buchstaben. Und wenn du dich nur an leblosen Buchstaben festhältst, kannst du weder die Wesenheit von Gottes Wort erfassen, noch wirst du Seinen Willen verstehen. Nur wenn du Sein Wort in deinen tatsächlichen Erfahrungen erfährst, wird sich die geistliche Bedeutung von Gottes Wort für dich öffnen und nur in der Erfahrung kannst du die geistliche Bedeutung vieler Wahrheiten begreifen, und nur durch Erfahrung kannst du die Geheimnisse von Gottes Wort entschlüsseln. Wenn du es nicht in die Praxis umsetzt, dann, ganz gleich wie klar Sein Wort ist, ist das einzige, was du begriffen hast, leere Buchstaben und Glaubenslehren, die für dich zu religiösen Verordnungen geworden sind. Ist es nicht das, was die Pharisäer taten? Wenn ihr Gottes Wort ausübt und erfahrt, wird es praktisch für euch. Wenn ihr nicht danach strebt, es anzuwenden, ist Gottes Wort für euch wenig mehr als eine Legende vom dritten Himmel. …

… Die meisten Menschen sind damit zufrieden, lediglich den Text von Gottes Wort zu verstehen und konzentrieren sich darauf, sich mit Lehren auszustatten, ohne seine Tiefe in der Praxis zu erfahren, ist das nicht die Art und Weise der Pharisäer? Wie kann der Satz „Gottes Wort ist Leben“ denn für sie wahr sein? Nur wenn der Mensch das Wort Gottes ausübt, kann sein Leben wahrhaft aufblühen, es kann nicht einfach dadurch wachsen, dass man Sein Wort liest. Wenn es dein Glaube ist, dass Gottes Wort zu verstehen alles ist, was benötigt wird, um Leben zu haben, um Statur zu haben, dann ist dein Verständnis verdreht. Ein wahrhaftes Verständnis von Gottes Wort entsteht, wenn du die Wahrheit anwendest und du musst verstehen, dass sie „nur durch das Ausüben der Wahrheit jemals verstanden werden kann“.

aus „Übt die Wahrheit aus sobald ihr sie versteht“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Den einen wahren Gottes als „den dreieinigen Gott“ zu definieren, ist sich Gott zu widersetzen und Ihn zu lästern

Nächste:Was sind die Folgen, wenn man sich in seinem Glauben auf theologisches Wissen der Bibel stützt?

Verwandter Inhalt