Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Zeugnisse des Christus der letzten Tage

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Frage 38: In den letzten Jahren sind die verschiedenen Sekten und Konfessionen in der religiösen Welt immer trostloser geworden, die Menschen haben ihren ursprünglichen Glauben und ihre Liebe verloren und sind zunehmend negativ und schwach geworden. Wir bemerken ebenfalls das Verblühen des Geistes und wir empfinden, dass wir nichts zu predigen haben und wir alle das Wirken des Heiligen Geistes verloren haben. Bitte sagt uns, weshalb die ganze religiöse Welt so trostlos ist? Hasst Gott sie wirklich und wurde sie von Gott verworfen? Auf welche Weise sollten wir Gottes Verfluchung der religiösen Welt im Buch der Offenbarung verstehen?

Antwort:

Jetzt sieht sich die ganze Welt der Religion einer weit verbreiteten Trostlosigkeit gegenüber, ohne das Wirken des Heiligen Geistes, und der Glaube und die Liebe vieler Menschen sind abgekühlt – das ist bereits eine akzeptierte Tatsache geworden. Was genau die Hauptursache der Trostlosigkeit der religiösen Kreise ist, ist eine Frage, die wir alle gründlich verstehen müssen. Lasst uns zunächst einen Moment darauf zurückblicken, warum der Tempel in den letzten Tagen des Zeitalters des Gesetzes trostlos wurde, und wir werden dann in der Lage sein, die Ursache der Trostlosigkeit der religiösen Welt in den letzten Tagen gründlich zu verstehen. In den letzten Tagen des Zeitalters des Gesetzes hielten die jüdischen Führer Gottes Gebote nicht ein. Sie gingen ihren eigenen Weg und handelten gegen Gott; dies ist der Hauptgrund, der direkt zur Trostlosigkeit des Tempels führte. Der Herr Jesus entlarvte und tadelte die Pharisäer, indem Er sagte: „Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats! Also auch ihr: von außen scheint ihr den Menschen fromm, aber in wendig seid ihr voller Heuchelei und Untugend“ (Matthäus 23,27-28).

„Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr der Propheten Gräber bauet und schmücket der Gerechten Gräber und sprecht: Wären wir zu unsrer Väter Zeiten gewesen, so wollten wir nicht teilhaftig sein mit ihnen an der Propheten Blut! So gebt ihr über euch selbst Zeugnis, daß ihr Kinder seid derer, die die Propheten getötet haben. Wohlan, erfüllet auch ihr das Maß eurer Väter! Ihr Schlangen und Otterngezücht! wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen? Darum siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und deren werdet ihr etliche töten und kreuzigen, und etliche werdet ihr geißeln in ihren Schulen und werdet sie verfolgen von einer Stadt zu der anderen; auf daß über euch komme all das gerechte Blut, das vergossen ist auf Erden, von dem Blut des gerechten Abel an bis auf das Blut des Zacharias, des Sohnes Berechja’s, welchen ihr getötet habt zwischen dem Tempel und dem Altar.Wahrlich ich sage euch, daß solches alles wird über dies Geschlecht kommen“ (Matthäust 23, 29-36).

Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Wohl fein hat von euch Heuchlern Jesaja geweissagt, wie geschrieben steht: "Dies Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist ferne von mir. Vergeblich aber ist's, daß sie mir dienen, dieweil sie lehren solche Lehre die nichts ist denn Menschengebot. Ihr verlasset Gottes Gebot, und haltet der Menschen Aufsätze von Krügen und Trinkgefäßen zu waschen; und desgleichen tut ihr viel. Und er sprach zu ihnen: Wohl fein habt ihr Gottes Gebote aufgehoben, auf daß ihr eure Aufsätze haltet“ (Markus 7,6-9).

Aus den Worten des Herrn Jesus, die die Pharisäer entlarvten, ist deutlich ersichtlich, dass die Taten der jüdischen Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer Gott trotzten und sich gegen Ihn richteten. Sie verletzten Gottes Gesetze und Gebote, indem sie nur religiöse Traditionen beachteten. Das genügt, um zu beweisen, dass ihr Dienst an Gott tatsächlich ein sich Ihm Widersetzen war und dass es dem Willen Gottes entgegenwirkte. Besonders zur Zeit der Manifestation und des Wirkens des Herrn Jesus verurteilten sie Ihn heftig und widersetzten sich Ihm, und ihre Natur und ihr Wesen wurden gründlich entlarvt. Daher ist es ersichtlich, dass die Hauptursache, die zur Trostlosigkeit des Judentums führte, darin bestand, dass die jüdischen Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer sich Gott widersetzten und gegen Ihn handelten. Eine Weitere war, dass Gottes Wirken sich bereits verändert hatte. Der fleischgewordene Herr Jesus hatte das Erlösungswerk im Zeitalter der Gnade außerhalb des Tempels begonnen. Das heißt, Gottes Werk prägte sich auf der Grundlage des Werkes des Zeitalters des Gesetzes weiter und der Kern von Gottes Werk übertrug sich auf das Werk der Erlösung im Zeitalter der Gnade. Als der Herr Jesus Sein Erlösungswerk anfing, begann das Zeitalter der Gnade und das Zeitalter des Gesetzes wurde beendet. Nur diejenigen, die den Herrn Jesus annahmen, hatten das Wirken des Heiligen Geistes in sich und die Führung des Herrn. Diejenigen, die im Tempel blieben, den Herrn Jesus zur Seite schoben, Ihm trotzten und Ihn verurteilten, wurden dagegen natürlich von Gottes Wirken verlassen, stürzten in die Dunkelheit und litten unter den Flüchen und der Bestrafung Gottes. Deshalb können wir mit Sicherheit sagen, dass die Trostlosigkeit der Welt der Religion während des Zeitalters des Gesetzes ganz gewiss vom Menschen verursacht wurde und ausschließlich darauf zurückzuführen ist, dass die religiösen Führer vom Weg des Herrn abwichen, die Gebote des Herrn nicht einhielten, sich gegen den Willen Gottes richteten und sich gegen Gott stellten. Wenn die jüdischen Führer in der Lage gewesen wären, sich an den Weg des Herrn zu halten und die Gebote des Herrn zu befolgen, wäre der Herr Jesus dann trotzdem in die Wüste gegangen, um zu predigen und zu wirken? Wäre Er trotzdem unter die Ungläubigen gegangen, um nach denen zu suchen, die Gott nachfolgen würden? Absolut nicht. Der Herr Jesus wäre sicher zunächst in den Tempel und in die Synagogen gegangen, um zu predigen, dem Menschen zu erscheinen und Sein Werk zu tun. Warum also tat der Herr Jesus dies nicht? Offensichtlich lag es gänzlich daran, dass diejenigen im Tempel und in den Synagogen den Herrn Jesus nicht annahmen, sondern Ihn stattdessen verurteilten und Ihm trotzten und sogar überall hingingen, um zu versuchen, Ihn zu verhaften. Deswegen hatte der Herr Jesus keine andere Wahl, als in die Wüste zu gehen, um zu predigen und zu wirken, und unter die Ungläubigen zu gehen, um nach denen zu suchen, die Ihm folgen würden. Intelligente Menschen können diese Tatsache klar erkennen.

Da wir jetzt die Ursache der Trostlosigkeit der religiösen Welt in den letzten Tagen des Zeitalters des Gesetzes verstehen, wollen wir die Ursache der Trostlosigkeit der religiösen Welt in den letzten Tagen betrachten. Wir können alle sehen, dass die Pastoren und Ältesten der Welt der religiösen Welt in den letzten Tagen vor allem das Predigen von Bibelwissen und theologischen Theorien als ihre Priorität in den Kirchen ansehen. Sie verwenden häufig ihre Interpretationen der Schrift, um sich zur Schau zu stellen und zu prahlen, damit andere sie anbeten, und sie folgen nicht den Worten oder Geboten des Herrn Jesus und halten sich nicht an den Weg des Herrn. Sie predigen selten über den Eintritt in das Leben und sie leiten die Menschen nie dazu an, die Worte des Herrn auf eine Weise zu praktizieren oder zu erfahren, die ihnen die Wahrheit und das Wissen über den Herrn verschaffen wird. Das hat zur Folge, dass alle Gläubigen in religiösen Kreisen vom Weg des Herrn abirren. Sie haben womöglich sogar viele Jahre lang an den Herrn geglaubt, doch alles, was sie verstehen, ist nur Bibelwissen und theologische Theorien; ihnen fehlt jegliche Kenntnis über den Herrn und sie haben Ihm gegenüber keine Ehrfurcht und keinen Gehorsam. Sie sind völlig von den Worten des Herrn abgewichen und sind zu Menschen geworden, die an den Herrn glauben, Ihn aber nicht kennen, und die fähig sind, sich dem Herrn zu widersetzen und Ihn zu verraten. Daraus kann man ersehen, dass die Führer der Welt der Religion völlig vom Weg des Herrn abgeirrt sind, was dazu geführt hat, dass sie das Wirken des Heiligen Geistes verloren haben sowie den Segen Gottes verloren haben; man kann sagen, dass dies die Hauptursache für die Trostlosigkeit der Welt der Religion ist. Eine andere Ursache ist, dass Gottes Werk sich verändert hat und der Herr Jesus bereits als der fleischgewordene Allmächtige Gott wiedergekehrt ist, der das Werk des Gerichts beginnend am Hause Gottes basierend auf der Grundlage des Erlösungswerks des Herrn Jesus verrichtet. Er hat das Zeitalter des Königreichs eingeführt und das Zeitalter der Gnade beendet. Der Kern des Wirkens des Heiligen Geistes wurde in Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen verlegt und nur diejenigen, die den Allmächtigen Gott annehmen, werden das Wirken des Heiligen Geistes haben und die Versorgung mit dem lebendigen Wasser des Lebens genießen können, das aus dem Thron hervorfließt. Diejenigen, die mit dem gegenwärtigen Werk Gottes nicht Schritt halten können und sich weigern, den Allmächtigen Gott anzunehmen, haben das Wirken des Heiligen Geistes verloren und sind in die Dunkelheit gestürzt. Vor allem die Pastoren und Ältesten der Welt der Religion, die sich dem Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage gegenübersehen, suchen und erforschen es nicht nur nicht, sondern sie widersetzen sich Gott auch heftig und verurteilen Ihn, verbreiten alle möglichen Gerüchte und Unwahrheiten, um die Gläubigen zu täuschen und zu kontrollieren, und hindern Menschen daran, den wahren Weg zu suchen und zu erforschen. Sie haben vor langer Zeit Gottes Disposition gereizt und sich Gottes Hass und Flüche eingehandelt, wie könnten sie also nicht von Gott aufgegeben und beseitigt werden? Wir haben nun gesehen, dass die großen Katastrophen nach dem Erscheinen der vier Blutmonde kurz davor stehen werden, sich zu ereignen. All jene, die den Allmächtigen Gott nicht angenommen haben, werden sicherlich Katastrophen anheimfallen und dabei Züchtigung und Verfeinerung erleiden, während diejenigen, die den Allmächtigen Gott angenommen haben, diejenigen sein werden, die vor den Katastrophen entrückt werden. Diejenigen, die den Allmächtigen Gott nicht angenommen haben, können nur den Katastrophen anheimfallen und darauf warten, nach den Katastrophen entrückt zu werden. Werden solche Menschen nicht vom Herrn aufgegeben und beseitigt werden? Wie viele Menschen könnten nach der Katastrophe noch übrig sein, um entrückt zu werden? Nun befindet sich fast die ganze Welt der Religion unter der Kontrolle dieser Bande von Pastoren und Führern, die die Wahrheit hassen und sich gegen Gott stellen, wie könnte sie also in dieser Situation das Wirken des Heiligen Geistes erlangen? Und wie hätte sie es vermeiden können, trostlos zu werden? Dies ist die grundlegende Ursache für die Trostlosigkeit der religiösen Welt.

Wir verstehen jetzt die Hauptursache für die Trostlosigkeit der Welt der Religion, die darin besteht, dass die Führer der Welt der Religion nicht den Worten des Herrn folgen, sondern im Gegenteil, von Seinem Weg abgeirrt sind, sie halten Seine Gebote nicht ein, sie haben Gottes Willen völlig verletzt und sind zu Menschen geworden, die Gott trotzen. Zweitens, weil die Führer der Welt der Religion zu Menschen geworden sind, die Gott trotzen und keiner von ihnen in der Lage ist, Gottes Werk anzunehmen oder es zu befolgen, hat Gott Sein Wirken verändert, und die Welt der Religion hat das Wirken des Heiligen Geistes verloren und ist in die Finsternis gestürzt. Warum predigte der Herr Jesus, als Er damals Sein Werk tat, nicht im Tempel? Weil alle Priester und Ältesten im Tempel Menschen waren, die dem Herrn trotzten. Hätte der Herr Jesus den Tempel betreten, wäre Er nur beiseitegeschoben und verurteilt worden, oder sofort verhaftet und ans Kreuz geschlagen worden – ist das nicht eine Tatsache? Dies ist der Hauptgrund dafür, dass Gott Sein Wirken änderte. Wären die Priester und Ältesten im Tempel in der Lage gewesen die Worte des Herrn zu befolgen und Gott in Übereinstimmung mit Seinem Willen zu dienen, wie hätte der Tempel trostlos werden können? Und wie hätte Gott Sein Werk ändern können? Ist das nicht so? Die Trostlosigkeit der Welt der Religion erfüllt auch vollständig die Prophezeiung in der Bibel: „Auch habe ich den Regen über euch verhalten, da noch drei Monate waren bis zur Ernte; und ließ regnen über eine Stadt und auf die andere Stadt ließ ich nicht regnen; ein Acker ward beregnet, und der andere Acker, der nicht beregnet ward, verdorrte. Und es zogen zwei, drei Städte zu einer Stadt, daß sie Wasser trinken möchten, und konnten nicht genug finden; doch bekehrtet ihr euch nicht zu mir, spricht Jehova“ (Amos 4,7-8). „Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR Jehova, daß ich einen Hunger ins Land schicken werde, nicht einen Hunger nach Brot oder Durst nach Wasser, sondern nach dem Wort Jehovas, zu hören“ (Amos 8,11). Aus diesen beiden Textstellen können wir entnehmen, dass „eine Stadt“ in „ließ regnen über eine Stadt“ sich auf die Kirche bezieht, in der der fleischgewordene Gott erscheint und Sein Werk tut, und „eine andere Stadt“ in „auf die andere Stadt ließ ich nicht regnen“ bezieht sich natürlich auf die Welt der Religion, die Gottes Worte nicht beachtet, Gottes Geboten nicht folgt und die die Manifestation und das Werk des fleischgewordenen Gottes leugnet, ihm trotzt und es verurteilt. Gott lässt Hunger über die Welt der Religion kommen, um diejenigen in der Religion, die aufrichtig an Gott glauben und die Wahrheit lieben, zu zwingen, sie zu verlassen, nach den Spuren von Gottes Werk zu suchen, danach zu suchen, was der Heilige Geist zu allen Kirchen sagt, und die Manifestation und das Wirken Gottes zu suchen. All jene, die die Stimme Gottes hören und das Werk des Gerichts in den letzten Tagen des Allmächtigen Gottes annehmen und befolgen, sind die weisen Jungfrauen und sind diejenigen, die vor Gottes Thron erhoben werden. Diese Menschen nehmen alle am Hochzeitsfest des Lammes teil und genießen die Versorgung mit dem lebendigen Wasser des Lebens, das aus dem Thron hervorfließt; ihr ursprünglicher Glaube und ihre Liebe wurden wiederhergestellt. Sie üben sich darin, die Worte Gottes zu essen und zu trinken, die Worte Gottes zu erfahren sowie sie in die Praxis umzusetzen, und sie werden ein Verständnis der Wahrheit und den Eintritt in die Wirklichkeit erlangen. Sobald diese Menschen die Wahrheit verstehen und wahre Gotteskenntnis besitzen, werden sie in der Lage sein, Gott zu verehren und Ihm zu gehorchen, und auf diese Weise ein neues Leben von Gott erhalten! All jene religiösen Organisationen oder Personen, die das Werk des Allmächtigen Gottes nicht annehmen, werden von Gott verabscheut, abgelehnt und beseitigt, und sind ohne das Wirken des Heiligen Geistes – das steht völlig außer Zweifel! Lesen wir die Worte des Allmächtigen Gottes: „Gott wird diese Tatsache erreichen: Er wird alle Menschen im ganzen Universum dazu bringen, vor Ihn zu kommen und den Gott auf Erden anzubeten, und Sein Wirken an anderen Orten wird enden und die Menschen werden gezwungen sein, nach dem wahren Weg zu suchen. Es wird so sein wie bei Joseph: Alle kamen zu ihm für Nahrung und verbeugten sich vor ihm, denn er hatte etwas zu essen. Um Hungersnot zu vermeiden, werden die Menschen gezwungen sein, nach dem wahren Weg zu suchen. Die gesamte religiöse Gemeinschaft leidet unter einer schweren Hungersnot, und nur der Gott von heute ist der Quell lebendigen Wassers, im Besitz des ewig fließenden Quells, der zum Genuss des Menschen bereitgestellt ist, und die Menschen werden kommen und sich auf Ihn verlassen“ („Das Tausendjährige Königreich ist gekommen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Das ganze Werk Gottes innerhalb des gesamten Universums hat sich auf diese Gruppe von Menschen konzentriert. Er hat euch all Seine Bemühungen gewidmet und alles für euch geopfert; Er hat das gesamte Werk des Geistes im ganzen Universum zurückgewonnen und euch gegeben. Deswegen sage Ich, ihr seid die Glücklichen. Darüber hinaus hat Er Seine Herrlichkeit von Israel, Seinem auserwählten Volk, auf euch verlagert, um den Zweck Seines Planes vollständig durch eure Gruppe von Menschen zu bekunden. Deswegen seid ihr diejenigen, die das Erbe Gottes empfangen werden, und erst recht die Erben von Gottes Herrlichkeit“ („Ist das Werk Gottes so einfach, wie der Mensch es sich vorstellt?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Aus den Worten des Allmächtigen Gottes geht klar hervor, dass Gott nie diejenigen verworfen hat, die aufrichtig an Ihn glauben und sich nach Seiner Manifestation sehnen. Durch Seine Allmacht und Weisheit rettet Gott diejenigen, die aufrichtig an Ihn glauben, damit sie sich von den Fesseln und der Kontrolle der Antichristen und bösen Menschen der religiösen Welt losreißen können, und Er bewirkt, dass sie vor Gottes Thron emporgehoben werden und das Gericht, die Reinigung und die Vervollkommnung von Gottes Worten annehmen. Der Allmächtige Gott der letzten Tage tut Sein Werk des Gerichts und bringt die ganze Wahrheit zum Ausdruck, die die Menschheit reinigt und rettet, damit eine Gruppe von Überwindern, Seine Erstlingsfrüchte, vor den Katastrophen geschaffen werden kann, und dies erfüllt die Prophezeiung im Buch der Offenbarung: „Diese sind’s, die mit Weibern nicht befleckt sind – denn sie sind Jungfrauen – und folgen dem Lamme nach, wo es hingeht. Diese sind erkauft aus den Menschen zu Erstlingen Gott und dem Lamm“ (Offenbarung 14,4-5). Nachdem diese Gruppe von Überwindern von Gott geschaffen ist, wird eine Phase des Urteilswerks beginnend am Hause Gottes, das der fleischgewordene Gott verrichtet, vorübergehend beendet sein, wonach Gott die großen Katastrophen herabbringen wird, um die Guten zu belohnen und die Frevler zu bestrafen. Zu diesem Zeitpunkt werden alle, die Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen nicht angenommen haben, die den Allmächtigen Gott verurteilen und Ihm trotzen, den Katastrophen anheimfallen und darin die Verfeinerung durchleiden, gerichtet und gezüchtigt zu werden. Nur wenn wir die Religion verlassen, mit den Spuren des Lammes Schritt halten, das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen annehmen und befolgen, und uns Gericht und Reinigung vor dem Stuhl Christi unterziehen, dann können wir von Gott zu Überwindern vervollkommnet werden. Nur dann werden wir von Prüfungen verschont werden, während alle unter dem Himmel Prüfungen erleiden müssen. Nur jene Überwinder, die von Gott geschaffen wurden – diese Erstlingsfrüchte – sind qualifiziert, die Verheißung und den Segen Gottes zu erben! Gott hat jetzt schon eine Gruppe von Überwindern auf dem chinesischen Festland geschaffen, und mit den großen Katastrophen, die vor der Tür stehen, werden all jene, die den Allmächtigen Gott verurteilen und Ihm trotzen, den Katastrophen anheimfallen und bestraft werden und für immer jede Möglichkeit verlieren, gerettet zu werden.

aus „Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs“

Wir sollten alle in der Lage sein klar zu sehen, dass die Geschichte des Widerstands der religiösen Gemeinschaft gegenüber Gott, mindestens bis zum Zeitalter des Gesetzes zurückgeht. Als Gott während des Zeitalters der Gnade zum ersten Mal Fleisch wurde und Seine Arbeit tat, war die religiöse Gemeinschaft bereits lange vorher von den Pharisäern und Antichristen übernommen worden. Sie wurde zur Oppositionskraft gegen des Herrn Jesus Erlösungsarbeit. Wenn der Allmächtige Gott, der Christus der letzten Tage, erscheint und Seine Arbeit tut, stehen jene in der religiösen Gemeinschaft, der Arbeit des Gerichts Gottes, in den letzten Tagen, weiterhin als Feinde gegenüber. Nicht nur, dass sie den Allmächtigen Gott fanatisch verdammen und gegen Ihn lästern, Sie arbeiten auch mit dem satanischen KPCh-Regime zusammen, um die Kirche des Allmächtigen Gottes zu verfolgen und zu unterdrücken. Sie haben die abscheuliche Sünde begangen, Gott erneut ans Kreuz zu schlagen! Der Herr Jesus hat nicht nur die Pharisäer verflucht und die Finsternis der religiösen Gemeinschaft offenbart, aber wenn der Allmächtige Gott Seine Arbeit des Gerichts in den letzten Tagen ausführt, enthüllte Er immer noch das wahre Wesen der Pfarrer und der Ältesten: ihren Widerstand gegenüber Gott. Außerdem verfluchte Er die Antichristen, die Gott erneut ans Kreuz schlugen. Das regt wirklich zum Nachdenken an! Beide Male, als Gott Fleisch wurde, verurteilte und verfluchte Er die religiöse Gemeinschaft. Was zeigt uns das? Gottes Auserwählte verstehen schließlich, dass die religiöse Gemeinschaft, Babylon die Große, dazu bestimmt ist zu fallen. Die religiöse Gemeinschaft glaubt an Gott nur dem Namen nach, verherrlicht aber Gott oder bezeugt Ihn niemals. Seinen Willen setzen sie ganz sicher nicht um. Sie können die Auserwählten Gottes nicht vor Seinen Thron bringen. Sie können sie ganz sicher nicht den richtigen Weg entlang führen, sodass sie die Wahrheit verstehen und Gott kennen würden, indem sie Seine Worte ausüben und erfahren. Die religiösen Führer handeln völlig gegen den Willen Gottes. Sie selbst praktizieren die Wahrheit nicht, predigen aber biblisches Wissen und theologische Theorie, um anzugeben und die Menschen dazu zu bringen, zu ihnen aufzuschauen und sie zu verehren. Sie führen die Gläubigen auf den heuchlerischen Weg der Pharisäer. Sie verletzen und ruinieren die Gottes Auserwählte. Die religiösen Führer sind alle zu Werkzeugen Satans geworden, aufrichtige Antichristen. Während der drei Phasen Seiner Arbeit zur Errettung der Menschheit wurde Gott zweimal Fleisch, um die Menschheit zu erlösen und um die Menschheit zu erretten. Die gesamte religiöse Gemeinschaft sind Feinde Christi. Sie sind zu Stolpersteinen der Errettungsarbeit Gottes geworden. Sie haben die Disposition Gottes beleidigt und als Resultat wurden sie von Ihm verflucht und bestraft. Es ist genauso, wie die Prophezeiungen sagen: „Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große, und eine Behausung der Teufel geworden und ein Behältnis aller unreinen Geister …“ (Offenbarung 18,2) „Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Wein der Hurerei getränkt alle Heiden“ (Offenbarung 14,8). „Weh, weh, die große Stadt Babylon, die starke Stadt! In einer Stunde ist ihr Gericht gekommen“ (Offenbarung 18,10).

Lasst uns anschauen, wie der Allmächtige Gott diese Antichristen, die sich Gott fanatisch widersetzten, und die religiöse Gemeinschaft, die von den Antichristen kontrolliert wird, verurteilt. Der Allmächtige Gott sagt: „Christus kommt während der letzten Tage, damit all jene, die wahrhaft an Ihn glauben, mit Leben versorgt werden können. Sein Werk dient dem Abschluss des alten Zeitalters und dem Zutritt in das neue und ist der Weg, den all jene nehmen müssen, die in das neue Zeitalter eintreten wollen. Wenn du nicht in der Lage bist, Ihn anzuerkennen, und Ihn stattdessen verdammst, lästerst oder sogar verfolgst, dann wirst du zwangsläufig in Ewigkeit brennen und wirst nie das Königreich Gottes betreten. Denn dieser Christus ist selbst die Ausdrucksform des Heiligen Geistes, die Ausdrucksform Gottes, der Eine, dem Gott damit betraut hat, Sein Werk auf Erden zu tun. Und so sage Ich, dass du, wenn du nicht alles annehmen kannst, was von Christus der letzten Tage getan wird, du dann den Heiligen Geist lästerst. Die Strafe, die jene erleiden sollten, die den Heiligen Geist lästern, ist für alle offensichtlich. Ich sage dir auch, dass es, wenn du dich gegen Christus der letzten Tage stellst und Ihn leugnest, niemanden gibt, der die Konsequenzen für dich tragen kann. Zudem wirst du von diesem Tage an keine weitere Gelegenheit haben, die Anerkennung Gottes zu gewinnen; selbst wenn du versuchst, dich selbst zu erlösen, wirst du nie wieder das Angesicht Gottes schauen. Denn wogegen du dich stellst, ist nicht ein Mensch, was du leugnest, ist nicht irgendein kümmerliches Wesen, sondern Christus. Bist du dir dieser Konsequenz bewusst? Du hast nicht einen kleinen Fehler gemacht, sondern ein abscheuliches Verbrechen begangen“ („Nur Christus der letzten Tage kann dem Menschen den Weg ewigen Lebens schenken“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Erinnere dich daran, was geschah, nachdem die Juden Jesus vor 2000 Jahren ans Kreuz genagelt hatten. Die Juden wurden aus Israel vertrieben und flohen in Länder der ganzen Welt. Viele wurden getötet und die gesamte Jüdische Nation wurde einer noch nie dagewesenen Zerstörung unterworfen. Sie hatten Gott ans Kreuz genagelt. Sie begingen ein schreckliches Verbrechen und provozierten die Disposition Gottes. Sie wurden für das, was sie getan hatten, zur Rechenschaft gezogen; sie wurden dazu gebracht, die Folgen ihrer Taten zu tragen. Sie verurteilten Gott, lehnten Gott ab, und so blieb ihnen nur ein Schicksal: von Gott bestraft zu werden. Das sind die bittere Konsequenz und das Unglück, dass ihre Herrscher über ihr Land und ihre Nation brachten“ („Gott leitet das Schicksal der gesamten Menschheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Wir vertrauen darauf, dass kein Land oder keine Macht sich dem in den Weg stellen kann, was Gott zu erreichen wünscht. Diejenigen, die Gottes Werk behindern, sich dem Wort Gottes widersetzen, den Plan Gottes stören und beeinträchtigen, werden letztendlich von Gott bestraft werden. Wer Gottes Werk herausfordert, wird in die Hölle geschickt werden; jedes Land, das die Arbeit Gottes herausfordert, wird zerstört werden; jede Nation die sich erhebt, um sich Gottes Werk zu widersetzen, wird vom Angesicht dieser Erde getilgt werden und wird nicht weiter bestehen“ („Gott leitet das Schicksal der gesamten Menschheit“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Aber solange die alte Welt weiter existiert, werde Ich Meine Wut auf ihre Nationen schleudern und offen Meine verwaltenden Verordnungen im ganzen Universum verkünden und jeden, der sie verletzt, mit Züchtigung heimsuchen:

Während Ich Mein Gesicht dem Universum zuwende, um zu sprechen, hört die ganze Menschheit Meine Stimme, und daraufhin sieht sie all die Werke, die Ich im ganzen Universum vollbracht habe. Diejenigen, die gegen Meinen Willen handeln, das heißt, die Mir mit den Taten des Menschen widersprechen, werden unter Meiner Züchtigung niederfallen. Ich werde die zahlreichen Sterne in den Himmeln nehmen und sie neu machen, und dank Mir werden die Sonne und der Mond erneuert werden – die Himmel werden nicht mehr so sein wie sie waren; die Myriaden von Dingen auf der Erde werden erneuert werden. Alles wird durch Meine Worte vollständig werden. Die vielen Nationen innerhalb des Universums werden neu aufgeteilt und durch Meine Nation ersetzt, so dass die Nationen auf der Erde für immer verschwinden und zu einer Nation werden, die Mir huldigt; alle Nationen der Erde werden zerstört werden und aufhören zu existieren. Von den Menschen im Universum werden alle, die dem Teufel angehören, ausgerottet; alle, die Satan anbeten, werden durch Mein brennendes Feuer darniederliegen – das heißt, außer denen, die jetzt im Strom sind, wird der Rest in Asche verwandelt. Wenn Ich die vielen Völker züchtige, werden diejenigen in der religiösen Welt in unterschiedlichem Maße in Mein Reich zurückkehren, erobert von Meinen Werken, weil sie die Ankunft des Heiligen auf einer weißen Wolke gesehen haben werden. Die ganze Menschheit wird ihrer eigenen Art folgen und Züchtigungen erhalten, die je nach dem, was sie getan hat, unterschiedlich ausfallen. Diejenigen, die sich gegen Mich gestellt haben, werden alle untergehen; was diejenigen betrifft, deren Taten auf der Erde Mich nicht miteinbezogen haben, so werden sie, wegen der Art und Weise, wie sie sich selbst für unschuldig erklärt haben, auf der Erde unter der Leitung Meiner Söhne und Meines Volkes weiterexistieren. Ich werde Mich den unzähligen Völkern und den unzähligen Nationen offenbaren und mit Meiner eigenen Stimme auf der Erde ertönen, um die Vollendung Meines großen Werkes zu verkünden, damit die ganze Menschheit es mit eigenen Augen sehen kann“ („Kapitel 26“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“).

Die Welt fällt! Babylon ist gelähmt! Die religiöse Welt – wie könnte sie durch Meine Autorität auf Erden nicht zerstört werden? Wer wagt es immer noch, Mir nicht zu gehorchen und sich Mir zu widersetzen? Die Schriftgelehrten? Die ganzen religiösen Funktionäre? Die Herrscher und Obrigkeiten auf Erden? Die Engel? Wer feiert nicht die Perfektion und Fülle Meines Leibes? Wer unter allen Menschen singt Mir nicht ohne Unterlass Lobpreis, wer ist nicht ausnahmslos glücklich?“ („Kapitel 22“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

Jeder Satz in den Worten des Allmächtigen Gottes ist die Wahrheit. Sie haben Autorität und Kraft. Sie zeigen Gottes Gerechtigkeit, Majestät, Zorn und unantastbare Disposition völlig. Jene, die sich Gott widersetzen, Gottes Arbeit unterbrechen oder stören werden gewiss die Strafe und Vergeltung Gottes erhalten. "Im Zeitalter des Gesetzes, lehnten die Bewohner von Sodom, Gott öffentlich ab und widersetzten sich Ihm." Sie erzürnten Seine Disposition und wurden alle von Gott vernichtet. Sie wurden völlig zunichte gemacht. Während des Zeitalters der Gnade, widersetzten sich die jüdischen Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer, öffentlich dem Herrn Jesus und verurteilten Ihn. "Sie konspirierten mit der römischen Regierung, um den Herrn Jesus ans Kreuz zu nageln." Sie begingen eine Todsünde, die die Disposition Gottes provozierte. Die gesamte jüdische Nation wurde einer beispiellosen Vernichtung unterworfen. In den letzten Tagen richten, widerstehen und verurteilen die religiösen Führer mutwillig den Allmächtigen Gott. Sie kooperieren und konspirieren sogar mit dem KPCh Teufel, um jene Brüder und Schwestern zu unterdrücken, zu verhaften und zu verfolgen, die das Evangelium vom Königreich verbreiten. Vor langer Zeit haben sie die abscheulichen Sünden begangen, gegen den Heiligen Geist zu lästern und Gott erneut ans Kreuz zu schlagen. Ihr böses Verhalten ist sogar noch schlimmer, als das der Menschen von Sodom. Es ist unvergleichlich schlimmer, als das der jüdischen Pharisäer. Sie sind die Antichristen, die durch die Arbeit Gottes, in den letzten Tagen, enthüllt werden. Sie sind die böse, religiöse Macht, die sich Gott stärker und fanatischer widersetzt hat, als irgendeine andere in der Geschichte! Die religiöse Gemeinschaft besteht durchweg aus bösen Kräften, die sich Gott widersetzen. Sie ist ein Nest von antichristlichen Dämonen. Sie ist eine überzeugte Bastion, die versucht, dem Königreich Christi, als gleichwertig, standzuhalten. Sie sind ein satanisches Lager von eingeschworenen Feinden Gottes, die starrsinnig gegen Ihn rebellieren! ‚Gottes gerechte Disposition kann nicht beleidigt werden. Gottes Heiligkeit kann nicht besudelt werden!‘ Die Arbeit Gottes in den letzten Tagen ist der Anbruch eines neuen Zeitalters und das Ende eines alten. Die religiöse Gemeinschaft, die mit allen Mitteln von diesen antichristlichen Dämonen, wie auch von dieser bösen Welt kontrolliert wird, wird in der Katastrophe der letzten Tage, bald durch Gott vernichtet werden. Gottes gerechte Strafe ist bereits angekommen! Es ist so, wie es der Allmächtige Gott sagt, „Die Welt fällt! Babylon ist gelähmt! Die religiöse Welt – wie könnte sie durch Meine Autorität auf Erden nicht zerstört werden?“ („Kapitel 22“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“)

All jene, die das Gericht des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen nicht annehmen, ganz gleich wie sie den Namen des Herrn Jesus in der religiösen Gemeinschaft halten, ungeachtet dessen, wie sie der Bibel, der Errettung durch das Kreuz oder den religiösen Zeremonien folgen, ganz gleich wie sie arbeiten, leiden oder opfern, wenn sie nicht bereuen und zum Allmächtigen Gott umkehren, werden sie gemeinsam mit dem Rest der religiösen Gemeinschaft gestürzt und vernichtet werden. Gott hat das vor langer Zeit angeordnet, niemand kann es ändern! In den Prophezeiungen der Offenbarung hat Gott Seine Auserwählten vor langer Zeit gerufen. „Gehet aus von ihr, mein Volk, daß ihr nicht teilhaftig werdet ihrer Sünden, auf daß ihr nicht empfanget etwas von ihren Plagen!“ (Offenbarung 18,4)

aus „Klassische Fragen und Antworten zum Evangelium des Königreichs“

Vorherig:Frage 16: Ihr sagt, dass Menschen, die an Gott glauben, Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen akzeptieren müssen, und nur dann kann ihre verdorbene Disposition gereinigt werden und sie selber von Gott errettet werden. Wir jedoch, in Einklang mit den Anforderungen des Herrn, üben Demut und Geduld, lieben unsere Feinde, tragen unsere Kreuze, geben weltliche Dinge auf, und wir arbeiten und predigen für den Herrn und so weiter. Stellt all dies nicht unsere Veränderungen dar? Wir haben uns immer auf diese Weise bemüht, können wir daher nicht auch Reinigung, die Entrückung und den Eintritt in das Königreich des Himmels erlangen?

Nächste:Frage 6: Wir alle wissen, dass der Herr Jesus die Fleischwerdung Gottes war. Nachdem Sein Werk erledigt war, wurde Er gekreuzigt und dann wieder zum Leben erweckt, erschien vor all Seinen Jüngern und fuhr in Seinem herrlichen, spirituellen Körper in den Himmel auf. So wie es in der Bibel heißt: „Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren“ (Apostelgeschichte 1,11). Die biblische Schrift bestätigt also, dass, wenn der Herr wiederkehrt, Er mit Seinem spirituellen Körper, uns erscheinen wird. Warum wird Gott in den letzten Tagen Fleisch werden als der Menschensohn, um Sein Werk des Gerichts zu verrichten? Worin besteht der Unterschied zwischen dem wiedererweckten spirituellen Körper des Herrn Jesus und Seiner Fleischwerdung als der Menschensohn?

Verwandter Inhalt