Über die Schritte von Gottes Werk

Von außen erscheint es, als seien die Stufen von Gottes derzeitigem Werk bereits beendet und als habe der Mensch das Gericht, die Züchtigung, das Schlagen und die Läuterung durch Gottes Worte bereits erfahren und Stufen wie die Prüfung der Dienenden, die Läuterung der Zeit der Züchtigung, die Todesprüfung, die Prüfung der Kontrastfiguren und die Zeit der Gottesliebe bereits erfahren. Obwohl die Menschen während jeder Stufe große Schwierigkeiten durchleiden, bleiben die Menschen dem Willen Gottes gegenüber unwissend. Man betrachte zum Beispiel die Prüfung der Dienenden: Sie sind sich immer noch unklar darüber, was sie gewonnen haben, was sie in Erfahrung gebracht haben und was das Ergebnis ist, das Gott erzielen wollte. Betrachtet man das Tempo von Gottes Werk, scheint der Mensch völlig unfähig zu sein, mit dem heutigen Tempo mitzuhalten. Es wird deutlich, dass Gott dem Menschen zunächst diese Stufen Seines Werkes offenbart und dass Er Licht auf einen Aspekt wirft, anstatt bei einer jeden Stufe unbedingt eine Ebene zu erreichen, die für den Menschen vorstellbar ist. Damit Gott jemanden perfektionieren kann, sodass er wirklich von Ihm gewonnen werden kann, muss Er alle obengenannten Stufen ausführen. Das Ziel dieses Wirkens ist es zu zeigen, welche Stufen Gott ausführen muss, um eine Gruppe von Menschen zu perfektionieren. Deshalb sind, von außen gesehen, alle Stufen von Gottes Werk vollendet worden – doch im Grunde hat Er gerade erst offiziell mit der Perfektionierung der Menschheit begonnen. Den Menschen sollte dies klar sein: Es sind die Stufen Seines Werkes, die vollendet worden sind, doch das Werk selbst ist nicht beendet. In ihren Auffassungen glauben die Menschen jedoch, alle Stufen von Gottes Werk seien dem Menschen offenbart worden, also könne kein Zweifel daran bestehen, dass Gottes Werk beendet sei. Diese Sicht der Dinge ist völlig falsch. Gottes Werk läuft den Auffassungen der Menschen zuwider und kontert solchen Auffassungen in jeder Hinsicht; die Stufen von Gottes Werk stehen vor allem mit den Auffassungen des Menschen im Widerspruch. Dies alles demonstriert die Weisheit Gottes. Es ist deutlich, dass die Auffassungen des Menschen ständig Störungen verursachen, und Gott kontert alles, was der Mensch sich vorstellt, und das wird während tatsächlichen Erfahrungen offensichtlich. Alle denken, Gott wirke auf zu schnelle Weise und Gottes Werk ginge im Handumdrehen zu Ende, bevor sie jegliches Verständnis gewonnen haben und während sie nach wie vor in einem Zustand der Verwirrtheit verbleiben. So ist es mit jeder Stufe Seines Werkes. Die meisten Menschen glauben, Gott spiele mit den Menschen – doch das ist nicht die Absicht Seines Werkes. Seine Art zu wirken ist die des Wiederkäuens: Zunächst ist sie wie ein flüchtiger Blick auf Blumen von einem galoppierenden Pferd aus, danach geht sie ins Detail, woraufhin sie diese Details gänzlich verfeinert – was die Menschen überrascht. Die Menschen versuchen Gott zum Narren zu halten und denken, dass Gott zufrieden sein werde, sofern sie einfach irgendwie zurechtkommen können, bis sie einen gewissen Punkt erreicht haben. Wie könnte Gott tatsächlich mit den Versuchen des Menschen, irgendwie zurechtzukommen, zufrieden sein? Um das optimale Ergebnis zu erzielen, wirkt Gott, indem Er die Menschen überrascht, indem Er zuschlägt, während sie ahnungslos sind; dies gibt ihnen eine größere Kenntnis über Seine Weisheit und ein größeres Verständnis von Seiner Gerechtigkeit, Seiner Majestät und von Seiner unantastbaren Disposition.

Heute hat Gott offiziell mit der Perfektionierung des Menschen begonnen. Um perfektioniert zu werden, müssen die Menschen der Enthüllung, dem Gericht und der Züchtigung Seiner Worte unterzogen werden. Sie müssen diese Prüfungen und Läuterungen Seiner Worte erfahren (zum Beispiel die Prüfung der Dienenden) und müssen imstande sein, der Todesprüfung standzuhalten. Dies bedeutet, dass jene, die Gottes Willen inmitten von Gottes Gericht, Züchtigung und Prüfungen wirklich befolgen, imstande sind, Gott aus der Tiefe ihres Herzens zu preisen, Gott völlig zu gehorchen und sich selbst zu entsagen, Gott folglich mit einem Herzen lieben, das aufrichtig, ungeteilt und rein ist; so ist ein perfekter Mensch und es ist genau das Werk, das Gott zu tun beabsichtigt, und das Werk, das Er vollbringen wird. Die Menschen sollten keine voreiligen Schlüsse über die Art ziehen, in der Gott wirkt. Sie sollten nur nach dem Eintritt in das Leben streben. Das ist grundlegend. Hinterfrage nicht ständig Gottes Art zu wirken; dies wird nur deine Zukunftsaussichten beeinträchtigen. Wie viel hast du von der Art gesehen, in der Gott wirkt? Wie gehorsam bist du gewesen? Wie viel hast du durch jede der Arten Seines Wirkens gewonnen? Bist du bereit, von Gott perfektioniert zu werden? Möchtest du perfekt werden? All dies sind Dinge, die ihr klar verstehen solltet und in die ihr eintreten solltet.

Zurück: Welchen Standpunkt Gläubige haben sollten

Weiter: Der verdorbene Mensch ist unfähig, Gott zu repräsentieren

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Arbeit und Eintritt (5)

Heutzutage wisst ihr alle, dass Gott die Menschen auf den rechten Lebenspfad führt, dass Er den Menschen dazu anleitet, den nächsten...

Kapitel 2

Nach dem Unterfangen der neuen Vorgehensweise, wird es neue Stufen in Meinem Werk geben. Da es im Königreich stattfindet, werde Ich Dinge direkt durch Göttlichkeit vollbringen, jede Stufe des Weges leiten, präzise, bis ins feinste Detail, und absolut frei von jeglicher Verfälschung durch menschliche Absichten.

Wie man in einen richtigen Zustand eintritt

Je empfänglicher die Menschen für Gottes Worte sind, desto mehr erleuchtet werden sie und desto mehr hungern und dürsten sie danach, Gotteskenntnis zu erstreben. Nur diejenigen, die Gottes Worte empfangen, sind fähig, tiefere und reichlichere Erfahrungen zu machen; sie sind die einzigen, deren Leben immer mehr aufblühen.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen