Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Wieso können Kirchen in Religion entarten?

Relevante Worte Gottes:

Warum wird gesagt, dass die Praxis von denen in den religiösen Kirchen veraltet ist? Der Grund ist, dass das, was sie in die Tat umsetzen, von der Arbeit von heute getrennt ist. Was sie im Zeitalter der Gnade in die Tat umsetzten, war richtig. Da aber das Zeitalter vorbeiging und Gottes Arbeit sich änderte, veraltete ihre Praxis allmählich. Sie wurde von der neuen Arbeit und dem neuen Licht zurückgelassen. Basierend auf ihrer ursprünglichen Grundlage ist die Arbeit des Heiligen Geistes um mehrere Stufen weiter fortgeschritten. Diese Menschen bleiben aber dennoch in der ursprünglichen Phase von Gottes Arbeit stecken und halten sich an den alten Praktiken und dem alten Licht fest. Gottes Arbeit kann sich innerhalb von drei bis fünf Jahren maßgebend verändern. Fänden dann über einen Zeitraum von zweitausend Jahren nicht noch größere Änderungen statt? … Wenn diejenigen, die sich einst an das Gesetz von Jehova gehalten haben, und jene, die einst für das Kreuz gelitten haben, nicht das Stadium der Arbeit der letzten Tage akzeptieren können, war alles, was sie getan haben, umsonst und nutzlos. Der deutlichste Ausdruck der Arbeit des Heiligen Geistes ist, das „Hier und Jetzt“ zu umfassen und nicht an der Vergangenheit festzuhalten. Diejenigen, die sich mit der Arbeit von heute nicht auf dem Laufenden hielten und von der Praxis von heute getrennt wurden, sind jene, die sich widersetzen und die Arbeit des Heiligen Geistes nicht akzeptieren. Diese Menschen widersetzen sich der gegenwärtigen Arbeit Gottes. Nur weil sie sich an das Licht der Vergangenheit klammern, bedeutet dies jedoch nicht, dass man bestreiten könnte, dass sie die Arbeit des Heiligen Geistes nicht kennen. … Diejenigen, die außerhalb des Stromes des Heiligen Geistes sind, denken, dass sie Recht haben. Tatsache ist aber, dass Gottes Arbeit in ihnen schon seit langem aufgehört hat und ihnen die Arbeit des Heiligen Geistes fehlt. Die Arbeit Gottes wurde schon längst auf eine andere Gruppe von Menschen übertragen, auf eine Gruppe, an der Er beabsichtigt, Seine neue Arbeit zu vollenden. Weil diejenigen in der Religion außerstande sind, Gottes neue Arbeit zu akzeptieren und sich nur an der alten Arbeit der Vergangenheit festhalten, hat Gott diese Menschen aufgegeben und vollbringt nun Seine neue Arbeit an den Menschen, die diese neue Arbeit akzeptieren. Dies sind Menschen, die in Seiner neuen Arbeit mitarbeiten. Nur auf diesem Weg kann Seine Führung vollbracht werden.

aus „Gottes Arbeit und die Praxis des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Für die Menschen, die die neue Arbeit nicht akzeptieren, ist dem nicht so: Sie sind außerhalb des Stromes des Heiligen Geistes, und die Disziplin und der Tadel des Heiligen Geistes gelten für sie nicht. Diese Menschen leben den ganzen Tag im Fleisch, leben in ihren Köpfen, und alles, was sie machen, ist gemäß der Lehre, die durch die Analyse und Forschung ihres eigenen Gehirns produziert wurde. Es sind nicht die Anforderungen der neuen Arbeit des Heiligen Geistes, und noch weniger ist es eine Zusammenarbeit mit Gott. Jene, die die neue Arbeit von Gott nicht akzeptieren, werden von Gottes Anwesenheit beraubt und sind ohne den Segen und den Schutz Gottes. Die meisten ihrer Worte und Handlungen halten an den vergangenen Anforderungen der Arbeit des Heiligen Geistes fest. Diese sind eine Lehre und nicht die Wahrheit. Solch eine Lehre und Regel sind ausreichend, um zu beweisen, dass das Einzige, was sie zusammenbringt, die Religion ist. Sie sind nicht die Auserwählten oder die Gegenstände von Gottes Arbeit. Die Versammlung von ihnen allen kann nur eine große Zusammenkunft der Religion genannt werden. Sie kann aber nicht eine Kirche genannt werden. Dies ist eine unumstößliche Tatsache. Sie haben nicht die neue Arbeit des Heiligen Geistes. Was sie tun, scheint stark an Religion zu erinnern; wie sie leben, scheint von Religion übersättigt zu sein. Sie besitzen nicht die Gegenwart und Arbeit des Heiligen Geistes, und noch weniger sind sie berechtigt, die Disziplin und Erleuchtung des Heiligen Geistes zu empfangen. Diese Menschen sind alle leblose Leichen und Maden ohne jegliche Spiritualität. Sie wissen nichts über die Aufsässigkeit und den Widerstand des Menschen, wissen nichts über die ganzen Übeltaten des Menschen, und noch weniger kennen sie die gesamte Arbeit Gottes und Gottes gegenwärtigen Willen. Sie sind alle unwissende, geringwertige Menschen; sie sind Abschaum und können nicht Gläubige genannt werden.

aus „Gottes Arbeit und die Praxis des Menschen“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Wenn Menschen die Wahrheit als Dogma behandeln, ist es dann für sie leicht, in religiöse Zeremonie zu verfallen? (Das ist es.) Und was ist der Unterschied zwischen dieser Art religiöser Zeremonie und dem Christentum? Es könnte sein, dass das, was gesagt wird, tiefgründiger ist, fortschrittlicher und neuartiger, es ist tiefgründiger und fundierter, aber wenn es eine Glaubenslehre wird und eine Form von Zeremonie, wird es dann zum Christentum? Es besteht ein Unterschied zwischen den alten und neuen Lehren, aber wenn die Lehren lediglich eine Art Theorie sind und wenn sie nur eine Form der Zeremonie in den Menschen werden, eine Art Glaubenslehre – und gleichermaßen, wenn die Menschen die Realität der Wahrheit von innen nicht erlangen und nicht in die Realität der Wahrheit eingetreten sind, ist ihr Glaube dann der christliche Glaube? Ist dies der Sache nach das Christentum? (Ja.) … Das Streben nach oberflächlich gutem Verhalten, dann das Möglichste tun, um mit dem Äußeren von Geistlichkeit einen Anschein zu erzeugen, ein paar Dinge tun, die in den Vorstellungen und Einbildungen der Menschen lobenswert sind – dies ist das Streben nach falscher Geistlichkeit, es ist Heuchelei, auf hochtrabende Worte und Theorie bestehen, den Menschen erzählen, dass sie gute Taten vollbringen und freundlich, gut sein und die Wahrheit verstehen sollen. Was noch? Ist, niemals nach der Wahrheit in dem, was du tust, zu suchen und nur nach dem menschlichen Willen zu handeln, eines davon? (Ja.) Wenn dir etwas geschieht, verlässt du dich vollständig auf den menschlichen Willen und schiebst Gott zur Seite. Was noch? (Den Anschein erwecken, zu beten.) Den Anschein erwecken, zu beten – was ist das? Das ist das Streben nach falscher Geistlichkeit, nicht wahr? Du strebst danach, ein geistlicher Mensch zu sein. Dies ist eins davon. Geistliche Theorie auszusprechen, die richtigen geistlichen Worte zu sagen und vorzugeben, ein geistlicher Mensch zu sein, jemanden zu imitieren, der geistlich ist, den Anschein von Geistlichkeit in dem zu erwecken, was du sagst und tust und offenbarst. Aber bei deinem Verhalten und deiner Ausführung deiner Pflicht hast du nie nach der Wahrheit gesucht, du hast nie den Prinzipien der Wahrheit gemäß gehandelt, hast nie gewusst, was durch die Wahrheit gesagt wird, was Gottes Wille ist, was die Standards sind, die Er vom Menschen fordert – du hast nie irgendetwas davon ernst genommen, du hast dem nie Aufmerksamkeit geschenkt, du hast nie auf diese Dinge geachtet.

Versuche es und fasse all diese Ausdrücke, diese Zustände, diese äußeren Handlungen und inneren Zustände, all diese Mittel des Glaubens zusammen. Was sind sie hauptsächlich? Sind sie die Angst vor Gott und das Meiden des Bösen? (Nein.) Was sind sie dann? (Religiöser Glaube.) Zweifellos sind sie religiöser Glaube. Darum analysieren wir es. Warum also gelten sie als religiöser Glaube? Ihr versteht das nicht, nicht wahr? Wenn es keine Verbindung zwischen dem Glauben der Menschen an Gott und dem Streben nach der Wahrheit gibt, glauben sie an Gott? (Nein.) Was Menschen betrifft, die keine Verbindung zum Streben nach der Wahrheit haben, ganz gleich wie viele Jahre sie an Gott geglaubt haben, sind sie fähig, Gott wirklich zu fürchten und das Böse zu meiden? (Nein.) Und was drückt sich also in diesen Menschen aus, die unfähig sind, Gott zu fürchten und das Böse zu meiden? Welchen Weg würden sie gehen? Womit statten sie sich den ganzen Tag lang aus? Was ist der Weg, den sie gehen? Verbringen sie den ganzen Tag damit, sich mit Worten und Theorie auszustatten? Sie verbringen den ganzen Tag damit, sich mit Worten und Theorie zu rüsten, um einen Eindruck zu erwecken, um sich den Pharisäern ähnlich zu machen, geistlicher, mehr wie die Menschen, die Gott dienen, nicht wahr? (Ja.) Was also sind diese ganzen Aktionen? Beten diese Menschen Gott an? Glauben sie wirklich an Gott? (Nein.) Was also tun sie? (Gott hintergehen und sich Ihm widersetzen.) Ja, sie hintergehen Gott, sie erwecken nur den Anschein, sie führen eine religiöse Zeremonie durch; indem sie den Glauben an Gott als Vorwand verwenden, führen sie eine religiöse Zeremonie durch und versuchen, Gott zu hintergehen, um ihr Ziel, gesegnet zu werden, zu erreichen. Sie beten Gott nicht an. Wird eine solche Gruppe von Menschen so enden wie jene, die Gott angeblich in Kirchengebäuden dienen und die angeblich an Gott glauben und Gott folgen – werden sie sich in irgendeiner Weise unterscheiden?

aus „Nur wenn du zu allen Zeiten vor Gott lebst, kannst du den Weg der Errettung gehen“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Wie nennt Gott diejenigen, die an Jehova glaubten? Juden. Sie wurden zu einer Art Religion. Und wie definiert Gott jene, die an Jesus glaubten? Wird es als Christentum definiert? (Ja.) Gottes Augen betrachten Judentum und Christentum als religiöse Gruppen. Warum definiert Gott sie so? Ich werde euch eine sehr einfache Frage stellen: Gibt es unter all denen, die von Gott als Religionen bezeichnet werden, welche, die Gott fürchten und das Böse meiden, Gottes Willen ausführen und dem Weg Gottes folgen? (Nein.) Kannst du also sehen, ob in Gottes Augen jene, die Gott dem Namen nach folgen, diejenigen sind, die Gott als Gottgläubige anerkennt? Haben sie in Gottes Augen alle eine Verbindung zu Gott? Werden sie von Gott gerettet werden? (Nein.) Wird also ein Tag kommen, an dem ihr auf das reduziert werdet, was Gott als Religion betrachtet? Das wisst ihr nicht, richtig? Auf eine Religion reduziert zu werden, das erscheint undenkbar. Aber werden jene, die zu einer Religion geworden sind – die in Gottes Augen zu einer Religion geworden sind – von Gott gerettet werden? Sind sie aus dem Hause Gottes? (Nein.)

Denk nun also einmal nach, versuche zusammenzufassen: Diese Menschen, die nicht aus dem Hause Gottes sind, von denen Gott glaubt, dass sie eine Religion sind, und die nur dem Namen nach an den wahren Gott glauben – auf welchem Weg gehen sie? Könnte man sagen, dass diese Menschen auf einem Weg gehen, auf dem sie Fahnen für den Glauben an Gott schwenken, aber niemals dem Weg Gottes folgen, auf einem Weg des Glaubens an Gott gehen, aber niemals Gott anbeten und stattdessen Gott verlassen? Das heißt, sie gehen auf dem Weg des Glaubens an Gott, folgen Gottes Weg aber nicht und verlassen Gott; ihr Weg ist einer, auf dem sie an Gott glauben, aber Satan anbeten, sie beten den Teufel an, sie versuchen ihre eigene Führung aufzustellen und ihr eigenes Königreich zu errichten – ist dies das Wesentliche? (Ja.) Haben solche Menschen irgendeine Verbindung zu Gottes Führungsplan für die Errettung des Menschen? (Nein.) Wie könnt ihr das wissen? Ungeachtet dessen, wie viele es gibt, die an Gott glauben, sobald ihre Glaubensweisen von Gott als Religion oder Gruppierung definiert werden, hat Gott festgelegt, dass sie nicht länger gerettet werden können. Warum sage Ich das? In einer Gruppe oder Menschenmenge, die ohne das Werk Gottes, ohne Gottes Führung sind und die Gott in keiner Weise anbeten, wen beten sie an? Wem folgen sie? Allem Anschein nach folgen sie Menschen – aber wem folgen sie im Wesentlichen? (Satan.) Der Form und dem Namen nach folgen sie einer Person; in ihren Herzen erkennen sie Gott an, aber tatsächlich sind sie der Manipulation, den Maßnahmen und der Kontrolle einer Person unterworfen; sie folgen Satan, sie folgen dem Teufel, sie folgen den Mächten, die Gott feindlich gesinnt sind, den Feinden Gottes. Rettet Gott Menschen wie diese? (Nein.) Warum rettet Er sie nicht? Sind sie in der Lage, Buße zu tun? Diese Menschen sind zur Buße unfähig. Sie schwenken die Fahne des Glaubens an Gott, um zu versuchen, selbst Karriere zu machen, und versuchen ihre eigene Führung aufzustellen, und sie laufen dem Führungsplan Gottes zur Errettung der Menschheit zuwider. Das Endergebnis ist, dass sie von Gott verachtet und abgewiesen werden; Gott könnte diese Menschen unmöglich retten, sie könnten unmöglich Buße tun, sie sind schon von Satan ergriffen worden – sie sind vollkommen in Satans Händen.

… wenn sie unfähig sind, Gottes Weg zu folgen, unfähig, den Weg der Errettung zu gehen, was wird das Endergebnis sein? Das Endergebnis wird dasselbe sein wie bei jenen, die an das Christentum und Judentum glauben, es wird keinen Unterschied geben. Dies ist Gottes gerechte Disposition! Unabhängig davon, wie viele Botschaften du schon gehört hast und wie viele Wahrheiten du verstanden hast, letztendlich wirst du immer noch Menschen folgen, und Satan; letztendlich wirst du immer noch unfähig sein, dem Weg Gottes zu folgen, du wirst nicht in der Lage sein, Gott zu fürchten und das Böse zu meiden – und Menschen wie diese werden von Gott verabscheut und abgewiesen werden. Allem Anschein nach sprechen diese Menschen, die von Gott verabscheut und abgewiesen worden sind, über viele Worte und Theorien und haben viele Wahrheiten verstanden. Und dennoch sind sie unfähig, Gott anzubeten; sie sind unfähig, Gott zu fürchten und das Böse zu meiden, und sie sind unfähig, Gott gegenüber absolut gehorsam zu sein. In Gottes Augen definiert Gott sie als Religion, als eine Gruppe von Menschen, eine Clique von Menschen, als das Terrain Satans. Sie werden kollektiv als eine Clique Satans bezeichnet und sie werden von Gott völlig verachtet.

aus „Nur wenn du zu allen Zeiten vor Gott lebst, kannst du den Weg der Errettung gehen“ in „Aufzeichnungen der Vorträge Christi“

Die Gemeinschaft des Menschen:

Was meinen wir, wenn wir über die „Nachfolge Gottes“ sprechen? Wir sprechen über das Erfahren der Arbeit Gottes und das Annehmen der Wahrheit. Wenn du die Wahrheit nicht akzeptierst, wenn du das Werk Gottes nicht erfährst, dann wirst du Gottes Urteil und Züchtigung nicht erfahren, was bedeutet, dass du Gott nicht folgst. Was nennen wir jene, die Gott nicht folgen aber an Gott glauben? Wir nennen sie religiöse Gläubige. Ist das nicht die Art des Glaubens derer, die innerhalb der religiösen Welt an Gott glauben? Sie glauben nur an den Gott im Himmel, aber sie folgen Gott nicht, sie erfahren das Werk Gottes nicht, sie halten bloß fest an ihrer Bibel, sie halten bloß fest an ihrer sogenannten Schrift. Sie lesen jeden Tag einen Abschnitt und beten auf eine religiöse Weise, und damit ist es getan. Es hat nichts mit ihrem eigenen Leben zu tun, mit der Weise in der sie leben. Sie tun nur das, was immer sie meinen, das sie tun sollten. Das ist es, was man bekannterweise als einen religiösen Gläubigen bezeichnet. Sie akzeptieren das Werk Gottes nicht, noch erfahren sie das Werk Gottes. Daher ist ihr Glaube nur da, um eine Leere in ihrem Geist zu füllen, ihre leidenden Herzen zu befriedigen und irgendeine Art Nahrung zu suchen. Werden Menschen mit einem Glauben dieser Art imstande sein, ein durchschlagendes, wunderschönes Zeugnis für Gott abzulegen? Sie werden sicherlich nicht von Zeugnisablegen reden, weil sie weder über Kosten noch Ausgaben noch Gehorsam noch Leben sprechen. Darum legen sie kein Zeugnis ab. Folglich, sooft sie verfolgt werden, gibt es wenige unter ihnen, die fähig sind, standzuhalten. Wenn es um ihr Leben geht, verraten sie alle Gott. Vielleicht werden einige von euch das, was ich eben gesagt habe, anfechten, vielleicht werdet ihr mir sagen: „Im Zeitalter der Gnade und im Zeitalter des Gesetzes, gab es da nicht viele Märtyrer?“ Das ist nicht falsch. Jene Märtyrer hatten das Wirken des Heiligen Geistes, sie waren auch Nachfolger Gottes in jenen Zeiten genauso wie wir es heute sind. Sie waren nicht Teil der religiösen Gläubigen. Diejenigen, die das Werk Gottes während des Zeitalters des Gesetzes erfuhren, waren Menschen, die Gott im Zeitalter des Gesetzes folgten. Diejenigen, die das Werk Gottes während des Zeitalters der Gnade erfuhren, waren Menschen, die Gott im Zeitalter der Gnade folgten. Im Zeitalter des Königreichs, diejenigen unter uns, die Gottes Werk in den letzten Tagen erfahren, sind auch Nachfolger Gottes. Jedoch jetzt, wo der menschgewordene Gott der letzten Tage Sein Werk persönlich ausführt, für Gläubige, die noch im Zeitalter der Gnade sind, und für jene im Zeitalter des Gesetzes, ihr Glauben hat sich in religiösen Glauben verwandelt.

aus „Eine weitere Besprechung der Bedeutung und Wichtigkeit der Suche nach der Wahrheit“ in „Predigten und gemeinschaftlicher Austausch über den Eintritt in das Leben (XI)“

Zuerst sollte verstanden werden, wie religiöse Kreise gebildet wurden und was der Unterschied zwischen Kirche und Religion ist. Es ist sehr notwendig diese Fragen zu klären. Es ist möglich von der Bibel zu sehen, dass während jeder Phase des Werkes Gottes, Gottes ausgewählte Menschen geführt und behütet wurden von jenen, die Gott persönlich erhoben und ernannt hatte. Zum Beispiel, während des Zeitalters des Gesetzes, nutzte Gott Moses, um die Menschen von Israel direkt zu führen und er brachte Moses dazu, das Priestersystem zu organisieren. Nachdem Moses Werk fertig gestellt war, gab es keine Menschen mehr auf der Welt, die direkt von Gott ernannt wurden, um die Israeliten zu führen. Es war der Beginn davon, dass Priester von den Menschen gewählt wurden. Dies ist der Hintergrund der Entstehung der Jüdischen, religiösen Kreise. Seitdem wurde das Priestersystem des Judentums durch Wahlen von religiösen Kreisen geformt. Sehr oft wurden die religiösen Kreise korrumpiert, da die falschen Priester gewählt wurden. Als der Fleischgewordene Herr Jesus erschien und das Werk während des Zeitalters der Gnade vollbrachte, waren die religiösen Kreise soweit gefallen, dass sie Christus widerstanden und verurteilten und Gott ablehnten. Dies ist eine Tatsache, die jeder bezeugen kann. Als der Herr Jesus für Sein Erlösungswerk auf die Erde kam, wählte Er persönlich die zwölf Apostel aus. Der Heilige Geist begann dann ebenfalls zu arbeiten und war bei den Jüngern des Herrn Jesus. Zu dieser Zeit wurde ein Treffen von jenen, die das Werk des Herrn Jesus akzeptierten, Kirche genannt und war vollständig geführt von den Menschen, die Gott ernannte, mit anderen Worten, von Menschen, die vom Heiligen Geist genutzt wurden. Zu dieser Zeit, wurde die wahre Kirche erschaffen und dies ist die Quelle der Kirche. Ungefähr dreißig Jahre nach dem Tod, der Auferstehung und Aufstieg in den Himmel des Herrn Jesus, waren die meisten der zwölf Apostel gemartert worden und die Kirche auf Erden wurde nicht länger von den Aposteln, die direkt von dem Herrn Jesus ernannt wurden, geleitet. Daher begannen sich verschiedene Arten von religiösen Gruppen zu bilden. Dies ist der Hintergrund der Erstehung der religiösen Kreise während des Zeitalters der Gnade. Danach, ungeachtet, ob Menschen das Werk des Heiliges Geistes hatten oder nicht, konnten sie eine Kirche organisieren, solange sie die Bibel darlegen konnten. Solange sie einige Begabungen hatten, würde es Menschen geben, die mit ihnen übereinstimmen und ihnen folgen. Menschen konnten arbeiten und predigen wie sie es wollten, ohne dass sie irgendjemand einschränkte, so dass diverse Konfessionen und Religionen begannen, sich zu bilden. Was ist eine Kirche und was ist eine Religion? Man könnte sagen, dass jene, die von Menschen, die vom Heiligen Geist genutzt werden, geführt und geleitet werden,, eine Kirche sind und jene, die von Menschen geführt und geleitet werden, die nicht vom Heiligen Geist genutzt werden, eine Religion sind. Dies ist die einfachste, wahrhaftigste Aufteilung. Wahre Kirchen haben das Werk des Heiligen Geistes. In Religionen gibt es sehr selten das Werk des Heiligen Geistes. Auch wenn es da ist, ist es nur auf den wenigen Menschen, die wahrhaftig an Gott glauben und die Wahrheit suchen. Dies ist der Unterschied zwischen Kirche und Religion. Fuer Kirchen ist es sehr wichtig, ob Hüter vom Heiligen Geist bearbeitet und genutzt werden oder nicht. Wenn der Hüter jemand ist, der die Wahrheit sucht und auf dem rechten Weg geht, dann ist das Werk des Heiligen Geistes anwesend. Wenn der Hüter nicht jemand ist, der die Wahrheit sucht und sie auf dem Weg der Pharisäer gehen, dann ist das Werk des Heiligen Geistes nicht anwesend. Solange die Menschen zwischen richtigen und falschen Hütern unterschieden können, können sie eine wirkliche Kirche finden. Die Kirche erschien, als der Fleischgewordene Gott persönlich wirkte, aber danach tauchten alle möglichen Arten von religiösen Gruppen auf. Jedoch können nicht viele Menschen zwischen wahren und falschen Hütern und wahren und falschen Aposteln unterscheiden. Dies geschieht, da sie an Gott glauben, aber die Wahrheit nicht verstehen. In den letzten Tagen hat die Verdorbenheit der Menschen tiefe Wurzeln, sie verstehen die Wahrheit nicht, dennoch verehren sie Talente. Sie unterscheiden keineswegs, ob Menschen das Werk des Heiligen Geistes haben oder nicht. Solange jemand die Bibel darlegen kann, wird es jene geben, die übereinstimmen und folgen; Menschen konzentrieren sich immer mehr auf Begabungen. Daher folgen Menschen Pastoren und Führern in religiösen Kreisen in dem Glauben an Gott, aber ohne zu bedenken, ob sie das Werk des Heiligen Geistes und die Realität der Wahrheit haben oder nicht. Es ist als ob sie von Gott gebilligt und ernannt werden, solange sie eine Pastoren-Lizenz haben und Menschen müssen sie akzeptieren und sich ihnen fügen. Törichte Menschen behandeln Pastoren sogar als den Herrn und verehren sie als Gott. Während des Zeitalters der Gnade, behandelten die Hohepriester, Schriftgelehrten und Pharisäer in religiösen Kreisen den Fleischgewordenen Herrn Jesus als den Feind und nagelten ihn ans Kreuz, was vollständig die Tatsache Ihres Widerstandes freilegte. In den letzten Tagen verurteilen und widersetzen sich die meisten Führer und Pastoren der religiösen Kreise dem Herrn Jesus der letzten Tage noch mehr, ohne jede Spur von Angst. Diese Tatsachen beweisen, dass die meisten Pastoren und Führer in religiösen Kreisen Gott nicht verehren. Einige von ihnen glauben nicht einmal an die Fleischwerdung Gottes und sie haben keinesfalls einen Platz für Gott in ihren Herzen. Sie glauben nur und verehren nur den vagen Gott, aber sie glauben keineswegs an die Existenz des praktischen Gottes, noch glauben sie, dass alle Wahrheit von Christus kommt. Daher sind diese Menschen alle Ungläubige, die Lakaie Satans und sie sind wahre Antichristen geworden. Sie sind Gottes Feinde. Alle, die Christus widerstehen und verurteilen, sind Feinde Gottes. Dies ist ganz und gar unbestreitbar.

aus „Warum die religiöse Welt sich Gott immer widersetzt hat, während sie Ihm dient“ in „Predigten für den Vorrat fürs Leben“

Die auserwählten Menschen Gottes sollten alle verstehen, was die Kirche und Religion sind. Um es genau zu sagen, die Kirche, in welcher der Heilige Geist wirkt, ist die wahre Kirche und all jene, in welchen der Heilige Geist nicht wirkt, werden als Religionen eingestuft. Nicht nur werden Kirchen in religiösen Kreisen als Religionen eingestuft, sondern wenn irgendeine Kirche in der Familie Gottes von falschen Führern oder Antichristen kontrolliert wird, wird die Kirche das Werk des Heiligen Geistes verlieren und die Versammlung von Gottes Auserwählten wird die Lebenserhaltung verlieren. Es wird keine Freude geben. In den Augen Gottes ist diese Kirche als Religion eingestuft. Wenn es Menschen gibt, die echt Gottgläubige sind, jedoch von falschen Führern oder Antichristen kontrolliert werden und nicht die geringsten Unterschiede machen, indem sie den falschen Führern und Antichristen folgen, dann ist diese Kirche bereits zu einer Religion geworden. All jene, die zur Religion gehören, müssen von Gott vernichtet werden und nur wenige können gerettet werden. Der Heilige Geist wirkt nicht in Religion, aus diesem Grund werden die Menschen niemals die Wahrheit und Leben erreichen. Daher sind die Konsequenzen von falschen Führern und Antichristen, welche die Kirche kontrollieren, derart ernst.

aus „Die Arbeit der Enthüllung und des Ersetzens von falschen Führern und der Vertreibung von Antichristen und bösen Menschen endet nie“ in „Ausgewählten Annalen der Arbeitsvereinbarungen der Kirche des Allmächtigen Gottes“

Verwandter Inhalt