Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Ein dünner Grashalm, der unter den Brombeersträuchern wuchs

5

Von Yixin, Singapur

Im November 2016 lernte ich durch Facebook Bruder Lin und die Schwestern Zhang und Xiaoxiao von der Kirche des Allmächtigen Gottes kennen. Sie fügten einige der Prophezeiungen der Bibel ein, führten eine Gemeinschaft mit mir und bezeugten Gottes Werk der letzten Tage. Ihre Gemeinschaft und ihre Zeugnisse ließen mich verstehen, dass der Allmächtige Gott die Arbeit des Gerichts und der Reinigung der Menschen durch Worte auf den Grundlagen des Werkes der Erlösung des Herrn Jesus steuert. Der Allmächtige Gott möchte die Menschheit gründlich von Satans Macht befreien und uns von unserer verderbten Disposition befreien, damit wir nicht länger gegen Gott rebellieren und Ihm widerstehen, sondern stattdessen zu Menschen werden, die Ihm wirklich gehorchen und Ihn anbeten. Aus den Worten des Allmächtigen Gottes verstand ich, dass Gottes Werk der letzten Tage den ganzen Weizen und das Unkraut, Schafe und Ziegen, weise Jungfrauen und törichte Jungfrauen offenbaren wird, so dass jeder bei seiner eigenen Art enden wird und Tugend belohnt wird, während das Böse bestraft wird. Ich erkannte, dass der Allmächtige Gott die Rückkehr des Herrn Jesus war, auf den ich gewartet hatte und ich nahm freudig das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage an.

Eines Tages fragte mich Schwester Zhu aus meiner ursprünglichen Konfessionsgemeinschaft aus heiterem Himmel, womit ich in letzter Zeit beschäftigt gewesen war und so erzählte ich ihr, dass ich die Arbeit des Allmächtigen Gottes der letzten Tagen untersucht hatte. Schwester Zhu hatte viele schlimme Dinge über die Kirche des Allmächtigen Gottes zu sagen und lästerte den Allmächtigen Gott auch. Sie drängte mich, nichts mit ihnen zu tun zu haben. Ich sagte: „Ich bin seit einiger Zeit mit einigen Brüdern und Schwestern aus der Kirche des Allmächtigen Gottes in Kontakt und es ist wunderbar, Ideen mit ihnen auszutauschen. Sie haben eine frische und klare Art, Wahrheiten zu kommunizieren und ich habe viele Wahrheiten verstanden, indem ich ihnen zuhörte. Ich bin sehr gewachsen und habe viel davon profitiert und sie sind sicherlich nicht so, wie du sie dargestellt hast. Und die Worte des Allmächtigen Gottes sind sehr praktisch und haben viel Verwirrung bezüglich einiger meiner Probleme aufgelöst. Diese Worte haben meinem Leben Nahrung gegeben und mir einen Weg der Praxis aufgezeigt…“ Als Schwester Zhu sah, dass meine Einstellung unnachgiebig war, wechselte sie das Thema und fragte mich, ob ich Schwester Yun – die das Evangelium des Herrn zu uns predigte – von meiner Untersuchung über die Arbeit des Allmächtigen Gottes der letzten Tagen berichten würde. Ich sagte ihr: „Es gibt immer noch viele Dinge, die ich nicht verstehe, aber wenn ich damit fertig bin, werde ich jedem erzählen, was ich entdeckt habe.“ Sie stimmte zu, dass ich ein klares Bild haben sollte, bevor ich Schwester Yun etwas erzählte.

So war es eine Überraschung für mich, als 5 Tage später die Chefin des Salons, in dem ich arbeitete, zu mir kam und sagte: „Yixin, Yun hat mich gebeten, für dich zu beten. Ich weiß zwar nicht, wie man betet, aber ich werde mein Bestes geben…“ Als ich dies hörte, wurde mir sofort klar, dass Schwester Zhu Schwester Yun bereits von meiner Untersuchung der letzten Tage des Allmächtigen Gottes berichtet hatte. Ich spürte, dass Schwester Zhu sich nicht sehr tugendhaft verhalten hatte und ich war ein bisschen über sie verärgert Ich hatte das Gefühl, dass sie mich hintergangen und verkauft hatte und ich begann zu fühlen, dass sogar meine Brüder und Schwestern im Herrn nicht vertrauenswürdig waren… aber gerade als ich dies dachte, erregte meine Chefin, ohne mich etwas zu fragen, die Aufmerksamkeit von Dutzenden Kollegen im Salon und erzählte ihnen, dass ich kein guter Christ sei und dass ich einen abweichenden Weg gehe. Sie fuhr fort und sagte viele Dinge zur Verurteilung der Kirche des Allmächtigen Gottes. Das alles passierte so schnell, dass ich nicht wusste, wie ich reagieren sollte und ich wurde sehr aufgeregt. Also betete ich leise zu mir selbst: „Herr, sie haben gehört, dass Du zurückgekommen bist. Warum sind sie überhaupt nicht an einer Untersuchung interessiert? Warum hören sie nur auf Online-Gerüchte und sagen all das Zeug, das Dich ablehnt und verurteilt? Der Allmächtige Gott hat so viele Wahrheiten ausgedrückt, beweist das nicht, dass der Allmächtige Gott Deine Wiederkunft ist? Warum sind sie so gegen meinen Glauben an den Allmächtigen Gott? Könnte ich es sein, die falsch liegt? Oh Herr, ich weiß nicht was ich tun soll. Bitte führe und leite mich…“

Zu einem späteren Zeitpunkt erzählte ich Bruder Lin, was an diesem Tag passiert war. Bruder Lin fand zwei Abschnitte der Worte des Allmächtigen Gottes für mich: „Satan verschlingt unaufhörlich das Wissen, das die Menschen über Mich in ihren Herzen halten, und ist ständig – mit entblößten Zähnen und unverhüllten Krallen – in den letzten Zügen seines Todeskampfes beschäftigt. Wollt ihr in diesem Moment von seinen betrügerischen Listen gefangen genommen werden? Wollt ihr in dem Moment, in dem die letzte Phase Meiner Arbeit abgeschlossen ist, euer eigenes Leben ausschalten? Sicherlich wartet ihr nicht mehr darauf, dass Ich Meine Nachsicht noch einmal walten lasse? Das Streben, Mich zu kennen, ist der Schlüssel, ihr solltet es aber nicht vernachlässigen, euch um die tatsächliche Praxis zu kümmern. Mit Meinen Worten enthülle Ich euch Erkenntnisse direkt, in der Hoffnung, dass ihr imstande sein werdet, euch Meiner Führung zu unterwerfen“ („Kapitel 6“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Bruder Lin führte über diese Passagen auf diese Weise Gemeinschaft: „Wir können anhand der Worte Gottes sehen, dass das, was mit dir geschah, ein geistlicher Kampf war und du gegen die Prüfung Satans ankamst. In den letzten Tagen ist Gott Fleisch geworden, um zu sprechen und Menschen zu erlösen. Durch die Worte Gottes können wir Wahrheiten verstehen, Gottes Werk erkennen, Gottes Disposition erkennen und Satan völlig verlassen und zu Gott zurückkehren. Wir können Erlösung erlangen und von Gott gewonnen werden. Satan folgt immer Gott, um zu versuchen, Gottes Werk zu zerstören und es durcheinanderzubringen. Satan benutzt jeden, den er kann, um Gerüchte zu erzeugen, um den Allmächtigen Gott, den Christus der letzten Tage, zu verleumden und zu verurteilen und uns davon abzuhalten, vor Gott zu kommen. Religiöse Führer und Atheisten in Machtpositionen sind die Verkörperung Satans und jedes Mal, wenn Gott auf der Erde Fleisch wird, um Seine Arbeit zu tun, widersetzen sie sich und verdammen Ihn, stören Seine Arbeit und hindern Menschen daran, Ihm zu folgen. Als der Herr Jesus sein Werk tat, wurden die Hohenpriester, Schriftgelehrten und Pharisäer jener Zeit von Satan beauftragt, alles zu tun, was sie konnten, um Sein Werk zu verurteilen und sich Ihm zu widersetzen. Sie verbreiteten falsche Gerüchte, machten falsche Zeugenaussagen und verleumdeten und lästerten Ihn. Sie behaupteten, dass der Herr Jesus durch Beelzebub Dämonen austrieb; sie sagten, dass der Herr Jesus örtliche Bürger dazu aufrief, keine Steuern an den Kaiser zu zahlen; sie bestachen einige Soldaten, falsche Zeugnisse abzulegen und zu behaupten, dass der Herr Jesus nicht auferstanden sei und dass sein Leib heimlich von Seinen Jüngern geholt worden war. Als Gott der letzten Tage Fleisch wurde, um sein neues Werk zu vollbringen, begann die Chinesische Kommunistische Regierung, die versucht, China in atheistisches Territorium zu verwandeln, zusammen mit vielen Pastoren und Ältesten, die ihre eigenen Lebensgrundlagen und ihren Status schützen wollen, unzählige Lügen und falsche Zeugnisse über den Allmächtigen Gott und die Kirche des Allmächtigen Gottes zu verbreiten, um Menschen zu täuschen, zu erschrecken und sie daran zu hindern, Gottes Werk der letzten Tage zu untersuchen und anzunehmen. Viele Menschen, die die Wahrheit nicht verstehen und nicht in der Lage sind, richtig zu unterscheiden, glauben blind an diese Gerüchte und tun, was Satan will, indem sie diese Irrtümer verbreiten, die andere stören und sie davon abhalten, den wahren Weg zu akzeptieren. Solche Menschen werden zu bösen Komplizen Satans, die sich Gott widersetzen. Also müssen wir die Atheistische Kommunistische Regierung, die der Feind Gottes ist, durchschauen und diese Pastoren und Ältesten durchschauen, die verhindern, dass Menschen Gottes Werk untersuchen. Sie sind die Pharisäer unserer Zeit. Wir müssen erkennen, dass all die Gerüchte im Internet Teil von Satans Plan sind, uns daran zu hindern, zu Gott zurückzukehren. Wenn wir den wahren Weg erforschen wollen, dann sollten wir nur auf Gottes Worte hören und definitiv nicht auf Satans Gerüchte hören. Auf diese Weise werden wir in der Lage sein, während des geistlichen Kampfes auf der Seite Gottes zu stehen und Zeugnis für Gott abzulegen und nicht von Satan ergriffen zu werden…“

Bruder Lins Gemeinschaft half mir, die Ursprünge der Gerüchte zu verstehen. Ich verstand dann, dass der Zweck Satans, Gerüchte zu verbreiten, zu zerstören und Hindernisse auf meinen Weg zu legen, darin besteht, mich davon abzuhalten, Gottes Erlösung der letzten Tage zu erlangen. Nachdem ich mehr darüber nachgedacht hatte, erkannte ich, dass diese Menschen, die mich angegriffen hatten, niemals die Worte des Allmächtigen Gottes gelesen hatten, niemals das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage untersucht hatten und nur blind Gerüchten lauschten und dem Allmächtigen Gott widerstanden und Ihn verurteilten. Ihr Verstand ist komplett von Satan durcheinander gebracht worden und sie tun, was Satan will und widersetzen sich Gott, ohne es zu wissen. Ein weiser Mensch würde zuerst sorgfältig die Worte des Allmächtigen Gottes lesen und eine gründliche Untersuchung durchführen, bevor er zu einer Schlussfolgerung kommt. Aber der Glaube an Gott ist eine große Sache und ich hatte auch Angst davor, den falschen Weg einzuschlagen, also hatte ich immer noch Sorgen in meinem Herzen. Nachdem ich von der Arbeit nach Hause gekommen war, betete ich mit Tränen in den Augen zum Herrn: „Oh Herr, ich bin sehr verloren und verwirrt, aber ich möchte nicht blind glauben, was andere sagen. Ich möchte nach Deinen Absichten handeln, also führe und leite mich bitte.“ Ich schlief ein und irgendwann mitten in der Nacht hatte ich ein vages, schläfriges Gefühl, dass etwas auf mich drückte. Ich bemühte mich, meine Augen zu öffnen, konnte es aber nicht. Als ich erkannte, dass alle Mühen sinnlos waren, rief ich hastig: „Rette mich, Herr Jesus!“ Zweimal rief ich dies aus, aber es klappte nicht. Ich spürte immer noch, wie das Ding auf mich drückte. Ich wusste nicht, was ich tun sollte und bekam große Angst. Plötzlich dachte ich an den Allmächtigen Gott und rief zweimal: „Allmächtiger Gott! Allmächtiger Gott!“ und wachte dann sofort auf. Nach dem Aufwachen war ich immer noch ein wenig erschüttert und es dauerte eine Weile, bis ich meine Sinne vollkommen beisammen hatte. Ich dachte darüber nach, warum es nicht funktionierte, als ich den Namen des Herrn Jesus rief, während ich sofort aufwachte, als ich „Allmächtiger Gott!“ rief. Dann erinnerte ich mich, dass Bruder Lin mir gesagt hatte, dass Gott für jede Zeit einen Namen hat und nachdem Gott das neue Werk für jede Zeit geleistet hat, schützt der Heilige Geist den Namen für die neue Zeit. Damit die Gläubigen Gottes Belobigung, Fürsorge und Schutz erhalten, müssen sie beten, indem sie den Namen Gottes der neuen Zeit verwenden. In dieser Zeit ist der Herr Jesus bereits zurückgekehrt und verwendet den Namen Allmächtiger Gott, um das Zeitalter der Gnade zu beenden und das Zeitalter des Königreichs zu eröffnen. Während der letzten Tage ist Gottes Name ‚Allmächtiger Gott‘. Wenn wir also beten, müssen wir diesen Namen benutzen, sonst wird Gott uns nicht beachten. Dann erkannte ich, dass mein Albtraum nicht spontan gewesen war, sondern zeigte, dass Gott meine Gebete erhörte und mir den Beweis dafür gab, dass der Allmächtige Gott die Rückkehr des Herrn Jesus ist. Danke Gott! Nachdem ich dies erkannt hatte, wurde mein Herz stark und ich hatte nun die Zuversicht, den verbalen Attacken von meinem Chef und meinen Kollegen zu begegnen.

Am nächsten Tag bei der Arbeit erzählte meine Chefin noch einmal allen, dass ich den falschen Weg gehe und äußerte außerdem viele Dinge, die den Allmächtigen Gott lästerten. Ihr zuzuhören machte mich sehr wütend, also fragte ich sie: „Wir glauben an Gott. Warum erforschst du nicht die Worte und das Werk des Allmächtigen Gottes und suchst Gottes Absicht, anstatt Ihn blind zu verurteilen und zu lästern? Fürchtest und verehrst du Gott wirklich in deinem Herzen?“ Nachdem ich das alles gesagt hatte, ging ich beleidigt davon. Kurze Zeit später kam meine Vorgesetzte und sagte mir, dass ich meine Beherrschung gegenüber ihr nicht verlieren hätte sollen. Ich sagte: „Ich wollte meine Beherrschung nicht verlieren, aber du hättest diese Dinge nicht sagen sollen. Worte, die Gott lästern, sich Ihm widersetzen und Ihn verurteilen, sind keine Dinge, die wir, die an Gott glauben, jemals sagen sollten, weil sie Ihn beleidigen. Aus deiner Sicht scheint es, dass du eine gute Tat vollbringst, indem du mich dazu drängst, meine Meinung zu ändern. Aber ich bin erwachsen und ich denke Dinge rational durch. Die Frage, ob der Allmächtige Gott die Rückkehr des Herrn Jesus ist, ist etwas, worüber ich Kenntnis gesucht habe und das ich erforscht habe. Es ist nichts, wofür ich mich wohl oder übel entschieden habe, daran zu glauben. Bitte respektiere meine Entscheidung und versuche nicht, mich zu beschränken oder zu verhindern, dass ich nach Kenntnis über Gottes Werk der letzten Tage suche und es erforsche.“ Meine Chefin fragte mich dann, ob ich eines der Fernsehprogramme gesehen hätte oder eines der Gerüchte im Internet über die Kirche des Allmächtigen Gottes gelesen hätte. Ich antwortete: „Negatives Zeug kommt immer von Satan. Was ich lese, sind die Worte des Allmächtigen Gottes und was ich sehe, sind die Filme und Chor-Videos, die von der Kirche des Allmächtigen Gottes produziert werden. Ich schaue nicht an, was du anschaust. Die Kirche des Allmächtigen Gottes erlaubt ihren Mitgliedern nicht, schlechte Taten zu vollbringen, was genau das Gegenteil von dem ist, was ihr sagt. Der Allmächtige Gott verlangt, dass wir zu ehrlichen und vernünftigen Menschen werden, die Menschlichkeit und ein gutes Gewissen haben.“ Nachdem sie mir zugehört hatte, fehlten meiner Chefin die Worte und so ging sie und sah aus, als hätte sie keine Ahnung, wie sie mit mir umgehen sollte.

Danach fing meine Chefin an, auf mir herumzuhacken und sogar sarkastische Dinge über mich zu sagen. Ich wusste, dass sie versuchte mich zu zwingen, meinen Glauben an den Allmächtigen Gott aufzugeben. Eines Tages sagte sie plötzlich zu mir: „Yun möchte mit dir sprechen, wenn sie von ihrer Geschäftsreise zurückkehrt.“ Als ich das hörte, fühlte ich mich ein wenig aufgeregt und nervös. Ich dachte: „Sie wird definitiv versuchen, mich daran zu hindern, an den Allmächtigen Gott zu glauben. Ich wurde Christin, nachdem ich der Predigt von Schwester Yun zugehört hatte und sie ist eine VIP-Kundin in unserem Schönheitssalon. Wenn ich sie also beleidige, wird meine Chefin nicht glücklich sein und ich werde in Zukunft noch mehr Probleme haben mit ihr zurechtzukommen.“ Als der Tag von Schwester Yuns Rückkehr näher rückte, wurde ich nervöser und ängstlicher. Eines Nachmittags saß ich im VIP Raum und betete zu Gott. Ich hatte gerade mein Gebet beendet, als mein Telefon klingelte. Es war meine Chefin: „Yun kommt bald. Gib ihr eine Gesichtsbehandlung!“ Ich war nicht besonders begeistert davon, aber ich konnte es auf keinen Fall ablehnen. Als ich zurück in den Raum für Gesichtsbehandlungen kam, legte ich eine Aufnahme von Lobliedern von Gottes Wort auf, um mich in Gottes Gegenwart zu beruhigen. Während ich das Loblied „Ich bin entschlossen, Gott zu lieben“ hörte, hörte ich folgende Zeilen: „Ich möchte, dass du die Augen meines Geistes öffnest, ich möchte, dass Dein Geist mein Herz berührt, sodass ich vor Dir aller passiven Zustände entledigt werde und ungehindert durch irgendeine Person, Angelegenheit oder Sache bin; ich lege mein Herz vor Dir völlig bloß, sodass mein ganzes Sein vor Dir hingegeben wird und Du mich testen kannst, wie auch immer Du wünschst. Jetzt denke ich nicht an meine Aussichten, noch bin ich an den Tod gebunden. Indem ich mein Herz benutze, dass Dich liebt, möchte ich den Weg des Lebens suchen“ (Folge dem Lamm und singe neue Lieder). Gottes Worte gaben mir Zuversicht und nach und nach fühlte ich mich ruhiger und bodenständiger. Das ist richtig: Ich sollte nicht durch irgendeine Person, Sache oder Objekt eingeschränkt werden, wenn ich den wahren Weg wähle. Da ich bereits entschieden habe, dass der Allmächtige Gott die Rückkehr des Herrn Jesus ist, sollte ich ohne jeden Zweifel und ohne Zögern dazu stehen. Wie meine Chefin mich sieht und behandelt und wie sich meine Beziehung zu Schwester Yun entwickelt, liegt alles in Gottes Hand. Ich sollte mich von meinen Sorgen befreien und Gottes Anordnungen befolgen. Also trat ich der Situation mit Zuversicht entgegen.

Verwandter Inhalt