Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Kennst du die wahre Bedeutung der Erlösung durch den Herrn Jesus?

131

Die Erwähnung von „Jesu Erlösung“ erfüllt uns immer mit Dankbarkeit gegenüber dem Herrn. Vor zweitausend Jahren wurde der Herr Jesus gekreuzigt und geopfert für die Sünden der Menschheit, um uns aus der Hand Satans zu erlösen, und Er vergab uns damit all unsere Sünden. Wenn wir sündigen, werden uns unsere Sünden vergeben, solange wir Buße tun und unsere Sünden dem Herrn bekennen, und wir genießen Frieden und Freude. In der letzten Zeit jedoch, wurden einige Brüder und Schwestern verwirrt: Obwohl unsere Sünden durch den Herrn vergeben werden, konnten wir niemals den Fesseln der Sünde entfliehen, wir lügen und betrügen oft, wir sind gefangen im Kreislauf des Sündigens und Bekennens, und wir können die Weisungen des Herrn nicht befolgen. Die Bibel sagt uns klar: „Darum sollt ihr heilig sein, denn ich bin heilig“ (Hebräer 10,26). Wir wissen klar, dass wir unwillkürlich sündigen können, obwohl wir wissen, dass sich unsere Handlungen gegen Gottes Willen richten und dass das Opfer für unsere Sünden nutzlos ist, wenn wir nur bekennen ohne uns zu ändern. Können wir so wirklich direkt in das himmlische Königreich entrückt werden, wenn der Herr kommt? Aber es gibt auch einige Brüder und Schwestern die glauben, dass uns der Herr, obwohl wir oft sündigen, unsere Sünden vergeben hat und uns nicht als Sünder sieht, und wir entrückt werden in das himmlische Königreich, wenn der Herr wiederkommt! Werden wir also in das himmlische Königreich entrückt werden? Lasst uns die Frage zusammen untersuchen.

Brüder und Schwestern, zuallererst müssen wir wissen, dass es wahr ist, dass der Herr Jesus uns unsere Sünden vergeben hat. Aber hat der Herr Jesus gesagt: „Wenn den Menschen vergeben wird, können sie in das himmlische Königreich eintreten“? Hat der Heilige Geist dies bezeugt? Wenn nicht, dann steht diese Ansicht nicht im Einklang mit der Wahrheit, noch sind dies die Gedanken Gottes, sondern dies kommt aus der Einbildung des menschlichen Geistes. Die Bibel sagt uns, dass Jehovah sagte: „Darum sollt ihr heilig sein, denn ich bin heilig“ (Levitikus 11,45). Der Herr Jesus sprach: „Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. Der Knecht aber bleibt nicht ewiglich im Hause; der Sohn bleibt ewiglich“ (Johannes 8,34-35). Gott ist heilig und gerecht und Gott lässt keine befleckten und verdorbenen Menschen in Sein Königreich. Daher verlangt Gott, dass wir uns der Sünde entziehen und rein werden. Nur durch Reinigung können wir in das himmlische Königreich eintreten. Wie könnten Menschen wie wir, die fortwährend sündigen und sich Gott widersetzen, in das himmlische Königreich gelangen?

Kennst du die wahre Bedeutung der Erlösung durch den Herrn Jesus?

Hierbei werden vielleicht einige Brüder und Schwestern fragen: „Der Herr Jesus hat unsere Sünden vergeben und sieht uns nicht als Sünder an, aber wenn wir nicht in das himmlische Königreich eintreten können, was ist dann die Bedeutung des Erlösungswerks unseres Herrn Jesus?“ Gottes Worte zu diesem Thema beantworten diese Frage äußerst klar. Sehen wir es uns genauer an: „Zu der damaligen Zeit war die Arbeit Jesu die Erlösung der gesamten Menschheit. Die Sünden all jener, die an Ihn glaubten, wurden vergeben; solange du an Ihn glaubtest, würde Er dich erlösen. Wenn du an Ihn glaubtest, warst du kein Sünder mehr, du warst von deinen Sünden befreit. Das bedeutete es, errettet und durch den Glauben gerechtfertigt zu werden. In denjenigen, die glaubten, verblieb jedoch das, was gegen Gott aufbegehrte, sich widersetzte und noch langsam beseitigt werden musste. Erlösung bedeutete nicht, dass der Mensch von Jesus vollkommen gewonnen war, sondern dass der Mensch keine Sünden mehr hatte, dass ihm seine Sünden vergeben worden waren: unter der Voraussetzung, dass du glaubtest, würdest du nie mehr von der Sünde sein“ („Die Vision von Gottes Werk (2) “). „Bevor der Mensch erlöst wurde, war bereits viel von Satans Gift in ihn gepflanzt worden. Nach tausenden von Jahren unter der Verdorbenheit Satans wohnt dem Menschen eine Natur inne, die sich Gott widersetzt. Deshalb handelt es sich um nichts weiter als Erlösung, wenn der Mensch erlöst worden ist, wobei der Mensch zu einem hohen Preis gekauft wird, jedoch die vergiftete Natur in ihm nicht ausgelöscht worden ist. Ein Mensch, der so verunreinigt ist, muss sich einer Veränderung unterziehen, bevor er würdig ist, Gott zu dienen. … Obwohl der Mensch von seinen Sünden erlöst wurde, und sie ihm vergeben wurden, wird dies nur folgendermaßen erachtet: Gott kann sich an die Verfehlungen des Menschen nicht erinnern und behandelt den Menschen nicht seinen Verfehlungen entsprechend. Wenn der Mensch jedoch im Fleisch lebt und nicht von seinen Sünden befreit worden ist, so kann er nur weiterhin sündigen und endlos die verdorbene, satanische Disposition enthüllen. So ist das Leben, das der Mensch führt: Ein endloser Kreislauf von Sünde und Vergebung. Die meisten Menschen sündigen am Tag, nur um dann am Abend zu beichten. Auch wenn das Sühneopfer auf ewig für den Menschen wirksam ist, könnte es den Menschen nicht von der Sünde zu retten. Nur die Hälfte der Arbeit der Erlösung ist vervollständigt worden, denn der Mensch hat immer noch eine verdorbene Disposition“ („Das Geheimnis der Menschwerdung (4)“).

Diese zwei Abschnitte von Gottes Worten machen die Ergebnisse des Erlösungswerks des Herrn Jesus sehr deutlich. Im Zeitalter der Gnade vergab das Erlösungswerk des Herrn Jesus die Sünden, die wir begangen hatten, aber diese Sünden beziehen sich vor allem auf die Verletzung von Gottes Gesetzen und Geboten. Wir nahmen die Erlösung des Herrn Jesus an und der Herr behandelte uns nicht länger als Sünder. Wenn wir sündigten, könnten wir einfach im Namen des Herrn Jesu beten und dem Herrn bekennen und bereuen, und unsere Sünden würden vergeben werden und wir würden nicht länger verdammt sein oder durch das Gesetz bestraft werden. Dies ist die wahre Bedeutung des Erlösungswerks des Herrn Jesus. Aber der Herr Jesus vergab nur unsere Sünden. Der Herr vergab uns nicht unsere satanische Veranlagung wie die Arroganz, den Eigennutz, die Täuschung und das Böse. Dies ist etwas Tieferes und Verdorbeneres als Sünde. Solange unsere satanische Veranlagung, uns Gott zu widersetzen, unbewältigt bleibt, werden wir immer noch fähig sein, gegen Gott zu sündigen, und sogar noch größere Sünden begehen, als das Gesetz zu brechen. Wenn wir zum Beispiel predigen und arbeiten, dann prahlen wir oft und erzählen unseren Brüdern und Schwestern, wie sehr wir gelitten haben und wie viel wir für den Herrn aufgewendet haben, damit sie uns huldigen, zu uns aufschauen und um sie vor uns zu bringen. Oder sogar wenn wir dem Herrn mit unseren Kollegen dienen, stehen wir im Wettbewerb, kämpfen und werden eifersüchtig auf andere wegen Ruhm, Vermögen und Status, und attackieren sogar andere und schließen sie aus. Oder wenn wir krank sind oder wenn unsere Familien in Gefahr sind oder die Dinge nicht nach unseren Auffassungen laufen, wie sie es sollten, können wir gegen Gott rebellieren und uns widersetzen, und sogar Gott verleugnen und Ihn verraten. Obwohl wir an Gott glauben und dem Namen nach Gott folgen, suchen wir die Antworten nicht in Jesu Worten oder folgen den Anordnungen des Herrn, wenn wir auf Schwierigkeiten treffen, sondern hören stattdessen auf andere Menschen und gehorchen ihnen und haben keinen Platz für Gott in unseren Herzen. Wir tun viele solche Dinge. Menschen wie wir sind nur durch den Herrn Jesus erlöst worden, aber unsere satanische Natur ist immer noch in uns tief verwurzelt. Wie könnten diejenigen, die sich der Sünde niemals entzogen haben, jemals berechtigt sein, direkt vom Herrn entrückt zu werden und das himmlische Königreich zu betreten? Wir können sehen, dass das Erlösungswerk des Herrn Jesus unsere Sünden vergibt, aber wir sündigen immer noch und widersetzen uns oft Gott, wir sind nicht gereinigt und wir können noch immer nicht das himmlische Königreich betreten.

Kennst du die wahre Bedeutung der Erlösung durch den Herrn Jesus?

Nun verstehen wir die wahre Bedeutung von „Jesu Erlösung“ und wir können erkennen, dass die Menschheit, um gerettet zu werden und in das himmlische Königreich einzutreten, das nächste Stadium von Gottes Werk benötigt, um völlig verändert und gereinigt zu sein. Die Bibel besagt: „Also ist auch Christus einmal geopfert, wegzunehmen vieler Sünden; zum andernmal wird er ohne Sünde erscheinen denen, die auf ihn warten, zur Seligkeit“ (Hebräer 9,28). „Denn es ist Zeit, daß anfange das Gericht an dem Hause Gottes “ (1 Petrus 4,17). Der Herr Jesus sagte: „Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage“ (Johannes 12,48). „Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden “ (Johannes 16,12–13). Die Worte des Herrn Jesus sind sehr klar. Da die geistliche Statur derer im Zeitalter der Gnade zu gering war, gab der Herr Jesus ihnen nicht alle Wahrheiten, die nötig sind, um die verdorbene Menschheit zu retten. In den letzten Tagen wird der Herr Jesus wiederkehren, um neue Worte auszudrücken und zu sprechen und das Werk des Gerichts und der Züchtigung zu verrichten, um unsere Sündhaftigkeit vollkommen zu beseitigen und uns von der Knechtschaft der Sünde zu befreien, sodass wir durch Gott, den Herrn, in das himmlische Königreich gebracht werden können und Gottes Segnungen erfahren.

Durch obige Gemeinschaft verstehen wir, dass nur unsere Sünden vergeben werden, wenn wir das Erlösungswerk des Herrn Jesus annehmen, und dass wir auch Gottes Gericht in den letzten Tagen erfahren müssen, um vollständig der Knechtschaft der Sünde zu entfliehen und das himmlische Königreich zu betreten. Wie sollten wir also die Wiederkunft des Herrn willkommen heißen und wie sollten wir Gottes Werk in den letzten Tagen behandeln? Ich empfehle die Seite des Evangeliums „Der Herr ist wiedergekehrt“, damit wir weiterhin suchen und diesen Aspekt der Wahrheit näher ansehen.

Verwandter Inhalt