Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Tägliche Bibellese: Sind wirklich alle Worte Gottes in der Bibel?

33

„Siyu, in den Kapiteln 3 und 22 der Offenbarung prophezeite der Herr Jesus viele Male: „Ich komme bald.“ Wir sehnen uns seit vielen Jahren nach der Wiederkunft des Herrn Jesus, und jetzt ist Er wiedergekehrt, um Seine Worte zu sprechen und eine neue Phase des Werkes auszuführen …“

Siyu stand am Fenster und runzelte die Stirn, während die Worte ihrer Nachbarin Schwester Zhou wieder und wieder in ihren Ohren nachklangen. Aber sie dachte daran, was die Pfarrer und Ältesten oft predigen: „Gottes Worte und Werke sind alle in der Bibel aufgezeichnet, und es gibt keine außerhalb der Bibel. Wenn wir auf das Kommen des Herrn warten wollen, müssen wir uns an die Bibel halten.“ Siyu dachte bei sich selbst: „Der Herr wird zweifellos in den letzten Tagen wiederkehren. Aber wenn alle Worte und Werke Gottes in der Bibel stehen, wie kann der Herr dann womöglich mehr Worte sprechen und neue Werke vollbringen, wenn Er in den letzten Tagen wiederkehrt?“ Diese Gedanken verwirrten Siyu sehr. Sie drehte sich um und ging zum Tisch zurück, und dann betete sie zu Gott und suchte nach Antworten. Siyu schlug dann die Bibel auf und stieß gerade in diesem Augenblick auf Kapitel 2, Vers 7 der Offenbarung. Sie las mit sanfter Stimme: „Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt.“ „Was sagt der Geist den Kirchengemeinden?“, dachte sie. „Wer ein Ohr hat, höre? Die Offenbarung ist ein Buch der Prophezeiung über die Wiederkunft des Herrn. Könnte es denn sein, dass der Herr, wenn Er in den letzten Tagen wiederkehrt, wirklich weitere Worte sprechen wird? Aber die Pfarrer und Ältesten sagen, dass alle Worte und Werke des Herrn in der Bibel stehen. Wie lautet die wahre Antwort auf diese Frage?“ Siyu grübelte lange Zeit darüber nach, konnte es aber dennoch nicht ganz verstehen.

Tägliche Bibellese: Sind wirklich alle Worte Gottes in der Bibel?

Siyu dachte an ihre Kollegin Schwester Xiang Yang, die ein recht gutes Verständnis der Schriften hatte und deren Gedanken und Einsichten fortgeschrittener waren als die anderer Menschen. Also besuchte sie Xiang Yang zu Hause. Unerwarteter Weise war, als sie dort ankam, bei Xiang Yang auch zufällig deren Cousine, die Predigerin Schwester Rui, und Siyu dankte dem Herrn dafür, dass Er dieses Zusammentreffen veranlasst hatte! Nachdem sie sich hingesetzt hatten, musste Siyu Schwester Rui von der Verwirrung in ihrem Herzen erzählen.

Nachdem Schwester Rui Siyu angehört hatte, hielt sie Gemeinschaft und sagte: „Dankt dem Herrn. Nach dem Lesen des Verses in der Offenbarung können wir verstehen, dass es möglich ist, dass der Herr weitere Worte sprechen wird, wenn Er in den letzten Tagen wiederkehrt – dies rührt aus der Erleuchtung durch den Heiligen Geist her und ist die Führung des Herrn! Wenn wir Predigten lauschen, hören wir oft, dass Pfarrer und Älteste sagen: ‚Alle Worte und Werke Gottes stehen in der Bibel, und es gibt keine Werke oder Worte Gottes außerhalb der Bibel.‘ Aber haben wir uns je gefragt, ob diese Aussage mit den eigenen Worten des Herrn und mit den Tatsachen von Gottes Werk übereinstimmt? Denken wir über Folgendes nach: Hat Gott Jehova oder der Herr Jesus je Derartiges gesagt? Hat der Heilige Geist je ein solches Zeugnis abgelegt? Tatsächlich weiß jeder, der mit der Bibel vertraut ist, dass es bei der Zusammenstellung der Bibel aufgrund einer Nichtübereinstimmung zwischen den Übersetzern und den von ihnen getätigten Auslassungen Worte gibt, die von den Propheten während des Zeitalters der Gesetze übermittelt, aber nicht im Alten Testament aufgezeichnet, sondern in den deuterokanonischen Büchern gesammelt wurden. Das Neue Testament verzeichnet auch nur einen Teil der Worte und Werke des Herrn Jesus. Der Herr Jesus predigte und wirkte damals dreieinhalb Jahre lang, und Er muss so viele Worte gesprochen und so viele Predigten gehalten haben, dass die in den vier Evangelien niedergeschriebenen Worte und Werke des Herrn nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind. So wie der Jünger Johannes sagt: ‚Es sind auch viele andere Dinge, die Jesus getan hat; so sie aber sollten eins nach dem andern geschrieben werden, achte ich, die Welt würde die Bücher nicht fassen, die zu schreiben wären‘ (Joh 21,25). Offensichtlich sind die Aufzeichnungen in der Bibel nur ein kleiner Teil der Worte und Werke Gottes. Wie können wir dann sagen, dass alle Worte und Werke Gottes in der Bibel aufgezeichnet sind und es keine außerhalb der Bibel gibt?“

is-all-word-of-God-in-bible

Siyu sann über Schwester Ruis Gemeinschaft nach, dann nickte sie und sagte: „Ja, die Worte Gottes, die von den Propheten im Zeitalter des Gesetzes übermittelt wurden, wurden nicht alle im Alten Testament niedergeschrieben, und das ist eine weithin bekannte Tatsache! Als der Herr Jesus in Judäa Sein Werk verrichtete, predigte Er überall, und Er predigte, wohin Er auch ging. Wie viele Worte muss Er wohl an nur einem Tag gesprochen haben? Und mehr noch, der Herr Jesus verrichtete offiziell Sein Werk auf Erden über einen Zeitraum von dreieinhalb Jahren, und Seine Jünger hätten nicht jedes einzelne Wort, dass Er gesprochen hat, niederschreiben können! Es scheint, dass wirklich eine kleine Auswahl von Gottes Worten und Werken in der Bibel aufgezeichnet sind. Zu sagen, dass es außerhalb der Bibel keine weiteren Worte oder Werke Gottes gibt, entspricht einfach nicht den Tatsachen!“

Schwester Rui nickte und setzte ihre Gemeinschaft fort, indem sie sagte: „Außerdem wird an vielen Stellen in der Bibel prophezeit, dass der Herr Jesus in den letzten Tagen wiederkehren wird, um mehr Worte zu sprechen und mehr Werke zu vollbringen, und dass Er die Menschheit mit Worten richten wird. Der Herr Jesus sagte: ‚Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden‘ (Joh 16,12-13). ‚Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage‘ (Joh 12,48). Es wird an vielen Stellen in den Kapiteln 2 und 3 der Offenbarung prophezeit: ‚Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt.‘ Und die Offenbarung, Kapitel 10, Vers 4, besagt: ‚Und da die sieben Donner ihre Stimmen geredet hatten, wollte ich sie schreiben. Da hörte ich eine Stimme vom Himmel sagen zu mir: Versiegle, was die sieben Donner geredet haben; schreibe es nicht!‘ Kapitel 12, Vers 9 im Buch Daniel besagt: ‚Er aber sprach: … denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit.‘ Diese Prophezeiungen wie: ‚Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten,‘ ‚das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage,‘ ‚was der Geist den Gemeinden sag‘ und ‚denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit‘ bedeuten, dass der Herr Jesus in den letzten Tagen wiederkehren wird, um mehr Worte zu sprechen und mehr Werke zu vollbringen. Wenn wir die Ansicht der Pfarrer und Ältesten akzeptieren, dass ‚es keine Worte oder Werke Gottes außerhalb der Bibel gibt‘, wie sollen dann diese Prophezeiungen erfüllt und vollendet werden?“

Plötzlich sah Siyu das Licht und sagte aufgeregt: „Dank dem Herrn, diese Gemeinschaft entspricht sowohl der Wahrheit als auch den Tatsachen von Gottes Werk! Die Bibel prophezeit eindeutig, dass Gott die Wahrheit ausdrücken und Sein Werk des Gerichts in den letzten Tagen vollbringen wird, und dennoch sagen die Pfarrer und Ältesten: ‚Alle Worte und Werke Gottes stehen in der Bibel und es gibt keine außerhalb der Bibel.‘ Heißt das, dass die Worte und Werke des Herrn, wenn Er wiederkehrt, automatisch in der Bibel erscheinen werden? Unmöglich! Bestreiten die Pfarrer und Ältesten mit diesen Worten nicht die Prophezeiungen des Herrn?“

„Das ist richtig. Die Bibel wurde zusammengetragen und erstellt, nachdem Gott Sein Werk beendet hatte, und basiert auf den Aufzeichnungen der Propheten und Apostel. Am Anfang war das Werk Gottes, und die Bibel kam danach, daher können die Worte und Werke des Herrn nicht vorzeitig in der Bibel aufgezeichnet werden, wenn Er wiederkehrt! Die Ansichten der Pfarrer und Ältesten stimmen einfach nicht mit den Worten Gottes überein, ebenso wenig stimmen sie mit den Tatsachen über Gottes Werke überein!“, sagte Xiang Yang sehr ernsthaft, während sie Siyu anschaute.

Schwester Rui schaltete ihr Tablet ein und sagte: „Tatsächlich erzählte mir neulich eine Schwester, dass der Herr Jesus bereits wiedergekehrt und schon vor langem unter den Menschen Fleisch geworden sei, Seine Worte verbreite und das Werk des Gerichts verrichte. Zuerst konnte ich diese Neuigkeiten nicht akzeptieren, da ich glaubte, dass alle Worte und Werke des Herrn in der Bibel verzeichnet seien. Wie also könnte der Herr mehr Worte sprechen und mehr Werke vollbringen, wenn Er wiederkehrte? Allerdings hielt die Schwester später Gemeinschaft mit mir und las mir verschiedene Passagen der Worte Gottes vor, und letztendlich realisierte ich, dass die Ansicht, an die ich mich klammerte, falsch war. So sind jene Passagen der Worte Gottes jetzt auf meinem Tablet. Schwester Siyu, würdest du sie vorlesen?“

Siyu nickte, nahm das Tablet und las: „‚Alles, was in der Bibel aufgezeichnet ist, ist bedingt und kann nicht die gesamte Arbeit Gottes wiedergeben. Die Vier Evangelien bestehen alle zusammen aus weniger als hundert Kapiteln, in denen eine begrenzte Anzahl an Ereignissen niedergeschrieben ist; zum Beispiel, wie Jesus den Feigenbaum verfluchte, Petrus dreifache Verleugnung des Herrn, wie Jesus den Jüngern nach Seiner Kreuzigung und Auferstehung erschien und über das Fasten lehrte, über das Gebet lehrte, über die Scheidung lehrte, die Geburt und Ahnenfolge Jesus, Jesus Ernennung der Jünger, und so weiter. Dies sind nur einige, wenige Aufzeichnungen, trotzdem werten die Menschen sie wie einen Schatz … Sie glauben sogar, dass Jesus nur dies in der Zeit nach Seiner Geburt vollbrachte. Es ist, als glaubten sie, Gott könnte lediglich so viel vollbringen; als ob es nicht noch weitere Arbeit geben könnte. Ist das nicht lächerlich?‘ (Das Geheimnis der Menschwerdung (1)) ‚Gottes Werk hat in jedem Zeitalter klare Grenzen; Er verrichtet nur das Werk des jeweiligen Zeitalters und verrichtet nie das Werk des folgenden Abschnitts im Voraus. Nur so kann Sein repräsentatives Werk eines jeden Zeitalters in den Vordergrund rücken‘ (Wie kann der Mensch, der Gott in seinen Vorstellungen definiert hat, die Offenbarungen Gottes empfangen?). ‚Gottes Worte sind nicht endlich, gleich Wasser, das aus einer Quelle strömt, werden sie niemals austrocknen und daher kann niemand die Mysterien von Gottes Führungsplan ergründen‘“ („Kapitel 12“ von Interpretationen der Mysterien der Worte Gottes von die Kundgebungen Gottes an das gesamte Universum).

Schwester Rui sagte dann: „Aus Gottes Worten und der Gemeinschaft mit der Schwester verstand ich, dass der Herr der Schöpfer ist, dass Gott die Quelle des Lebens der Menschheit ist, und dass Gottes Taten so großzügig sind, dass sie einfach unschätzbar und auf ewig unfassbar sind. Gott spricht Seine Worte zum Wasser und versorgt uns, wie ein ewig fließender Quell lebendigen Wassers. Die Bibel sammelte nur eine kleine Auswahl der Werke und Worte Gottes während des Zeitalters des Gesetzes und des Zeitalters der Gnade, und dennoch sagen Pfarrer und Älteste: ‚Alle Worte und Werke des Herrn stehen in der Bibel und es gibt keine außerhalb der Bibel‘, als ob Gott keine neuen Worte sprechen oder keine neuen Werke vollbringen könnte. Indem sie das sagen, schränken sie damit Gott nicht ein und lästern gegen Ihn? Wenn Gott in den letzten Tagen wiederkehrt, wird Er Seine Kundgebungen sprechen und neue Werke vollbringen. Und wenn wir Gottes Werk immer einschränken, werden wir dann nicht unsere Chance verpassen, das Kommen des Herrn willkommen zu heißen, und werden wir Seine Errettung verlieren? Die jüdischen Hohepriester, die Schriftgelehrten und Pharisäer verließen sich damals auf ihre eigenen falschen Vorstellungen und Einbildungen, und glaubten, dass die Worte und Werke des Herrn Jesus über das Alte Testament hinausgingen, und sie verwendeten dies als Entschuldigung, um die Worte und Werke des Herrn Jesus zu verurteilen und zu leugnen. Am Ende kreuzigten sie den Herrn Jesus und beleidigten so die Disposition Gottes, und sie wurden von Gott verflucht und bestraft. In den letzten Tagen, in dieser wichtigen Zeit des Kommens des Herrn, könnten wir dieselben Fehler der Pharisäer wiederholen, wenn wir nichts aus der Lektion vom Versagen der Pharisäer lernen und willkürlich Gottes Worte und Werke beschränken!“

Xiang Yang sagte dann: „Ja, tatsächlich. Die Ansicht, dass es ‚keine Worte und Werke des Herrn außerhalb der Bibel gibt‘, ist schlichtweg falsch. Wenn wir unsere Urteilskraft nicht im Lichte von Gottes Worten einsetzen und einfach weiterhin an dieser Ansicht festhalten, werden wir sehr wahrscheinlich Gottes Errettung in den letzten Tagen verlieren!“

Siyu sagte fröhlich: „Dank dem Herrn! Die heutige Gemeinschaft hat endlich die Verwirrung in meinem Herzen zerstreut! Die Bibel ist eigentlich nur eine Aufzeichnung der beiden vorangegangenen Phasen von Gottes Werk, und nur eine sehr kleine Auswahl von Gottes Worten und Werken ist darin verzeichnet. Sie repräsentiert nicht alle Werke und Worte Gottes, und insbesondere verzeichnet sie nicht die Worte und Werke Gottes, wenn Er in den letzten Tagen wiederkehrt. Diese beiden Passagen der Bibel kommen mir gerade in den Sinn: ‚Groß und wundersam sind deine Werke, HERR, allmächtiger Gott!‘ (Offb 15,3) ‚Jehova, wie sind deine Werke so groß! Deine Gedanken sind so sehr tief. Ein Törichter glaubt das nicht, und ein Narr achtet solches nicht‘ (Ps 92,5-6). Gottes Weisheit ist unfassbar tiefgreifend, und Seine Taten sind reichlich und reichhaltig. Wie können wir Seine Werke und Worte auf die Bibel begrenzen und einschränken? Durch die heutige Gemeinschaft bin ich mir jetzt sicher, dass nicht alle Worte und Werke Gottes in der Bibel aufgezeichnet sind, und dass der Herr, der in den letzten Tagen wiederkehrt, mehr Worte sprechen und Sein Werk des Gerichts vollbringen wird. Angesichts des Werkes Gottes in den letzten Tagen möchte ich nicht länger an meinen eigenen Vorstellungen und Einbildungen festhalten, sondern wünsche stattdessen, eine weise Jungfrau zu sein, ein gottesfürchtiges Herz zu haben, mehr nach der Wahrheit zu suchen und mich darauf zu konzentrieren, Gottes Stimme zu hören, denn nur auf diese Weise werde ich die Wiederkunft des Herrn willkommen heißen und Seine Errettung in den letzten Tagen empfangen können.“

Xiang Yang nickte und sagte Amen zu Siyu, und konnte es nicht erwarten zu sagen: „Ja! Wenn der Herr wirklich wiedergekehrt ist, um Seine Worte zu sprechen, und wir an unseren falschen Vorstellungen festhalten und uns weigern, Sein Werk zu suchen oder zu akzeptieren – würde uns dies nicht zu törichten Jungfrauen machen? Oh, Schwester Siyu. Jetzt, da wir sicher sind, dass der Herr mehr Worte sprechen und Sein Werk des Gerichts vollbringen wird, wenn Er wiederkehrt – meine Cousine sagte soeben, dass eine Schwester ihr bezeugt habe, dass der Herr bereits wiedergekehrt sei! Wir wollen meine Cousine bitten, sich mit jener Schwester in Verbindung zu setzen, und wir werden unsere Suche fortsetzen, und wir werden sehen, ob der Eine, den sie bezeugt, wirklich der wiedergekehrte Herr Jesus ist.“

„Genau das denke ich auch“, sagte Siyu. Sie wandte sich an Schwester Rui und sagte dann: „Schwester Rui, könntest du uns zu …“

Und Schwester Rui nickte ihr erfreut zu.

Verwandter Inhalt