Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Am fünften Tag zeigt des Lebens abwechslungsreiche und vielfältiger Formen die Autorität des Schöpfers in unterschiedlicher Weise

14

Die Schrift sagt, „Und Gott sprach: Es errege sich das Wasser mit webenden und lebendigen Tieren, und Gevögel fliege auf Erden unter der Feste des Himmels. Und Gott schuf große Walfische und allerlei Getier, daß da lebt und webt, davon das Wasser sich erregte, ein jegliches nach seiner Art, und allerlei gefiedertes Gevögel, ein jegliches nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war“ (Gen 1:20-21). Die Schrift sagt uns deutlich, dass Gott an diesem Tag die Tiere in den Gewässern und die Vögel in der Luft erschaffen hat, was bedeutet, dass Er die verschiedenen Fische und Vögel geschaffen und sie je nach Art klassifiziert hat. Auf diese Weise wurden die Erde, der Himmel und das Wasser durch Gottes Schöpfung bereichert ….

Als Gottes Worte gesprochen wurden, wurde frisches neues Leben, jeweils mit einer anderen Form, sofort unter den Worten des Schöpfers lebendig. Sie kamen in die Welt und drängelten um die Position, sprangen umher und tummelten sich vor Freude …. in allen Formen und Größen schwammen durch das Wasser, Muscheln aller Art wuchsen aus dem Sand, geschuppte Kreaturen, solche mit Schale und ohne Rückgrat wuchsen eilig weiter in verschiedene Formen, ob groß oder klein, lang oder kurz. So begannen auch verschiedene Arten von Algen forsch zu wachsen, schwankend aufgrund der Bewegung der verschiedenen Lebensformen im Wasser, wellig, als würden sie die stehenden Gewässer darum bitten, als ob sie ihnen sagen würden: schüttelt ein Bein! Bringt eure Freunde mit! Damit ihr nie wieder allein sein müsst! Von dem Moment an, als die verschiedenen Lebewesen, die von Gott erschaffen wurden, im Wasser erschienen, brachte jedes neue, frische Leben Vitalität in die Gewässer, die so lange ruhig gewesen waren, und eine neue Ära wurde eingeläutet …. Von diesem Zeitpunkt an, schmiegten sie sich aneinander und lebten in Gesellschaft miteinander und sie machten keinen Unterschied zueinander. Das Wasser bestand für die Geschöpfe in ihm, um jedes Leben zu nähren, das in seinen Armen wohnte, und jedes Leben bestand für das Wassers wegen seiner Nahrung. Jedes verliehene Leben auf das andere, und zur gleichen Zeit, jeweils auf die gleiche Art und Weise, trug Beweis für das Wunder und die Größe von des Schöpfers Schöpfung und die unübertreffliche Macht des Schöpfers Autorität ….

Am fünften Tag zeigt des Lebens abwechslungsreiche und vielfältiger Formen die Autorität des Schöpfers in unterschiedlicher Weise

Als das Meer nicht mehr still war, so begann das Leben auch den Himmel zu füllen. Einer nach dem anderen, Vögel, groß und klein, flogen vom Boden aus in den Himmel. Im Gegensatz zu den Kreaturen des Meeres, hatten sie Flügel und Federn bedeckten ihre schlanken und anmutigen Figuren. Sie flatterten mit ihren Flügeln, stolz und hochmütig zeigten sie ihr prächtiges Federkleid und dessen spezielle Funktionen und Fähigkeiten, die ihm durch den Schöpfer verliehen wurden. Sie schwebten frei und geschickt pendelten sie zwischen Himmel und Erde, über Wiesen und Wälder …. Sie waren die Lieblinge der Luft, waren die Lieblinge aller Dinge. Sie würden bald die Verbindung zwischen Himmel und Erde werden und über die Nachrichten aller Dinge berichten …. Sie sangen freudig im Sturzflug, sie brachten Jubel, Gelächter und Lebendigkeit in diese einst leere Welt …. Sie nutzten ihren klaren, melodischen Gesang und die Worte in ihren Herzen, um den Schöpfer für das Leben, dass Er ihnen gab, zu loben. Sie tanzten fröhlich um die Perfektion und das Wunder der Schöpfung des Schöpfers anzuzeigen, und würden ihr ganzes Leben dem Beweis für die Autorität des Schöpfers durch das besondere Leben widmen, dass er ihnen gegeben hatte ….

Am fünften Tag zeigt des Lebens abwechslungsreiche und vielfältiger Formen die Autorität des Schöpfers in unterschiedlicher Weise

Unabhängig davon, ob sie im Wasser waren, oder dem Himmel angehörten, durch den Befehl des Schöpfers existierte diese Fülle von Lebewesen in den verschiedenen Varianten des Lebens, und durch den Befehl des Schöpfers, versammelten sie sich entsprechend ihrer jeweiligen Spezies. Und dieses Gesetz, diese Regel war durch jedwede Kreaturen unabänderlich. Niemals wagten sie, über die Grenzen, die für sie vom Schöpfer festgelegt wurden zu gehen, noch waren sie in der Lage dazu. Wie vom Schöpfer geweiht, lebten sie und multipliziert sie sich und sie hielten strikt den Lebensverlauf ein und die für sie vom Schöpfer auferlegten Gesetze und sie hielten bewusst Seine unausgesprochenen Befehle und die himmlischen Erlasse und Vorschriften ein, die er ihnen gab, den ganzen Weg bis heute. Sie unterhielten sich mit dem Schöpfer in ihrer eigenen Weise, und kamen dazu, die Bedeutung des Schöpfers zu schätzen, und Seinen Geboten zu gehorchen. Niemand verstieß jemals gegen die Autorität des Schöpfers und Seine Souveränität und gegen das Kommando über sie, dass in Seine Gedanken ausgeübt wurde; keine Worte wurden ausgesprochen, aber die Autorität, die dem Schöpfer einzigartig war, steuerte alle Dinge in der Stille, welche keine Sprache besaß, und die sich vom Menschen unterschied. Die Ausübung Seiner Autorität in dieser besonderen Weise, zwang den Menschen dazu neues Wissen zu gewinnen und eine neue Interpretation von der einzigartigen Autorität des Schöpfers zu haben. Hier muss ich euch sagen, dass an diesem neuen Tag, die Ausübung der Autorität des Schöpfers einmal mehr die Einzigartigkeit des Schöpfers demonstrierte.

Als nächstes wollen wir auf den letzten Satz dieser Passagen der Heiligen Schrift blicken: „Gott sah, dass es gut war.“ Was denkt ihr, bedeutet dies? Hier bekommen wir einen Einblick in Gottes Emotionen. Gott sah alles, was Er ins Leben gerufen und geschaffen hatte und wegen Seiner Worte ein fester Bestandteil wurde und allmählich begann es sich zu verändern. War Gott zu dieser Zeit zufrieden mit den verschiedenen Dingen, die Er mit Seinen Worten gemacht hatte und mit den verschiedenen Handlungen, die Er erreicht hatte? Die Antwort lautet: „Gott sah, dass es gut war.“ Was seht ihr hier? Was vertritt das „Gott sah, dass es gut war.“? Was symbolisiert es? Es bedeutet, dass Gott die Macht und Weisheit hatte das zu erreichen, was Er geplant und vorgegeben hatte, um die Ziele zu erreichen, die Er sich zu erreichen festgelegt hatte. Jedes Mal als Gott eine Aufgabe vollendet hatte, fühlte Er dabei Bedauern? Die Antwort ist immer noch, dass „Gott sah, dass es gut war.“ Mit anderen Worten, hatte Er nicht nur kein Gefühl der Reue, sondern war stattdessen zufrieden. Was bedeutet es, dass Er keine Reue gefühlt hat? Es sagt uns, dass Gottes Plan vollkommen ist, dass Seine Macht und Weisheit perfekt sind, und dass nur durch Seine Autorität eine solche Perfektion erreicht werden kann. Wenn der Mensch eine Aufgabe ausführt, kann Er wie Gott sehen, dass es gut ist? Kann alles, was der Mensch tut Perfektion erreichen? Kann der Mensch je etwas erschaffen, was für alle Ewigkeit besteht? So wie der Mensch sagt: „Nichts ist perfekt, nur besser“, kann nichts, was der Mensch erschafft, Perfektion erreichen. Als Gott sah, dass alles was Er getan und erreicht hatte gut war, wurde alles, was von Gott erschaffen wurde, durch Seine Worte festgelegt, das heißt, als „Gott sah, dass es gut war,“ nahm alles, was er gemacht hatte, eine dauerhafte Form an und wurde nach der Art eingeordnet, und jeder Sache wurde eine fester Ort, Zweck und Funktion für alle Ewigkeit gegeben. Darüber hinaus war ihre Rolle unter allen Dingen, und die Reise, die sie während Gottes Verwaltung aller Dinge aufnehmen müssten, schon von Gott verordnet worden und unveränderlich. Dies war das himmlische Gesetz, dass vom Schöpfer aller Dinge gegeben wurde.

„Gott sah, dass es gut war,“ diese einfachen, unterschätzten Worte, so oft ignoriert, sind die Worte des himmlischen Gesetzes und des himmlischen Edikts, dass allen Wesen von Gott gegeben wurde. Sie sind eine weitere Ausführungsform des Schöpfers Autorität, eine, die praktischer und tiefgründiger ist. Durch Seine Worte war der Schöpfer nicht nur in der Lage alles zu gewinnen, was Er zu gewinnen dargelegt und alles zu erreichen, was Er zu erreichen dargelegt hat, sondern auch um alles in Seinen Händen kontrollieren konnte, dass Er geschaffen hatte, und alles zu beherrschen, was Er unter Seiner Autorität erschaffen hatte, und außerdem war alles systematisch und regelmäßig. Alle Dinge lebten und starben auch durch Sein Wort und darüber hinaus durch Seine Autorität, inmitten dessen Gesetzes sie lebten, dass Er dargelegt hatte, und keiner war davon ausgenommen! Dieses Gesetz begann in dem Augenblick, dass „Gott sah, dass es gut war,“ und es soll weiter existieren und zum Wohle von Gottes Plan der Verwaltung funktionieren, bis hin bis zu dem Tag, dass es vom Schöpfer aufgehoben wird! Die einzigartige Autorität des Schöpfers kommt nicht nur in Seiner Fähigkeit zum Ausdruck, alle Dinge zu schaffen und alles, dass ins Leben gekommen ist zu befehligen, sondern auch in Seiner Fähigkeit, die Herrschaft über alle Dinge zu regieren und zu halten, und allen Dingen Leben und Vitalität zu schenken und darüber hinaus in Seiner Fähigkeit für alle Ewigkeit, alle Dinge die er in Seinem Plan erschaffen würde, in der Welt erscheinen und existieren zu lassen, die von Ihm in einer perfekten Form, einer perfekten Lebensstruktur und einer perfekten Rolle gemacht wurden. So war es auch in der Art und Weise zum Ausdruck gebracht, dass die Gedanken des Schöpfers keinem Zwang unterworfen waren, weder auf Zeit, Raum, noch auf Geographie beschränkt waren. Wie Seine Autorität soll die eindeutige Identität des Schöpfers für die Ewigkeit unverändert bleiben. Seine Autorität ist immer eine Darstellung und ein Symbol Seiner einzigartigen Identität und Seiner Autorität die für immer Seite an Seite mit Seiner Identität existieren!

aus „Die Kundgebungen des Allmächtigen Gottes (Der Weg zur Gotteserkenntnis)“