Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Frage 3: Der Herr Jesus sagte selbst, dass die Bibel Sein Zeugnis ist. Deshalb muss unser Glaube an den Herrn auf der Bibel basieren. Die Bibel ist unser einziger Weg, um den Herrn kennenzulernen.

Antwort:

Dann sehen wir mal, ob man den Herrn wirklich kennenlernen kann, wenn man sich auf die Bibel verlässt. Die Antwort auf diese Frage kann im Wort des Allmächtigen Gottes gefunden werden. Erlaubt mir, es allen vorzulesen. Der Allmächtige Gott sagt: „Damals lasen Juden nur aus dem Alten Testament und wussten von Jesajas Prophezeiung, dass ein männliches Kind in einer Krippe geboren werden würde. Warum verfolgten sie Jesus trotzdem, obwohl sie dieses Wissen hatten? Liegt das nicht an ihrem rebellischen Wesen und daran, dass sie nichts über die Arbeit des Heiligen Geistes wissen? Zu jener Zeit glaubten die Pharisäer, dass Jesus Arbeit mit dem, was sie über die Prophezeiung des männlichen Kindes wussten, nicht übereinstimmte. Der heutige Mensch lehnt Gott deshalb ab, weil die Arbeit des menschgewordenen Gottes nicht mit der Bibel übereinstimmt. Ist der Kern ihrer Rebellion gegen Gott nicht ein und dieselbe? … Was du anwenden solltest ist das Akzeptieren jeglicher Arbeit, solange es die des Heiligen Geistes ist, ohne dass weitere Begründungen seitens der Bibel notwendig sind. Denn du glaubst an Gott, um Gott zu folgen und nicht, um gegen Ihn zu ermitteln. Du solltest nicht nach weiteren Beweisen von Mir suchen, um zu beweisen, dass Ich dein Gott bin. Stattdessen solltest du unterscheiden, ob Ich dir von Nutzen bin. Das ist der Schlüssel. Auch wenn du in der Bibel unwiderlegbare Beweise gefunden hast, so kann dich das nicht gänzlich vor Mich bringen. Du bist jemand, der innerhalb der Grenzen der Bibel lebt, nicht vor Mir. Die Bibel kann dir weder dabei helfen, Mich zu kennen, noch kann sie deine Liebe für Mich vertiefen. Obwohl die Bibel prophezeite, dass ein männliches Kind geboren werden würden, konnte niemand ergründen, auf wen die Prophezeiung zutreffen würde, denn der Mensch kannte die Arbeit Gottes nicht und das brachte die Pharisäer dazu, sich Jesus entgegenzustellen“ (aus „Wie kann der Mensch, der Gott in seinen Vorstellungen definiert hat, die Offenbarungen Gottes empfangen?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Die Menschen im Zeitalter des Gesetzes hielten an der Schrift fest und suchten Gottes neues Werk nicht, erforschten es nicht. Am Ende kreuzigten sie den Herrn Jesus. Anhand dieser Tatsache können wir sehen, dass wir Gott oder Sein Werk nicht nur anhand der Bibel kennenlernen können. Wir alle wissen, dass die Menschen, die damals dem Herrn Jesus folgten, Gott anhand des tatsächlichen Werkes und Wortes des Herrn Jesus und der Erleuchtung und Führung des Heiligen Geistes kennenlernen wollten. Nicht eine Person hat Gott anhand der Bibel kennengelernt. Das ist ein Fakt. Brüder und Schwestern, auch wir können nicht nur die Bibel als Grundlage benutzen, um das Werk des Allmächtigen Gottes heute zu messen. Die Bibel kann nur als Referenz verwendet werden. In erster Linie muss dies auf der Grundlage bestätigt werden, ob es die Wahrheit und das Werk des Heiligen Geistes gibt oder nicht. Nur dann kann die richtige Entscheidung getroffen werden.

Lasst uns einen Absatz aus dem Wort des Allmächtigen Gottes lesen! „Heute möchte Jeder die Prophezeiungen der Arbeit der letzten Tage in der Bibel finden, sie möchten entdecken, welche Arbeit Gott während der letzten Tage ausführen wird und welche Vorzeichen es dort bezüglich der letzten Tage gibt. So wird ihre Verherrlichung der Bibel noch fieberhafter und je näher die letzten Tage heranrücken umso größer wird die Glaubwürdigkeit, die sie den Prophezeiungen der Bibel schenken, insbesondere jenen über die letzten Tage. Mit einem solchen blinden Glauben an die Bibel, mit einem derartigen Vertrauen in die Bibel, haben sie kein Verlangen, nach der Arbeit des Heiligen Geistes zu suchen. Den Vorstellungen der Menschen entsprechend denken sie, dass nur die Bibel das Werk des Heiligen Geistes bringen kann, nur in der Bibel können sich die Fußstapfen Gottes finden lassen und nur in der Bibel sind die Geheimnisse der Arbeit Gottes versteckt, nur die Bibel – keine anderen Bücher oder Menschen – kann alles über Gott und die Gesamtheit seines Werkes erklären. Die Bibel kann die Arbeit des Himmels auf die Erde bringen und die Bibel kann beides: Die Zeitalter eröffnen und schließen. Mit der artigen Auffassungen haben die Menschen keine Neigung, nach der Arbeit des Heiligen Geistes zu suchen. Egal wie sehr die Bibel in der Vergangenheit den Menschen geholfen hat, sie ist zu einem Hindernis für Gottes letzte Arbeit geworden. Ohne die Bibel könnten die Menschen nach den Fußstapfen Gottes andernorts suchen, doch heute sind Seine Fußstapfen in der Bibel enthalten und die Schwierigkeit, Seine neuste Arbeit fortzuführen, hat sich verdoppelt und ist zu einer mühseligen Aufgabe geworden. Das ist alles wegen den berühmten Kapiteln und Sprüchen in der Bibel wie auch den verschiedenen Prophezeiungen der Bibel“ (aus „Bezüglich der Bibel (1)“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). „Nachdem wir also nach den Fußspuren Gottes suchen, müssen wir nach Gottes Willen suchen, nach den Worten Gottes, nach den Kundgebungen Gottes – denn wo neue Worte Gottes sind, da ist die Stimme Gottes, und wo die Fußspuren Gottes sind, da sind die Taten Gottes. Wo der Ausdruck Gottes ist, da ist die Erscheinung Gottes, und wo die Erscheinung Gottes ist, da existiert die Wahrheit, der Weg und das Leben“ (aus „Die Erscheinung Gottes hat ein neues Zeitalter gebracht“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“). Der Allmächtige Gott hat uns durch Sein Wort schon deutlich gesagt, dass wir in unserem Glauben an Gott nicht hartnäckig an der Bibel festhalten sollten, dass wir mit den Spuren vom Werk des Heiligen Geistes Schritt halten und Gottes Fußabdrücke in Seinem neuen Werk und Seinen neuen Worten suchen sollten. Um festzustellen, ob es Gottes Werk und der wahre Weg ist, müssen wir sehen, ob es das Werk des Heiligen Geistes besitzt, ob es Ausdrücke der Wahrheit gibt und ob es den Menschen mit Leben versorgen kann. Wenn das, was ausgedrückt wird, die Wahrheit und das Leben ist, dann ist es zweifellos Gottes Werk, und es muss eine Bestätigung des Heiligen Geistes geben. Wenn wir Gottes Werk der letzten Tage kennenlernen wollen, dann müssen wir in Gottes Worten und Äußerungen suchen und sie erforschen, um zu sehen, ob sie der Ausdruck Gottes sind, ob sie den Menschen in einem neuen Zeitalter die Richtung weisen können, ob sie die Wahrheit haben, den Menschen mit Leben versorgen können und ob sie die verdorbene Gesinnung der Menschen verändern können, um ihnen bei der Erlangung der Reinigung zu helfen. Nur das ist der Maßstab bei der Überprüfung des wahren Weges! Brüder und Schwestern, wir sollten uns Gottes Äußerungen und Worte des neuen Zeitalters ansehen!

aus dem Filmskript von „Enthüllt das Geheimnis über die Bibel“

 

Verwandter Inhalt